Allgäu

Beiträge zum Thema Allgäu

Lokales
Dominik Jesz
Video 

Künstler
Musikproduzent und DJ Dominik Jesz (20) aus Leutkirch veröffentlicht neuen Pop-Song

Dominik Jesz wird immer bekannter. In weniger als einem Jahr habe seine Musik plattformübergreifend über 700.000 Plays in über 80 Ländern generiert, erklärt der Musikproduzent und DJ aus Leutkirch. Auf der Plattform Spotify hören monatlich rund 30.000 Menschen seine Lieder. Seine Songs bewegen sich zwischen POP, House & EDM (electronic dance music) und handeln von der Liebe. Im Januar hat der 20-Jährige seine aktuelle Pop-Produktion "Let Me Know - Dominik Jesz" veröffentlicht. Sie ist...

  • Leutkirch
  • 22.02.20
  • 1.343× gelesen
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Polizei bittet um Hinweise
Skitourengeher (55) aus Hotel in Oberstdorf vermisst

Der 55-jährige Stefan Ziechnaus wird im Bereich Oberstdorf vermisst. Zuletzt habe er laut Polizei sein Hotelzimmer in Oberstdorf am Montag, 17.02, zuletzt benutzt. Seitdem sei er nicht mehr zurückgekehrt. Es liegen Hinweise vor, dass er sich am 18.02.2020 noch im Bereich Nebelhorn/Schneck, aber auch im Bereich Hoher Ifen aufgehalten haben könnte. Ziechnaus ist 55 Jahre alt, 1,75m großund hat rot/graue, lichte Haare. Die Polizei Oberstdorf bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Oberstdorf
  • 21.02.20
  • 27.169× gelesen
Lokales
Einfach lecker: Selbstgemachte Faschingskrapfen.
Video 

Video
So einfach geht's: Faschingskrapfen selber machen

Ob Krapfen, Berliner oder Pfannkuchen: Egal wie man sie nennt, sie sind das Gebäck der Faschingszeit. Statt sie in einer Bäckerei zu kaufen, wagen wir den Selbstversuch. Zum ersten Mal backen wir Krapfen selbst. Das ist einfacher als man glaubt – und selbst gemacht auch gleich viel leckerer. Wie es geht, zeigen wir in unserem Video. Das Rezept für etwa 15 Krapfen: 500 Gramm Mehl200 Milliliter Milch60 Gramm Butter1 Würfel Hefe50 Gramm Zucker1 Prise Salz5 EigelbMarmeladePflanzenfett zum...

  • Kempten
  • 21.02.20
  • 2.264× gelesen
Lokales
Alfred Riermeier, Leiter des Jugend- und Familienreferats in Kaufbeuren.

Fremde Kulturen
Städtische Kindergärten in Kaufbeuren wertschätzen andere Sprachen

Für Aufsehen sorgte ein Vorfall an einem Reuttener Kindergarten vergangene Woche. An der Eingangstüre war ein Schild befestigt: "Liebe Eltern, ab hier wird Deutsch gesprochen!! Bürgermeister Alois Oberer". Weil die Meinungen darüber auseinander gehen und die User auf unserer Facebook-Seite viel darüber diskutiert haben, hat sich all-in.de an andere Träger von Kindergärten im Allgäu gewandt. In katholischen Kindergärten im Allgäu könne die Kommunikation "schon mal schwierig werden", so...

  • Kaufbeuren
  • 21.02.20
  • 1.651× gelesen
  •  1
Lokales

Tag der Muttersprache
Der Allgäuer Dialekt: Westallgäuer Sprachwissenschaftler Dr. Manfred Renn klärt auf

Am 21. Februar ist der "Tag der Muttersprache". An diesem Tag diskutiert die Welt unter anderem auch über Dialekte und ihren Rückzug. Der Allgäuer Dialekt: eine der schönsten Muttersprachen der Welt. Dr. Manfred Renn, Sprachwissenschaftler aus dem Westallgäu, hat 20 Jahre lang an der Uni Augsburg am Sprachatlas von Bayerisch-Schwaben (2005 veröffentlicht) gearbeitet. Fünf Jahre lang hat er Dialekterhebungen durchgeführt, auch im nördlichen Allgäu. Darüber hinaus erforscht er seit vielen...

