Special B12-Ausbau: Der Allgäu Schnellweg Special

Allgäu-Schnellweg

Beiträge zum Thema Allgäu-Schnellweg

Handwerkskammer Präsident Hans-Peter Rauch
1.514× 2

"Lebensader der Region"
Warum die Handwerkskammer Schwaben für den B12 Ausbau ist

Nachdem der Bund Naturschutz am 22. Juli mit einer großen Aktion gegen den Ausbau der B12 demonstriert hat, spricht sich die Handwerkskammer (HWK) für Schwaben für den geplanten Allgäu-Schnellweg aus. In einem Interview mit all-in.de erklärt Hans-Peter Rauch, Präsident der Handwerkskammer Schwaben, warum der Streckenausbau für das Allgäu wichtig ist: Warum ist die Handwerkskammer für den Ausbau (Streckenabschnitt Kempten und Buchloe) der B12? Hans-Peter Rauch: Mit rund 11.000...

  • Kempten
  • 21.08.20
Allgäuer Landtagsabgeordneter Bernhard Pohl kritisiert die Gegner des geplanten B12-Ausbaus. (Archivbild)
1.549× 4 1

B12-Ausbau
Pohl kritisiert die Grünen scharf: Sollen "demokratisch gefallene Entscheidung" akzeptieren

Die Gegner des geplanten vierspurigen Ausbaus der B12 stoßen beim Allgäuer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler) "auf komplettes Unverständnis". Pohl wirft den Gegnern des geplanten Projekts vor, die Debatte zur "Unzeit" zu führen und demokratisch getroffene Entscheidungen nachträglich in Frage stellen zu wollen. Im Zentrum der Kritik: die Grünen.  Grünen sollen demokratisch gefallene Entscheidungen akzeptieren Pohl fordert von der Partei, dass sie "demokratisch gefallene...

  • Buchloe
  • 14.08.20
Die B12.
1.354× 7 1 Video

"20 Jahre alte Argumente bringen nichts"
IHK stellt sich hinter den vierspurigen B12-Ausbau von Buchloe bis Kempten

In der Diskussion um den Ausbau der Bundesstraße B12 haben die IHK-Regionalvorsitzenden Peter Leo Dobler für Kaufbeuren und das Ostallgäu sowie Markus Brehm für Kempten und das Oberallgäu ein klares Bekenntnis zu diesem Vorhaben abgegeben: "Diese Straße ist ein Anliegen der Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen im östlichen und südlichen Allgäu." "Es bringt nichts, jetzt noch einmal die zwanzig Jahre alten Argumente auszutauschen", erklärt Brehm mit Blick auf die in einigen...

  • Kempten
  • 30.07.20
Stephan Thomae, Bezirksvorsitzender der FDP Schwaben und Stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion. (Archivbild)
271×

Intelligente Maßnahmen zur Verkehrslenkung
FDP Schwaben für moderaten Ausbau der B12

Der Bezirksvorstand der FDP Schwaben hat sich auf seiner Juli-Sitzung beim Ausbau der B12 zwischen Buchloe und Kempten für eine maßvollere Variante ausgesprochen. "Die FDP Schwaben steht zum vierspurigen Ausbau der B12, den auch wir jahrelang gefordert haben. Mit einer Trassenbreite von 28 Metern entsprechen die kürzlich vorgestellten Pläne zum B12-Ausbau jedoch nicht unserem Verständnis von sparsamen Umgang mit Flächen sowie dem Geld der Steuerzahler", so der Bezirksvorsitzende der FDP...

  • Kempten
  • 29.07.20
Die B12 soll vierspurig ausgebaut werden. (Symbolbild)
1.767× 2

Ausbau der B12
Bayerischer Bauernverband kritisiert "immensen Flächenverbrauch"

Nach wie vor halten die Vertreter des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) den geplanten Ausbau der B12 für übertrieben groß. Das teilt der BBV in einer Pressemeldung mit. Zuvor hatten sich die Ortsobmänner des Verbandes zu einer Besprechung über die derzeitige Planung zwischen Buchloe und Untergermaringen getroffen. BBV: Lieber Lärmschutzwände statt Nutzflächenverbrauch durch Lärmschutzwälle Laut Mitteilung sind die Ortsobmänner der Ansicht, dass in vielen Bereichen die Verkehrssicherheit...

