Allgäu

Beiträge zum Thema Allgäu

Lokales
Desinfektionsmittel selber machen. Das brauch man dafür: Ethanol, Wasserstoffperoxid, Glycerin und abgekochtes Wasser.
Video

Video
Wir haben's ausprobiert: Desinfektionsmittel selber machen nach WHO-Rezeptur

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ein Rezept für Desinfektionsmittel zum Selbermachen veröffentlicht. Sollte das Mittel in den Läden oder Apotheken ausverkauft sein, kann man es so einfach daheim herstellen. Die Zutaten gibt es in der Apotheke zu kaufen. Allerdings ist das selbst hergestellte Desinfektionsmittel nur eine Notlösung. Sicherheitshinweise: Die Herstellung des Desinfektionsmittels ist eigentlich relativ einfach. Allerdings ist Vorsicht geboten, da potentiell...

  • Kempten
  • 26.03.20
  • 15.777× gelesen
Lokales
Wegen der drohenden Welle von Corona-Infizierten suchen die Allgäuer Krankenhäuser freiwillige Helfer zur Unterstützung des Krankenhauspersonals.

Coronavirus
Allgäuer Kliniken suchen nach freiwilligen Helfern: Hilfe auch ohne medizinische Ausbildung möglich

Die Kliniken im Allgäu suchen immer intensiver nach freiwilligen Helfern, um auch personell für eine mögliche Verschärfung der Corona-Krise gerüstet zu sein. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) suchen die Krankenhäuser dafür nicht nur Ärzte und Pfleger im Ruhestand oder in Elternzeit. Sondern auch Helfer ohne medizinische Vorkenntnisse. Auf der Internetseite des "Klinikverbund Allgäu" heißt es: "Egal ob Sie Ärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Medizinische Fachangestellte,...

  • Kempten
  • 26.03.20
  • 24.178× gelesen
  •  1
Lokales
Die Stichwahlen zur Kommunalwahl werden heuer ausschließlich als Briefwahl durchgeführt.

Kommunalwahl 2020
Stichwahlen am Sonntag: Sonderleerung der Briefkästen am Samstag um 18 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Stichwahlen am kommenden Sonntag ausschließlich per Briefwahl durchgeführt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Mittwoch angekündigt, dass die Bayerische Staatsregierung mit der Deutschen Post eine Sonderleerung am kommenden Samstag vereinbart hat. So können die Wahlberechtigten in Bayern ihre Briefwahlunterlagen noch bis 18 Uhr in alle Briefkästen der Deutschen Post einwerfen. Es ist aber auch möglich die Wahlunterlagen am Sonntag bis...

  • Kempten
  • 25.03.20
  • 1.976× gelesen
Lokales
Thomas Lang, von der "Metzgerei Lang" in Sonthofen fallen wegen der Corona-Krise Einnahmen vom Party-Service und Lieferungen an Hotels weg.
Video

Serie
Wie Firmen und Branchen auf die Coronakrise reagieren: Metzgerei Lang in Sonthofen

"Uns trifft es im Endeffekt nicht so wie andere Geschäfte", sagt Metzger Thomas Lang aus Sonthofen. Denn als Grundversorger bleiben Metzgereien trotz der Corona bedingten Beschränkungen weiter offen. Allerdings fallen den Metzgereien die Einnahmen aus dem Party-Service, den Hotellieferungen und Festen komplett weg. "Das ist schon ein großes Eck", sagt Lang. "Aber wir haben den Laden offen und somit geht der Betrieb weiter." Man müsse schauen wie man überhaupt auf die Corona-Krise reagieren...

  • Sonthofen
  • 25.03.20
  • 11.055× gelesen
Lokales
Archivbild. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder.