  • Füssen
  • 21.02.20
  • 4.108× gelesen
Lokales
Ein Tierarzt impft einen Hund (Symbolbild).

Tierarzt aus Wertach erklärt neue Gebührenordnung
Tierarztnotdienst kostet in Zukunft mindestens doppelt so viel

In Tierarztpraxen werden ab sofort Notdienstgebühren fällig. Für tierärztliche Leistungen während des Notdienstes in Kleintier- oder Großtierpraxen dürfen Tierärzte ab dem 14.02.2020 unter anderem eine Notdienstgebühr in Höhe von 50 Euro berechnen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Bayerischen Landestierärztekammer hervor.  Demnach sollen Tierärzte für ihre Leistungen während des Notdienstes auch mindestens den zweifachen Gebührensatz ansetzen. Sie können jetzt auch im Notdienst bis...

  • Wertach
  • 20.02.20
  • 4.936× gelesen
Lokales
Fasching (Symbolbild)

Brauchtum
Faschings-Endspurt im Allgäu: Die letzten Veranstaltungen 2020

Die fünfte Jahreszeit neigt sich dem Ende entgegen. Nach dem 25.02.2020 ist sie endgültig vorbei. Dann beginnt mit dem Aschermittwoch die 40-tägige Fastenzeit. Grund genug, die letzten Faschings-Veranstaltungen noch mal so richtig zu genießen. Wo Sie das tun können, haben wir hier zusammengefasst: Oberallgäuer Faschingstermine Altusried Samstag, 22. Februar, 19:30 Uhr: Halli Galli Ball 2020 in der Turn- und Festhalle Muthmannshofen Sonntag, 3. März, 14 Uhr: TSV Kinderfasching,...

  • Kempten
  • 20.02.20
  • 6.171× gelesen
Lokales
Ex-NoAngel Sandy Mölling in der Titelrolle des Musicals "Die Päpstin".
3 Bilder

Musical
Ex-NoAngel Sandy Mölling spielt "Die Päpstin" im Füssener Festspielhaus

Die ehemalige "No Angels"-Sängerin Sandy Mölling wird die Titelrolle des Musicals "Die Päpstin" im Füssener Festspielhaus übernehmen. Nachdem die Darstellerin die Zuschauer bereits in Stuttgart begeistert hat, wird die Wahl-Amerikanierin und zweifache Mutter im Mai nun auch nach Füssen kommen. "Es fällt mir leicht, mich in Johanna zu versetzen. Es geht um Emanzipation, es geht um eine starke Frau, die für das kämpft für das sie steht. Das hat mich gekitzelt und bewegt", erklärt Sandy Mölling in...

  • Füssen
  • 19.02.20
  • 3.210× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Betrug
Kemptener Kirchenmusiker (67) mit 32 Vorstrafen geht regelmäßig als „privater Notfall-Patient“ ins Krankenhaus

Wieder einmal ist ein Serienbetrüger, der sich in Krankenhäusern gern als Privatpatient mit falschem Doktor-Titel oder auch als Professor aufnehmen lässt, verurteilt worden: Diesmal zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Es ist der 33. Eintrag in seinem Strafregister, mit Verhandlungen quer durch die Republik bis zum „Tribunal de Grande Instance“ in Paris. Tatorte im neuen Fall waren das Juliusspital in Würzburg und die Helios Klinik in Bad Kissingen. „Wie kann ein...

