Allgäu

Beiträge zum Thema Allgäu

Symbolbild. Der 37-Jährige, der aus der Memminger JVA geflohen ist, konte im Bereich Frickenhausen festgenommen werden.
16.657×

Polizei
Ausbruch aus Memminger JVA: Festnahme bei Frickenhausen im Unterallgäu

Dank einer Mitteilung aus der Bevölkerung konnte einer der beiden Gesuchten, die am Wochenende aus der JVA Memmingen geflüchtet sind, gegen 14:45 Uhr am Montag festgenommen werden. Der 37-jährige Georgier hielt sich nach derzeitigem Ermittlungsstand alleine im Umkreis von Frickenhausen bei Lauben im Unterallgäu auf. Der zweite Geflohene, ein 36-jähriger türkischer Staatsangehöriger, wird derzeit weiterhin gesucht. Die Polizei bittet deshalb weiter darum, bei direktem Kontakt nicht an den Mann...

  • Memmingen
  • 05.08.19
Symbolbild. Landespolitik, Behörden und die Tiroler Polizei ziehen positive Bilanz nach den Fahrverboten und Überwachungsmaßnahmen am Wochenende.
1.344×

Entlastung
Tirol zieht nach Fahrverboten am Wochenende positive Bilanz

Das Land Tirol hat am vergangenen Wochenende die angekündigten Fahrverbote und Ampeldosierungen im Großraum Innsbruck, Reutte und Kufstein durchgeführt. Und das mit Erfolg, geht es nach der Landespolitik, den Behörden und der Tiroler Polizei. „Unsere Ortsgebiete und das niederrangige Straßennetz konnten aufgrund der verordneten Fahrverbote und der Überwachungsmaßnahmen der Tiroler Polizei staufrei gehalten werden“, so Tirols Landeshauptmann Günther Platter in einer Mitteilung. Bis Mitte...

  • Reutte
  • 08.07.19
Forggensee: Einsatzkräfte der Wasserwacht mussten mehrere Wassersportler retten.
18.537×

Wetter
Sturm lässt mehrere Boote auf Forggensee kentern - Personen in Seenot

Am Samstagnachmittag sind mehre Boote auf dem Forggensee gekentert - Grund war ein heftiges Unwetter. Nach Angaben der Polizei war der Sturm gegen 17:30 Uhr aufgezogen. Mehrere Bootsführer konnten ihre Boote nicht mehr rechtzeitig an Land bringen und kenterten teilweise. Die Wasserwacht und Wasserschutzpolizei konnte mehrere Personen aus dem Wasser retten. Auch die havarierten Boote und Surfbretter wurden von den Einsatzkräften geborgen. Einige der Geretteten litten an leichten Unterkühlungen...

  • Füssen
  • 07.07.19
Fotografieren unter den Rock ist in öffentlichem Raum in Deutschland bisher nicht strafbar.
1.975×

Gesetz
Strafe für Fotografieren unter den Rock in Bayern geplant

Vor drei Wochen haben Unbekannte in Kempten Frauen unter den Rock fotografiert. Ein Mann näherte sich der 28-jährigen Frau auf offener Straße von hinten und fotografierte mit seinem Handy unter ihren Rock. Solche Szenarien kommen häufig vor und sind in Deutschland bislang nicht in jedem Fall strafbar. Bundesländer wie Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen wollen das ändern.  Wer in England einer Frau heimlich unter den Rock fotografiert, muss mit zwei Jahren Haft rechnen. In...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 14.06.19
Am Allgäu Airport in Memmingen wurden letztes Jahr einige Schulschwänzer vor Beginn der Pfingstferien erwischt.
3.194×

Pfingstferien
Schulschwänzer im Allgäu: Polizei führt keine speziellen Kontrollen durch

Am Freitagnachmittag beginnen in Bayern wieder die Pfingstferien. Viele Familien können den Start der schulfreien Zeit gar nicht abwarten und starten schon vorzeitig in den Urlaub. Hintergrund ist die Tatsache, dass Flüge ab Beginn der Schulferien wegen der größeren Nachfrage deutlich teurer werden. Im vergangenen Jahr hat die Polizei an Flughäfen in Bayern rund 20 Familien erwischt, die ihre Kinder vor Pfingsten die Schule schwänzen ließen. Allein am Allgäu Airport in Memmingen waren es zehn...