  • Buchloe
  • 28.07.20
Archivbild: Im Jahr 2008 wurde die alte Waldstraßenbrücke bei Lindenberg abgerissen. Der Ersatzneubau soll nun für den vierspurigen Ausbau der B12 ebenfalls abgerissen und dann neugebaut werden.
2.564× 3

Wird hier "Geld verpulvert"?
B12-Ausbau: Unabhängige Bürgerinitiative für Buchloe gegen Abriss der Waldstraßenbrücke

Die Waldstraßenbrücke in Lindenberg bei Buchloe wurde 2008 für über 600.000 Euro neu errichtet. Für den geplanten Ausbau der B12 soll die Brücke jetzt wieder abgerissen und neu gebaut werden. "Unverständlich", meint Herbert Wintersohl, der für die Unabhängige Bürgerinitiative für Buchloe (UBI) im Stadtrat sitzt und bei der Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat in Buchloe angetreten war. Die Initiative kritisiert das Vorgehen und setzt sich für den Erhalt der Brücke ein. Kritik: Gelder...

  • Buchloe
  • 24.07.20
Die B12 soll vierspurig werden (Symbolbild).
1.347× Video 2 Bilder

Variantenuntersuchung
B12 bei Betzigau: Bauamt informiert zum Anbau der zweiten Fahrbahn

Unterwegs in Sachen Information: Das Staatliche Bauamt Kempten informiert Stadt- und Gemeinderäte entlang des geplanten vierspurigen Ausbaus der B12 zwischen Kempten und Wildpoldsried. In Betzigau kommt ein neuer Anbau der zweiten Fahrbahn im westlichen Streckenabschnitt auf der Südseite und im östlichen Streckenabschnitt auf der Nordseite, so heißt es in der Pressemitteilung vom staatlichen Bauamt Kempten.  Diese oben genannte Variante 4 soll es erstmal als Vorzugslösung geben. Viele...

  • Betzigau
  • 23.07.20
Buchloe kritisiert den vierspurigen Ausbau der B12 (Symbolfoto).
2.488× 1 1

Kritik
Bedenken der Stadt Buchloe: Vierspuriger Ausbau der B12

Kritik äußert die Stadt Buchloe bei dem geplanten autobahnähnlichen vierspurigen Ausbau der B12, berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Bundesstraße soll 28 Meter breit werden und es soll keine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Die Stadt fordert aber unter anderem eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Gegen den 28 Meter breiten Ausbau gab es erst am Mittwoch eine Aktion des BUND Naturschutz, der mit einer riesigen Folie auf den Flächenfraß aufmerksam gemacht hat, der durch den Ausbau entstehen...

  • Buchloe
  • 23.07.20
Aktion des Bund Naturschutzes: Eine große schwarze Folie soll den Flächenverbrauch durch den Ausbau der B12 darstellen.
9.066× 8 Video 18 Bilder

Riesige Folie neben der B12
BUND Naturschutz kämpft mit Aktion gegen "Allgäu-Autobahn"

"Wir müssen eine zukunftsfähige Verkehrspolitik betreiben, sonst haben unsere Kinder und Enkel keinen Spaß mehr mit uns", mahnt Josef Kreuzer, Vorsitzender der Kreisgruppe Kaufbeuren-Ostallgäu des Bund Naturschutzes am Mittwoch neben der B12 bei Germaringen. Dort kamen am Mittag rund 50 Mitglieder zusammen, um ein Zeichen gegen den geplanten Ausbau der Bundesstraße zu setzen und den daraus resultierenden Flächenverbrauch darzustellen. "Zukunftsfähige Verkehrspolitik statt...

  • Germaringen
  • 22.07.20
Die B12.
3.905× 1

Bauarbeiten
Ausbau der B12: Planunterlagen einsehbar

Das Verfahren zum Ausbau der B12 hat begonnen. Das teilt die Regierung von Schwaben mit. Demnach soll die B12 zwischen Kempten und Buchloe auf einer Gesamtlänge von rund 51 Kilometern zweibahnig ausgebaut werden. Dafür hat die Regierung von Schwaben das straßenrechtliche Planfeststellungsverfahren für den ersten von sechs Planungabschnitten eingeleitet. Dabei handelt es sich um den etwa 10,2 Kilometer langen Planungsabschnitt zwischen Untergermaringen und der Autobahnanschlussstelle...