Corona-Krise
Umfassendes Wirtschaftsprogramm beschlossen: Bayern verdoppelt Corona-Hilfen auf 20 Milliarden Euro

"Es gibt keinen Anlass zur Entwarnung", erklärte der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder bei der Pressekonferenz des Bayerischen Ministerrates am Dienstagmittag. Die Zahl der Coronavirus-Infizierten steige weiter und so auch die Zahl der Todesfälle. Aktuell (Stand 24. März, 13:30 Uhr) gebe es in Bayern inzwischen über 6.300 Coronavirus-Fälle. Außerdem seien 31 Menschen an dem neuartigen Virus gestorben, vier mehr als noch am Montag. Der Bayerische Ministerpräsident verteidigte noch...

  • Kempten
  • 24.03.20
  • 6.633× gelesen
Lokales
Ryanair stellt Flugbetrieb am Allgäu Airport bis vorerst 08. April ein. (Symbolbild)

Flughafen
Ryanair stellt Flugbetrieb am Allgäu Airport bis vorerst 08. April ein

Wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtet, stellt die Fluglinie Ryanair ab Mittwoch alle Flüge von und nach Memmingen ein. Der Grund sind demnach die momentan gültigen Reisebeschränkungen. Die Maßnahme soll vorerst bis zum 08. April gelten. WizzAir, die zweite in Memmingen stationierte Airline fliegt derzeit noch. Allerdings reduzierte die Airline ihr Angebot nach Angaben des BR deutlich. Auch der Wechsel auf den Sommerflugplan, der eigentlich ab dem 29. März gelten sollte, wird bis auf...

  • Memmingen
  • 24.03.20
  • 6.812× gelesen
Lokales
Ordnungsamt bei einer Personenkontrolle

Heimatreporterbeitrag
Coronavirus: Bayerische „Ausgangsbeschränkung“ durch bundesweite „Kontaktbeschränkung“ erweitert!

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat unter der Leitung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder am 20. März 2020 eine bayernweite „Ausgangsbeschränkung“ anlässlich der gegenwärtigen „Corona-Pandemie“ erlassen, die gemäß der Allgemeinverfügung unter Absatz 10. vom 21. März 2020 bis vorläufig zum Ablauf des 3. April 2020 um 24:00 Uhr gültig ist. Diese verpflichtet die Bürger und Bürgerinnen unter anderem dazu: Wo immer es möglich ist, einen Mindestabstand von 1,5...

  • Kempten
  • 23.03.20
  • 6.821× gelesen
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Coronavirus
Erste Bilanz der Polizei zur Ausgangsbeschränkung: Überwiegender Teil der Allgäuer verhält sich positiv

Daheim bleiben! Mit der Ausgangsbeschränkung hat die Bayerische Staatsregierung den Bürgerinnen und Bürgern in Bayern relativ klare Vorgaben gemacht, wie jeder mithelfen soll, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Die meisten Allgäuer verhalten sich verantwortungsbewusst und beachten die Ausgangsbeschränkungen. Zu dieser Erkenntnis kommt die Polizei nach den ersten Tagen der Ausgangsbeschränkung in Bayern. Bereits am Wochenende waren demnach rund 200 Polizeibeamte gesamten Bereich...

  • Kempten
  • 23.03.20
  • 8.983× gelesen
Lokales
Auch Bäcker und Metzger im Allgäu sind von der Coronakrise immer mehr betroffen.

Coronavirus
Die Wirtschaft im Allgäu leidet: Auch Bäckereien und Metzgereien immer mehr davon betroffen

Das Coronavirus hat auch die Wirtschaft im Allgäu fest im Griff. Hotels sind geschlossen, Restaurants dürfen nur noch To-Go verkaufen. Immer mehr betroffen sind auch Betriebe wie Bäckereien und Metzgereien: Verantwortliche schicken Fahrer, Bäcker und Verkäuferinnen in Kurzarbeit. Es fehlt die Arbeit. Knapp 50 Prozent der Mitarbeiter schickt er in Kurzarbeit, weil es einfach keine Arbeit gibt, sagt ein Bäckermeister aus dem Oberallgäu gegenüber all-in.de. Seinem Betrieb fehlen mehr als die...