  • Memmingen
  • 05.06.19
Symbolbild
5.559×

Einsatz
Wildgewordene Stier greift in Stöttwang Menschen an - Polizei muss das Tier erschießen

In Stöttwang ist ein wildgewordener Stier ausgebrochen und hat mehrere Passanten angegriffen. Nach Angaben der Polizei war das Tier am Freitagabend durch das Dorf geflüchtet und hatte Außenanlagen von Wohnhäusern zerstört und ein landwirtschaftliches Fahrzeug attackiert. Mehrere Personen mussten vor dem Tier fliehen und sich in Sicherheit bringen. Da der Besitzer des Tieres nicht ausfindig gemacht werden konnte, mussten Polizeibeamte den Stier erschießen. Personen kamen bei dem Zwischenfall...

  • Stöttwang
  • 01.06.19
Aufrüstung der Ausrüstung: Neues Polizeiboot bei der Allgäuer Polizei.
836×

Ausrüstung
Nach Test auf dem Rottachspeicher: Neues Schnelleinsatzboot für die Allgäuer Polizei

Am Mittwoch wurde durch die Wasserschutzpolizei-Zentralstelle Bayern an das Polizeipräsidium (PP) Schwaben Süd/West ein neues Schnelleinsatzboot mit Elektroantrieb übergeben. Das neue Schnelleinsatzboot WSP 36 mit Elektroantrieb wurde nach einer kurzen Einweisung und Testfahrt auf dem Rottachspeicher an das PP Schwaben Süd/West übergeben. Nach Ergänzung der notwendigen Ausrüstungs- und Rettungsmittel ist das Schlauchboot (mit Alukiel) in Kürze einsatzbereit. Das neue Dienstboot verfügt über...

  • Kempten
  • 17.05.19
Die drei entlaufenen Tiere kamen im Dienststellenhof unter, bis der Besitzer sie abholte.
4.596×

Suche
Ausgebüxte Esel finden kurzfristig Asyl bei Lindenberger Polizei

Am Freitagvormittag musste die Polizei Lindenberg mehrere entlaufene Esel einfangen, die im Bereich der Bismarck- bzw. Hauptstraße auf der Straße laufen würden. Mehrere Streifen machten sich auf die Suche nach den Tieren, die sie schließlich auf einer Wiese nahe der Dienststelle fanden und dann in den Dienststellenhof trieben. Wie die Polizei mitteilt, versorgten die Beamten die drei Ausreißer mit Löwenzahn, bis sie der Besitzer abholte.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.04.19
Viel Schnee liegt heuer in den Bergen, und das wird noch bis in den Sommer hinein so sein. Entsprechend sollten Wanderer ihr Tourenziel wählen.
15.945×

Wandern
Urlauber (58) verläuft sich am Walmendingerhorn im Kleinwalsertal: Rettung per Hubschrauber

Eine 58 Jahre alter Urlauber aus Deutschland ist am 1990 Meter hohen Walmendingerhorn im Kleinwalsertal in Bergnot geraten. Er wurde unverletzt vom Vorarlberger Polizeihubschrauber „Libelle“ geborgen und ins Tal geflogen. Nach Polizeiangaben hatte der Mann einen Notruf abgesetzt, weil er sich am Walmendingerhorn verlaufen hatte. Er war querfeldein im steilen Gelände unterwegs und stieg zwischen den Lawinenverbauungen hin und her. Offenbar sei er vom markierten Weg abgekommen, sagte ein Sprecher...