  • Kaufbeuren
  • 22.06.20
Das Genehmigungsverfahren für den Ausbau der B12 startet.
5.485× 2

Zwischen Kempten und Buchloe
Genehmigungsverfahren für vierspurigen B12-Ausbau startet

Die B12 zwischen Kempten und Buchloe soll vierspurig ausgebaut werden. Dafür hat jetzt das erste von sechs Genehmigunsverfahren begonnen. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) geht es dabei um den 10,2 Kilometer langen Teilabschnitt zwischen Untergermaringen und der A96 bei Buchloe, für den 57 Millionen Euro eingeplant sind. Insgesamt soll der autobahnähnliche Ausbau der 51 Kilometer langen Strecke 265 Millionen Euro kosten. Der Allgäuschnellweg: B12-Ausbau bekommt eigene Homepage Mehr über das Thema...

  • Kempten
  • 22.05.20
Ein Zebrastreifen existiert am Gasthof „Adler“. Einer zweiten Fußgängerquerung stehen rechtliche Hürden entgegen.
2.549× 1

Landesverkehrsminister
Planungsbeginn für B12-Umgehungsstraße in Großholzleute nach 2025

Die B12 trennt den Isnyer Teilort Großholzleute in zwei Hälften. Wie der Westallgäuer (WE) berichtet, müssen die Anwohner nun wohl noch einige weitere Jahre auf eine Umgehungsstraße warten.  Laut WE teilte Landesverkehrsminister Winfried Hermann mit, dass ein Planungsbeginn für eine Umgehungsstraße nach 2025 vorgesehen ist. Aus rechtlichen Gründen sei auch ein zweiter Zebrastreifen auf Höhe der Dorfgemeinschaftshaus, Rathaus und Bushaltestelle nicht möglich. Denn das Ministerium geht davon...

  • Isny
  • 11.05.20
Der Blick vom Georgiberg in Germaringen Richtung Rieden offenbart eine Idylle – und die B12 mit ihrem Verkehr. Viele Germaringer sind mit den Ausbauplänen, so wie vorgestellt, teilweise nicht glücklich.
2.941× 2 1

Petition
B12-Ausbau bei Germaringen: Agenda-Arbeitskreis Klimaschutz beklagt Flächenfraß und hohes Tempo

Der vierspurige Ausbau der B12 hat nicht nur Befürworter. In Germaringen zum Beispiel regt sich Widerstand. „Wir sind nicht generell gegen den Ausbau“, sagt Michael Jahn, Mitglied im Agenda-Arbeitskreis Klimaschutz in der Allgäuer Zeitung, „aber nicht so.“ Der Arbeitskreis hat demnach jetzt eine Petition im Bayerischen Landtag eingereicht. In der Petition geht es darum, dass der Ausbau des zehn Kilometer langen Abschnitts bei Germaringen nach Ansicht des Arbeitskreises viel zu viel Fläche...

  • Germaringen
  • 25.01.20
Zwischen Buchloe und Jengen wird der vierspurige Ausbau der B 12 beginnen – und das möglicherweise bereits Ende 2021. Zu dem Vorhaben, das auf der gesamten Strecke mit 265 Millionen Euro veranschlagt wird, gehört auch der Neubau zahlreicher Brücken.
2.725× Video

Straßenbauprojekt
B12-Ausbau könnte Ende 2021 zwischen Buchloe und Jengen starten

Die bestehende B12 zwischen Kempten und Buchloe soll zum vierstreifigen Allgäuschnellweg ausgebaut werden. Für das größte Straßenbauprojekt der Region soll laut Allgäuer Zeitung bald das Genehmigungsverfahren starten. Der stellvertretende Chef des Staatlichen Bauamts Kempten, Markus Kreitmeier, hofft, dass Ende 2021 mit den ersten Arbeiten begonnen werden kann. Die Bagger sollen zuerst im Abschnitt zwischen Buchloe und Jengen anrollen.  Der Beginn der Arbeiten hänge aber erst einmal vom...

  • Buchloe
  • 22.11.19
Auf der B12 sollen neue Lastwagenparkplätze samt Toilettenanlagen entstehen.
2.950×

„Allgäu Schnellweg“
B12 Ausbau: Zwischen Untergermaringen und Hirschzell sollen neue Lastwagenparkplätze entstehen

Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung sollen möglicherweise zwei neue Lastwagenparkplätze samt Toilettenanlagen auf der B12 entstehen. Ein Parkplatz könnte zwischen Untergermaringen und Hirschzell und einer zwischen Marktoberdorf und Kraftisried entstehen. Ursprünglich waren vier kleinere Rastplätze ohne Toiletten angedacht.   Ein Ingenieurbüro untersucht derzeit im Auftrag des Kemptner Bauamts, wo genau diese Anlagen entstehen könnten. Der Germaringer Gemeinderat möchte sie jedenfalls...