  • Kempten
  • 22.03.20
  • 31.096× gelesen
Lokales
Agentur für Arbeit (Symbolbild)

Corona-Krise
Kurzarbeit – Was Betriebe wissen müssen

Der Bundestag und Bundesrat haben wegen der Corona-Krise eine Neuregelung des Kurzarbeitergeldes beschlossen. In einer Pressemitteilung informiert die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Wann kann ein Unternehmen Kurzarbeit beantragen? Der Arbeitgeber kann Kurzarbeit anmelden, wenn der Arbeitsausfall unvermeidbar ist und der Betrieb alles getan hat, um ihn zu vermindern oder zu beheben. Dazu zählt auch, dass Arbeitnehmer grundsätzlich ihre Überstunden und Zeitguthaben abgebaut haben...

  • Kempten
  • 20.03.20
  • 25.445× gelesen
Lokales
Der Gottesdienst per Live-Schaltung hat stattgefunden.
2 Bilder

Coronavirus
Gottesdienste mit Bischof Dr. Bertram Meier ab Sonntag im Live-Stream

Update vom 22. März um 14:10 Uhr:  Der Gottesdienst in Augsburg hat am Sonntag per Live-Stream stattgefunden. Darin gab Bischof Dr. Bertram Meier bekannt, dass die Heilige Woche nicht ausfalle, sie aber anders sein werde. "Und dennoch nicht weniger intensiv“, so der Bischof.  Hintergrund:  Die Bayerische Landesregierung hat per Allgemeinverfügung Gottesdienste und weitere religiöse Versammlungen in ganz Bayern verboten. Das Bistum Augsburg geht daher den digitalen Weg: Am Sonntag, dem 22....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 19.03.20
  • 3.102× gelesen
Lokales
Todesfall durch Coronavirus im Oberallgäu: In Immenstadt im Krankenhaus ist eine Frau (70) gestorben.

Coronavirus
Zweiter Corona-Todesfall im Allgäu: Frau (70) stirbt in Immenstadt am Coronavirus

Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Donnerstag einen weiteren Todesfall im Allgäu wegen des Coronavirus bestätigt. Laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Oberallgäu handelt sich um eine 70-jährige Frau, die bereits erheblichen Vorerkrankungen hatte. Sie starb am Dienstag Abend im Krankenhaus in Immenstadt. Damit gibt es den zweiten Todesfall durch das Coronavirus im Allgäu. Bereits am Sonntag war eine Bewohnerin (86) des AWO-Seniorenheims in Kempten am Coronavirus...

  • Sonthofen
  • 19.03.20
  • 58.379× gelesen
Lokales
Ulrich Hüttenrauch, Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH, zur Situation von Allgäuer Übernachtungsbetrieben in der Coronakrise
Video

Videointerview
Keine Touristen mehr: Allgäuer Hotels in der Coronakrise

Bis vor wenigen Tagen war die Tourismus-Welt im Allgäu noch in Ordnung. Gäste in den Hotels, jährlich steigende Übernachtungszahlen. Die Entwicklung war "positiv, bis einschließlich Februar", so Ulrich Hüttenrauch, Geschäftsführer der Oberallgäu Tourismus Service GmbH. Dann kam das Coronavirus, die Coronakrise. Mit den ersten Hotelschließungen im Kleinwalsertal habe "das Drama begonnen." Seiner Einschätzung nach werden viele Hotels im Allgäu in den nächsten Wochen gegen die Insolvenz...

  • Oberstdorf
  • 19.03.20
  • 29.687× gelesen
Lokales
Nachbarschaftshilfe in der Coronakrise im Allgäu: Mit der neuen Hilfsbörse

Coronavirus: Hilfe anbieten - Hilfe suchen
Nachbarschaftshilfe in der Coronakrise: Neue Hilfsbörse für das Allgäu online

Hilfe anbieten - Hilfe bekommen! Die Coronakrise betrifft mittlerweile alle Bürgerinnen und Bürger im Allgäu. Und: Sie zeigt, wie hilfsbereit die Allgäuer sind! Nachbarn bieten Hilfe an, Firmen nutzen die Zwangspause, um Menschen zu helfen. Einkaufen für Senioren zum Beispiel, die zuhause bleiben müssen. Mit Hunden Gassi gehen. Den Briefkasten leeren. Um diese Hilfsbereitschaft noch besser zu koordinieren, haben wir von all-in.de  eigens eine Hilfsbörse ins Leben gerufen. Hier können alle...