  • Oberstdorf
  • 26.04.19
Vermisstensuche (Symbolbild Polizei)
44.519×

Video-Aufruf
24-Jähriger in Kempten weiterhin vermisst – Mutter bittet per Video dringend um Mithilfe

+++UPDATE+++ Philipp M. ist wieder zuhause. Bezugsartikel: Seit Donnerstag, 11. April wird Philipp M. (24) aus Kempten vermisst. Jetzt wendet sich die Mutter von Philipp mit einem Video-Aufruf an die Öffentlichkeit. Hinweis: Aufgrund der Wahrung der Persönlichkeitsrechte haben wir das Video entfernt. Am frühen Donnerstagabend hatte die Mutter zuletzt Kontakt mit ihrem Sohn. Sie habe sich mit ihm am Illerstadion verabredet zur Klärung einer schwierigen Situation. "Ich hatte aber ein komisches...

  • Kempten
  • 16.04.19
Oberhalb des Arlbergpasses löste sich am Stubigernagel eine große Stein- und Gerölllawine.
42.749×

Naturgewalt
200 Kubikmeter Gestein donnern am Arlberg zu Tal: Am Hochvogel im Allgäu droht ein noch viel größerer Felssturz

Im Arlberggebiet hat sich am sogenannten Stubigernagel in 1.900 Metern Höhe eine große Felsplatte gelöst und ist zu Tal gedonnert. Nach Angaben der Polizei in Bregenz stürzten etwa 200 Kubikmeter Gestein und Geröll auf die Arlbergpass-Straße zu, wurden aber 200 Meter vor der Verkehrsverbindung durch den Schnee gestoppt. Es sei niemand verletzt worden und auch kein Sachschaden entstanden, teilt die Vorarlberger Polizei mit. Der Felssturz habe sich vermutlich durch das Auftauen von Schnee und Eis...

  • Oberstdorf
  • 04.04.19
Insgesamt 81 neue Polizistinnen und Polizisten werden künftig ihren Dienst im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Schwaben Süd/West versehen.
4.803×

Sicherheit
Neue Beamte für die Allgäuer Polizei

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West darf sich über neue Kolleginnen und Kollegen freuen. Insgesamt 81 neue Polizeibeamte sind am Dienstag in Senden begrüßt worden. Ein Großteil der neuen Mitarbeiter hat gerade erst die Ausbildung bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei abgeschlossen. Von den 81 Neuzugängen haben 78 Polizistinnen und Polizisten den Mittleren Dienstweg eingeschlagen, drei Beamte sind im gehobenen Dienst tätig. Für das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West ist das die größte...

  • Kempten
  • 28.03.19
Nach einer Bombendrohung ist das Augsburger Rathaus derzeit geräumt.
4.681×

Großeinsatz
Bombendrohung in verschiedenen Städten - Entwarnung in Augsburg

Nach einer Bombendrohung ist am Dienstagmorgen das Augsburger Rathaus evakuiert worden. Laut der Augsburger Allgemeinen waren über Nacht in mehreren Städten Bombendrohungen per E-Mail ein - darunter auch im Augsburger Rathaus eingegangen. Die Polizei hat daraufhin den Rathausplatz geräumt. Mittlerweile gibt die Polizei Entwarnung, der Rathausplatz wieder begehbar. Auch der zwischenzeitlich unterbrochene Straßenbahnverkehr läuft wieder.  Weitere Drohungen im gesamten Bundesgebiet Von den...

  • Kempten
  • 26.03.19
18.117× 6

Kriminalität
Das Allgäu spielt für die rechte Szene eine wichtige Rolle

Eine idyllische Urlaubsregion mit Bergen, Kühen und viel Natur. So sehen viele das Allgäu. Aber dort ist auch ein brauner Sumpf zu finden, in dem sich Rechtsextreme wohlzufühlen scheinen: Nach Angaben der Bayerischen Staatsregierung ist die 2002 im Raum Memmingen gegründete Skinhead-Kameradschaft „Voice of Anger“ die größte derartige Gruppierung im ganzen Freistaat. Ihre Fühler reichen bis ins Ausland, erklärt der Journalist Sebastian Lipp, der sich seit Jahren mit der rechten Szene im Allgäu...