  • Germaringen
  • 30.10.19
Wie verlaufen die landwirtschaftlichen Wegeverbindungen, wenn die B12 (hier die Anschlussstelle Germaringen) vierspurig ausgebaut ist?
2.665×

B 12-Ausbau
Landwirte in Germaringen fürchten weitere Strecken zu ihren Flächen

Der geplante vierspurige Ausbau der B12 zum Allgäu-Schnellweg erzeugt in den betroffenen Gemeinden nicht nur Freude, sondern auch Sorgenfalten. Der Germaringer Gemeinderat etwa brütete bei seiner jüngsten Sitzung über der Frage, ob es Alternativen für die landwirtschaftlichen Wege entlang der Bundesstraße geben wird, wenn diese der breiteren Fahrbahn weichen müssen. So diskutierte das Gremium intensiv, welche Optionen es gibt, wie es um deren Kosten-Nutzen-Verhältnis steht und wie neue Wege mit...

  • Germaringen
  • 13.09.19
Die B12 soll zum vierspurigen Allgäuschnellweg ausgebaut werden.
10.344× Video

Verkehr
Der Allgäuschnellweg: B12-Ausbau bekommt eigene Homepage

Die bestehende B12 zwischen Kempten und Buchloe soll zum vierstreifigen  Allgäuschnellweg ausgebaut werden. Für den Ausbau gibt es jetzt eine eigene Homepage und eine Facebookseite. Interessierte können sich dort über die aktuellen Fortschritte der Bauabschnitte informieren und auf dem neuesten Stand der Dinge bleiben. "Der Allgäuschnellweg wird zum bedeutenden Faktor für die Entwicklung der Wirtschaftsregion Allgäu: Unternehmen werden gestärkt und die Region wird für den Tourismus...

  • Kempten
  • 11.06.19
Der B12-Planungsabschnitt bei Kaufbeuren gilt angesichts der Engstelle am Werk von Hawe Hydraulik (Vordergrund) und des großen Verteilerkreisels (oben rechts) als besonders kompliziert.
2.203×

Verkehr
Kaufbeurer wünschen sich Lärmschutz mit dem Ausbau der B12

Die Planung des vierstreifigen Ausbaus der B12 bei Kaufbeuren geht nun in die Vollen. Abgesehen von den Vermessungsarbeiten vor einigen Wochen bekommen die Menschen und Autofahrer davon derzeit aber nicht viel mit. Sichtbares Zeichen für den Planungsstart war eine Informationsveranstaltung des Staatlichen Bauamtes Kempten am Donnerstagabend im Stadtsaal. „Wir stehen ganz am Anfang“, sagte Thomas Hanrieder, der zuständige Abteilungsleiter. Konkrete Pläne für den Ausbau zu einem „Allgäu...

  • Kaufbeuren
  • 24.05.19
Nach dem vierspurigen Ausbau der B12 wird die Trasse 28 Meter breit sein.
1.377×

Bundesstraße
Ausbau der B 12: Mehr Verkehrslärm zwischen Buchloe und Untergermaringen

Der vierspurige Ausbau der B 12 hat bei Anwohnern eine Diskussion über den Lärmschutz ausgelöst. Bei den Infoveranstaltungen für den Abschnitt zwischen Buchloe und Untergermaringen kam immer wieder die Frage auf, wie sich die Lärmbelastung entwickeln wird. Grundsätzliche Kritik an dem Mammutprojekt sowie an der Entscheidung, auf welcher Seite die bestehende Trasse verbreitert werden soll, gab es kaum. Das Bauamt hatte zudem darauf hingewiesen, dass der autobahnähnliche Ausbau mit einer 28 Meter...