  • Kempten
  • 19.03.20
  • 19.041× gelesen
Lokales
Abitur (Symbolbild)

Gymnasium
Bayern verschiebt Abitur-Prüfungsstart auf den 20. Mai

Update: 25. März, 16:38 Uhr: Nach Angaben des Bayerischen Rundfunks (BR) sollen die Abiturprüfungen in Deutschland nach jetzigem Stand weiterhin stattfinden, darauf haben sich die Kultusminister der Länder geeinigt. Eine Absage sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht notwendig, so die Kultusministerkonferenz nach ihrer Beratung. Soweit es aus Infektionsschutzgründen zulässig sei, fänden die Prüfungen zum geplanten oder zu einem Nachholtermin bis zum Ende des Schuljahres statt, berichtet der...

  • Kempten
  • 19.03.20
  • 2.465× gelesen
Lokales
Bayerische Hotels dürfen wegen des Coronavirus keine Touristen mehr beherbergen.

Tourismus im Allgäu betroffen
Wegen Coronavirus: Bayerische Hotels dürfen keine Touristen mehr beherbergen - Gottesdienste verboten

Die Bayerische Staatsregierung hat die Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie geändert. Demnach dürfen Hotels und Beherbergungsbetriebe in Bayern, also auch im Allgäu, keine Touristen mehr beherbergen. Ausgenommen sind Hotels, die "ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.“ Die Änderung tritt am Mittwoch, 18. März in Kraft. Gottesdienste und Reisebusreisen verbotenDarüber hinaus gilt das Versammlungsverbot jetzt auch "auch für Zusammenkünfte in...

  • Kempten
  • 18.03.20
  • 11.130× gelesen
Lokales
Bis zum 19. April sollen vorerst keine Theorie- oder Praxisprüfungen in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt werden.

Führerschein
TÜV Süd: Keine Theorie- und Praxisprüfungen in Bayern und Baden-Württemberg mehr

Wie der TÜV Süd mitteilt führt er ab sofort keine Theorie- oder Praxisprüfungen mehr durch. Die Regelung gilt vorerst bis zum 19. April für die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Je nach Entwicklung kann die Prüfungssperre aber auch weiter verlängert werden. „Wir alle haben derzeit die Verpflichtung, der Verbreitung des Coronavirus soweit wie möglich Einhalt zu gebieten. Mit der vorübergehenden Aussetzung der Fahrerlaubnisprüfung leisten wir unseren Beitrag zu unser aller Schutz“,...

  • Kempten
  • 18.03.20
  • 6.280× gelesen
Lokales
Die Polizei schließt den Grenzübergang zwischen Oberjoch und Schattwald.
15 Bilder

Sperrung
Polizei schließt kleinere Grenzübergänge nach Österreich: Unter anderem Oberjoch-Schattwald betroffen

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag die kleineren Grenzübergänge nach Österreich geschlossen. Davon betroffen ist auch der Grenzübergang von Oberjoch Richtung Schattwald in Österreich im Oberallgäu.  Gegenüber des Westallgäuers (We) bestätigt die Bundespolizei-Pressesprecher Matthias Knott, dass die kleineren Grenzübergänge temporär geschlossen werden. Denn das Personal reiche nicht aus, um auch dort zu kontrollieren. An den größeren Grenzübergänge auf der A7 und A96 sind Grenzübergänge...

  • Jungholz
  • 18.03.20
  • 15.920× gelesen
Lokales
Ein Wolf ist im Dezember 2019 bei Balderschwang in eine Fotofalle getappt.