  • Kempten
  • 25.03.19
Symbolbild: Aufgrund des Schneefalls kam es am  11. März 2019 zu zahlreichen Unfällen im Allgäu.
4.593×

Glätte
Schneebedingte Unfälle im Allgäu: Knapp 100.000 Euro Sachschaden an einem Tag

Ostallgäu Ein 75-Jähriger kam am Montagvormittag zwischen Untrasried und Hopferbach nach rechts von der Fahrbahn auf das Bankett ab. Aufgrund der Winterglätte brach das Heck seines Fahrzeugs aus und prallte auf der gegenüberliegenden Seite in ein Verkehrsschild. Durch den Aufprall überschlug sich der Wagen des 75-Jährigen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Mann wurde leicht verletzt. Der Sachschaden an dem Verkehrsschild sowie an dem Auto des Mannes beträgt etwa 7.300 Euro....

  • Kempten
  • 12.03.19
Mit solchen Body-Cams ist künftig auch die Polizei im Allgäu ausgerüstet.
1.893×

Online-Umfrage
Allgäuer Polizei bald mit Body-Cams im Einsatz

Allgäuer Polizisten werden künftig mit sogenannten Body-Cams ausgerüstet. Laut dem Bayerischen Innenministerium erhalten die Beamten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ingesamt 100 der tragbaren Kameras, mit denen sie in bestimmten Situationen Video- und Audioaufnahmen anfertigen können. Bayernweit wird die Polizei mit fast 1.400 Body-Cams ausgestattet. Die Anschaffung der Geräte kostet den Freistaat 1,8 Millionen Euro. Bis Anfang 2020 sollen die Geräte flächendeckend ausgeliefert sein....

  • Kempten
  • 12.03.19
376×

Digital Day
Was Mobbing mit den Opfern macht: Medien-Informationstag in Immenstadt klärt auf

Wie fühlt man sich, wenn alle gegen einen sind? Wenn alle über einen lachen, Bilder, Nachrichten und Witze austauschen? Das will Marius Fromme vom Polizeipräsidium Kempten den Besuchern des Digital Day, der am Samstag ab 9 Uhr in Immenstadt stattfindet, in einem Rollenspiel näherbringen. Dabei nehmen Kinder, Jugendliche und Erwachsene selbst die Rolle eines Cybermobbing-Opfers ein. „So wird schnell klar: In einer solchen Situation fühlt sich niemand wohl“, sagt Fromme. War doch nur ein Spaß:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.01.19
Im Winter sollte das Fahrzeug vor der Fahrt von Schnee und Eis befreit werden.
1.337×

Unterschätzte Gefahr
Polizei warnt: 77 Verkehrsunfälle durch herabfallende Schnee- und Eisplatten im Winter 2017/18 im Allgäu

Wer im Winter mit dem Auto fährt, kennt das Problem: Bevor die Fahrt losgeht, muss zunächst das Auto von Eis und Schnee befreit werden. Doch nicht alle Autofahrer gehen dieser Aufgabe gewissenhaft nach. Sie unterschätzen die Gefahr von herabfallenden Schnee- und Eisplatten und riskieren Unfälle, Sachschäden und Verletzungen. Wie die Polizei mitteilte, kam es allein im Winterhalbjahr 2018/18 im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West zu 77 Unfällen durch herabfallende Schnee- und...

  • Kempten
  • 03.01.19
Bei dem Kutschunfall in Pfronten wurden mehrere Personen verletzt.
3.112×

Unfall
Kriseninterventionsteam betreut Opfer des Kutschenunglücks in Pfronten

Auch drei Tage nach dem schweren Kutschen-Unfall mit mehreren Verletzten ist die Betroffenheit in Pfronten noch groß. „Das bewegt bei uns wirklich alle“, sagt Bürgermeisterin Michaela Waldmann. Wie aber geht es den Verletzten, unter denen auch acht Kinder waren? „Ein Kriseninterventionsteam hat unmittelbar nach dem Unfall mit der Arbeit begonnen“, sagt Waldmann. Inzwischen hätten die Urlauberfamilien den Vorfall gut bewältigt. Die 47-jährige Kutscherin liegt immer noch im Krankenhaus, sie hat...