  • Kempten
  • 18.02.20
  • 12.846× gelesen
Sport
Noah Füssinger (blauer Gürtel) vom 1. Kemptener Karate Dojos im TV Kempten, Sieger im Kumite der Junioren bis 76 Kilogramm bei der Bayerischen Meisterschaft 2020 in Forchheim: Punktgewinn mit einem Gyaku Zuki Jodan (Fauststoß zum Kopf)
3 Bilder

Gold für Noah Füssinger und Katherina Singer
Kemptener Karateka holen sich Bayerische Meistertitel in Forchheim

Zwei Titel, ein zweiter und drei dritte Ränge – das ist die Ausbeute der sechs Kämpferinnen und Kämpfer des 1. Kemptener Karate Dojos im TV Kempten, die am vergangenen Wochenende auf der Bayerischen Meisterschaft in Forchheim am Start waren. Gold gab es dabei für Noah Füssinger und Katherina Singer. Füssinger startete am Samstag im Kumite (Freikampf) der Junioren bis 76 Kilogramm und zog souverän ins Finale ein. Dort lieferte sich der 16-Jährige einen spannenden Kampf mit Mika Schönborn aus...

  • Kempten
  • 18.02.20
  • 632× gelesen
Lokales
Wolf (Symbolbild).

Tierwelt
Frau soll Wolf in Kaufbeuren gesichtet haben

Bereits am Donnerstag soll eine Frau im Kaufbeurer Ortsteil Kemnat am Waldrand einen Wolf gesehen und ihre Beobachtung der Stadtverwaltung mitgeteilt haben. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Demnach habe eine Biologin geprüft, ob das Tier ein Wolf sein könnte. Sie hielt die Angaben der Frau für plausibel: Das Tier sei aus dem Wald gekommen und habe am Rande des Waldes geschnüffelt. Da ein Wolf täglich viele Kilometer zurücklegte, sei das Tier inzwischen "über alle Berge", so Andreas...

  • Kaufbeuren
  • 18.02.20
  • 8.091× gelesen
Lokales
Solche Plakate hingen im Herbst außen am Zaun des Sonthofer Werks – aber nicht lange.

IG Metall
Kein Streik bei Firma Voith in Sonthofen bis 29. Februar

Die IG Metall hat mit Vertretern des Voith Konzerns und dem örtlichen Betriebsrat vereinbart, dass es bis Samstag, 29. Februar, keine Streiks bei der Niederlassung in Sonthofen geben wird. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Nach diesem Zeitpunkt wolle die Gewerkschaft mit dem Konzern in einer Einigung hinausgehen. Ansonsten starte man die Sozialtarif-Verhandlungen und damit auch Arbeitskampf-Maßnahmen. Laut AZ ist Carlos Gil, zweiter Bevollmächtigter der Gewerkschaft,...

  • Sonthofen
  • 18.02.20
  • 2.515× gelesen
Lokales
Bereits im Sommer ist in Reutte/Tirol ein Bär in eine Fotofalle getappt. Im Oktober ist erneut ein Braunbär in Garmisch-Partenkirchen fotografiert worden. Nun wurden dort auch Tatzenabdrücke entdeckt.

Wildtier
Der Bär in Bayern: Tatzenabdrücke in Garmisch-Partenkirchen entdeckt

Im Juni vergangenen Jahres ist in Reutte (Tirol) ein Braunbär in eine Fotofalle getappt. Im Bereich des Klausenwaldes hat eine Wildkamera den Bären fotografiert. Knapp vier Monate später hat eine Wanderin im Oberallgäu auffälligen Tierkot entdeckt. Das bayerische Umweltministerium hat nach Untersuchungen bestätigt, dass der Kot mit "großer Wahrscheinlichkeit" einem Bären zuzuweisen ist. Kurz darauf hat ein Bär im benachbarten Garmisch-Partenkirchen (vermutlich derselbe) eine Fotofalle...

  • Schwangau
  • 18.02.20
  • 3.274× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Initiative
Startschuss für „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ fällt am Montag in Kempten

Unternehmen, Verbände und Kommunen im Allgäu sollen in den nächsten Jahren klimaneutral werden. Das will zumindest das Energie-und Umweltzentrum Allgäu erreichen. Am Montag fällt im Rahmen einer Auftaktveranstaltung der Startschuss für das Projekt „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, wird auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (CSU) vor Ort sein.  An dem Projekt könnten sich alle Behörden, Schulen, Betriebe, aber auch jeder Einzelne beteiligen,...