  • Kempten
  • 08.02.19
Die B12-Auffahrt in Richtung Kaufbeuren (im Hintergrund das Gewerbegebiet von Jengen) soll im Zuge des vierspurigen Ausbaus der Bundesstraße zu einem Kreisverkehr umgestaltet werden.
651×

Verkehrs
B12-Ausbau: Jengener informieren sich über Details der Planung

Über die Details zum vierspurigen Ausbau der B12, der im Bereich Jengen an der Westseite erfolgt, haben sich etwa 100 interessierte Bürger im Gemeindehaus bei der Veranstaltung des Staatlichen Bauamts Kempten informiert. Anhand von Lageplänen erklärte Jörn Danberg aus der Abteilung „Planung“, dass insgesamt sechs Bauwerke für die neuen Trassenabmessungen angepasst werden müssen. Unter anderem wird die Unterführung der Verbindungsstraße Weinhausen nach Ketterschwang – im Volksmund „Badewanne“...

  • Jengen
  • 22.01.19
Um Lindenberg vor dem Verkehrslärm durch die künftig vierspurige B12 zu schützen, soll im Zuge des Ausbaus ein 1,4 Kilometer langer Lärmschutzwall errichtet werden. Die Stadt Buchloe will diesen notfalls auf eigene Kosten bis zur A96 ziehen. Die Brücke im Bild Richtung Buchloe wird erneuert.
505×

Verkehr
Stadt Buchloe will Lärmschutzwall für B12 bis zur A 96 erweitern

Ein 1,4 Kilometer langer Lärmschutzwall soll die Lindenberger künftig von der Geräuschquelle B 12 abschirmen. Im Schnitt werde dieser etwa 2,5 Meter hoch sein. Damit werden alle Grenzwerte eingehalten, sagte Thomas Hanrieder vom Staatlichen Bauamt und Leiter des riesigen Straßenausbau-Projekts bei der Infoveranstaltung in Lindenberg. Bürgermeister Josef Schweinberger bestand darauf, den Lärmschutzwall bis zur A 96 zu schließen – notfalls in Eigenregie. „Die Mehrheit der Stadträte haben wir...

  • Buchloe
  • 18.01.19
Für den Ausbau der B12 bei Jengen soll möglichst wenig Fläche verbraucht werden.
1.197×

Bürgerversammlung
Weniger Landverbrauch: West-/Ost-Variante der B12 bei Jengen vom Bauamt Kempten entschieden

Wie Bürgermeister Franz Hauck bei einer Besprechung im Landratsamt kurz vor der Bürgerversammlung erfuhr, hat sich das Straßenbauamt in Kempten für die West/Ost-Variante beim B12-Ausbau in Höhe von Jengen entschieden. Gründe dafür sind vor allem, der um 2,1 Hektar verringerte Landverbrauch und Umweltbelange. Von der A96 bis Jengen soll die Trasse ostwärts, danach auf der Westseite verlaufen. Die Bürger sollen laut Hauck bei einer Info-Veranstaltung am Donnerstag, 17. Januar, um 20 Uhr in...

  • Jengen
  • 10.12.18
Vermessung der B12
1.163×

Verkehr
Ausbau der B12: Vermessung zwischen Kempten und Wildpoldsried

Derzeit wird die B12 zwischen Wildpoldsried und Kempten vermessen. Für die Planung des Ausbaus sind genaue Daten nötig. Dabei kommt neue Laser-Technik zum Einsatz. Es geht mal wieder um den vierspurigen Ausbau. Denn genau zu planen, ist momentan schwierig: Digitale Daten gibt es bisher gar nicht, die letzten Messungen stammen aus den 60er Jahren, sagt Jörn Danberg vom Staatlichen Bauamt Kempten. Früher wurde alle fünf oder zehn Meter ein Stativ aufgestellt und Entfernung und Winkel zum...

  • Kempten
  • 25.07.18
B12: 2021 könnten die Bauarbeiten zum vierspurigen Ausbau beginnen.
4.552×

Ausbau
Bauamt: 2021 könnte der vierspurige B12-Ausbau beginnen

Läuft alles nach Plan, dann können 2021 die ersten Bagger für den vierspurigen Ausbau der B12 rollen – und zwar im zehn Kilometer langen Abschnitt zwischen der A96 bei Buchloe und Untergermaringen. Einige Monate später sollen die sieben Kilometer zwischen Kempten und Wildpoldsried folgen. Diesen vorsichtigen Zeitplan skizziert Thomas Hanrieder vom Staatlichen Bauamt in Kempten. „Wir geben für dieses Projekt Vollgas“, sagt der Leiter der neuen Abteilung für große Straßenbauprojekte. 17 der...

  • Kempten
  • 16.06.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