Experten bestätigen
Wolf bei Balderschwang fotografiert

Eine Fotofalle nahe dem Oberallgäuer Balderschwang hat einen Wolf fotografiert. Bei einer routinemäßigen Fotofallen-Auswertung hat man das Tier entdeckt. Laut einer Pressemitteilung der Naturpark Nagelfluhkette hat die Fotofalle das Bild bereits am 23. Dezember 2019 aufgenommen. Demnach haben erfahrene Begutachter jetzt das Fotomaterial ausgewertet und dabei das Tier eindeutig als Wolf identifiziert. Ob es sich um denselben Wolf handelt, den Experten des Bayerischen Landesamts für Umwelt...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 17.03.20
  • 20.199× gelesen
  •  3
Lokales
Flughafen Memmingen (Symbolbild).

Verbindungen gestrichen
Coronavirus bremst den Flugbetrieb am Allgäu Airport

Zahlreiche Flugplätze und Fluglinien haben wegen der Coronakrise bereits das Flugangebot stark zusammengestrichen. Jetzt meldet auch der Allgäu Airport in Memmingen, dass der Flugbetrieb nur noch eingeschränkt läuft. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Fluggäste: Mitarbeiter sollen in Kurzarbeit gehen. Immer mehr Länder machen ihre Grenzen dicht, verhängen Einreiseverbote, um die Infektionsketten des Coronavirus COVID-19 zu unterbrechen. Die Airlines Ryanair, Wizz Air und Pobeda, die auch...

  • Memmingen
  • 17.03.20
  • 6.905× gelesen
Lokales
Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident. (Symbolbild)

Coronavirus
Katastrophenfall: Söder verkündet weitere Einschränkungen für Bayern

In Hotels in Bayern sind ab sofort keine touristischen Übernachtungen mehr möglich. Das verkündete Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag in einer Pressekonferenz. Die Entscheidung sei in Absprache mit der Bundesregierung getroffen worden und eine Ergänzung zu den am Montag getroffenen Einschränkungen.  Zudem sind auch Reisebusreisen ab sofort verboten. Im Gastronomiebereich dürfen Speiselokale ab Mittwoch nur noch bis 15:00 Uhr geöffnet haben. Söder stellt außerdem klar: "Das gilt auch...

  • Kempten
  • 17.03.20
  • 48.784× gelesen
  •  11
Lokales
Friseur (Symbolbild)

Wirtschaft
Katastrophenfall ausgerufen: Handwerksbetriebe im Allgäu sollen weiter offen bleiben

+++Update, 17. März, 13:48+++ Ministerpräsident Markus Söder verkündet: "Bei allen Formen von Dienstleistungen wie beispielsweise Frisöre möchten wir einen Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Kunden haben" Am Montag rief Ministerpräsident Markus Söder den Katastrophenfall für Bayern. Das habe laut Allgäuer Zeitung (AZ) zu Verunsicherungen bei vielen Betrieben im Allgäu geführt. Unter anderem Friseurbetriebe fragen sich, ob sie bald ihren Laden wegen des engen Kundenkontakts...

  • Kempten
  • 17.03.20
  • 81.905× gelesen
Lokales
Das Bayerische Rote Kreuz verschärft seine Maßnahmen. (Symbolbild)

Coronavirus
Landesgeschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes in München verschärft Maßnahmen

Alle Dienste des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) sind einsatzfähig, heißt es in einer Pressemitteilung des BRK aus der Landesgeschäftsstelle in München. Diese Landesgeschäftsstelle ist auch zuständig für das Allgäu. Demnach kommt es zu keinen Versorgungsengpässen.  Das BRK verschärft im Hinblick auf die Lage um den Coronavirus seine Maßnahmen (Stand 13.03.):  Veranstaltungen, Sitzungen und Termine sind auf das Mindeste zu beschränken. Davon unberührt sind Schulungen, die unmittelbar zur...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.03.20
  • 2.152× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020