  • Pfronten
  • 28.12.18
Symbolbild.
1.424×

Falscher Polizeibeamter
Erneut Betrugsmaschen in Lindau: Seniorin hat rund 50.000 Euro übergeben

Drei Anrufe mit der Masche „falscher Polizeibeamter“ wurden am Sonntagabend, 25. November 2018, im Stadtbereich Lindau, einer im Ortbereich Bodolz registriert. Dabei wurden Frauen im Alter von 45 bis 91 Jahren angerufen. Der Anrufer gab in akzentfreiem Deutsch an, ein Kriminalbeamter zu sein und müsse die Angerufenen warnen, seines Kenntnisstandes nach stehe ein Wohnungseinbruch bevor. Um das Vermögen der Angerufenen zu schützen, erkundigte sich der falsche Kommissar nach Bargeld- und...

  • Lindau
  • 26.11.18
Konzentriert und schnell arbeiten Sebastian Heckelsmüller und seine Kollegen bei der Einsatzzentrale in Kempten. Bei ihnen kommen Notrufe aus dem gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizei Schwaben Süd/West an.
463×

Einsatzkräfte
Über 100.000 Notrufe in Kemptener Einsatzzentrale

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten ist das Herzstück des vor zehn Jahren gegründeten Präsidiums. In Kempten kommen seither alle Notrufe an, die im Zuständigkeitsbereich – von Lindau im Südwesten über Oberstdorf und Füssen im Süden bis nach Neu-Ulm im Norden – abgesetzt werden. Zuvor gingen die Anrufe über die 110 und die 112 direkt bei den Dienststellen ein, berichtet Edgar Schneele, stellvertretender Leiter der Einsatzzentrale. Durch die zentralen Strukturen...

  • Kempten
  • 24.11.18
Betrüger geben sich am Telefon immer häufiger als Polizeibeamte aus und fordern Schmuck oder Bargeld von Ihren Opfern.
1.027×

Betrug
Immer mehr Fälle von falschen Polizisten am Telefon im Allgäu

Die Fälle im Allgäu häufen sich: Dreiste Betrüger geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus, dabei lassen sie die Rufnummer örtlicher Polizeidienststellen oder die 110 mit einer Ortsvorwahl im Telefondisplay erscheinen. Letztlich wollen die Unbekannten nur eines: Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände bei ihren Opfern abholen. Bei einer Informationsveranstaltung des Kuratoriums Sicheres Allgäu in Lindenberg informierte Werner Strößner, Präsident des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.11.18
Antje Mönning ist bekannt als Nonne in der ARD-Serie "Um Himmels Willen"
3.309×

Gericht
Anwalt von Schauspielerin Antje Mönning will filmende Polizisten nach Stripeinlage in Jengen verklagen

Antje Mönning, bekannt aus der ARD-Serie „Um Himmels Willen“, will einen Strafbefehl über 1.200 Euro nicht akzeptieren. Diese Strafe soll sie zahlen, weil sie im Juni auf einem Parkplatz an der B12 bei Jengen nahe Buchloe nicht nur eine Pause an der frischen Luft machen wollte, sondern auch gestrippt haben soll. Im durchsichtigen Top posierte sie für unbekannte Männer in einem ebenfalls auf dem Parkplatz stehenden Auto. Sie hob ihren kurzen Rock und gewährte dem Publikum intime Einblicke. Das...

  • Buchloe
  • 12.10.18
Schauspielerin Antje Mönning nutzt die Publicity auf ihrer facebook-Seite.
15.934×

Reaktion
Strip auf Jengener Parkplatz: Schauspielerin Antje Mönning (40) äußert sich auf facebook

Ein Strip mit Folgen. Schauspielerin Antje Mönning (40, bekannt als Nonne aus der ARD-Serie "Um Himmels Willen") hat auf einem Parkplatz bei Jengen (Ostallgäu) in nahezu durchsichtiger Bluse ihren Rock gelupft (mit nichts drunter). Das Hauptproblem: Die Männer, denen sie sich so freizügig präsentiert hatte, waren Zivilpolizisten bei einer Verkehrskontrolle. Die Folge: Ein Strafbefehl des Amtsgerichts Kaufbeuren über 1.200 Euro wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Nachdem der Vorgang,...

  • Jengen
  • 11.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