  • Kempten
  • 17.02.20
  • 647× gelesen
Lokales
Im Allgäu gab es im Jahr 2019 insgesamt 37.330 Pannenhilfen durch die Gelben Engel des ADAC.
Video  2 Bilder

Video
Leere Batterien, verlorene Schlüssel oder geplatzte Reifen: Unterwegs im Allgäu mit den "Gelben Engeln"

Wer kennt sie nicht: Die "Gelben Engel" vom ADAC. Sie helfen den Automobil-Club-Mitgliedern, wenn sie mit ihrem Wagen nach einer Panne nicht mehr weiterfahren können. Im Jahr 2019 kam es im Allgäu, einem von insgesamt fünf Regionen des Einsatzgebiets des ADAC in Südbayern, zu knapp über 37.000 Panneneinsätzen. Hier sank die Zahl der Fahrten um 0,1 Prozent im Vergleich zu 2018. Das liege nach Angaben den Automobil-Clubs an den milden Temperaturen im Winter. Deutschlandweit gab es bei den...

  • Kempten
  • 14.02.20
  • 1.043× gelesen
  •  1
Lokales
Günter Groll, Vorsitzender des Vorstands im Kita-Zentrum St. Simpert

Nach Schild in Reuttener Kindergarten
Kommunikation im Kindergarten: Auch in katholischen Kindergärten im Allgäu "eine Herausforderung"

Mit Schildern an der Eingangstür der Kindergärten hat der Bürgermeister von Reutte vergangene Woche eine große Diskussion ausgelöst. "Liebe Eltern, ab hier wird Deutsch gesprochen!", stand darauf. "Wir haben 13 verschiedene Sprachen im Kindergarten und da darf man erwarten, dass die Eltern mit dem Kindergarten-Personal auf Deutsch kommunizieren", so Alois Oberer, der Bürgermeister der Tiroler Gemeinde Reutte, laut Medienberichten. Wie ist die Realität in den Allgäuer Kindergärten? Gibt es das...

  • Reutte
  • 14.02.20
  • 7.982× gelesen
Lokales
Wald (Symbolbild).

Strumtief "Sabine"
Forstschäden im Allgäu: Nicht so stark, wie befürchtet

Sturmtief "Sabine" hat im Allgäu zahlreiche Schäden verursacht. Die Revierförster in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau meldeten aufgrund des Sturmtiefs bereits 50.000 Kubikmeter Schadholz, Tendenz steigend. Eine Gesamtübersicht der Forstschäden für den Landkreis Oberallgäu, die Stadt Kempten und den Landkreis Lindau gebe es aber noch nicht, sagt Peter Titzler, Abteilungsleiter im Bereich Forst im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Oberallgäu-Kempten, gegenüber all-in.de. Im...

  • Kempten
  • 14.02.20
  • 1.272× gelesen
Lokales
Archivbild

Brauchtum
Wo Faschings-Freunde an diesem Wochenende im Allgäu feiern können

Endspurt! Schon am 25.02. endet die Faschings-Zeit. Aber bevor es soweit ist, stehen noch einige Veranstaltungen im Allgäu an:  Oberallgäuer Faschingstermine Bolsterlang Samstag, 15. Februar, 13:30 Uhr: Kinderfasching Buchenberg Donnerstag, 20. Februar, 14:30 Uhr: Rathaussturm der Hexen mit Hexensprung und Party / Rathaus Buchenberg Fischen Donnerstag, 20. Februar, 13:59 Uhr: Faschingsumzug Kempten Samstag, 15. Februar: Narrenball, Kolpingsaal Donnerstag, 20. Februar: Fasching...

  • Kempten
  • 14.02.20
  • 5.341× gelesen
Lokales
Die mona GmbH erweitert zur Faschingszeit im Allgäu ihr Busangebot, damit alle Feierwütigen angenehm von A nach B kommen.

Service
"Ihr feiert, wir fahren": Mona Allgäu erweitert Busangebot zur Faschingszeit in Kempten

Es geht los: Spätestens ab diesem Wochenende ist im Allgäu Fasching angesagt. Zahlreiche Umzüge und Partys finden der Tage in der gesamten Region statt. Damit alle Besucher in und um Kempten eine bequeme Anreise zu den Veranstaltungen haben, erweitert die mona GmbH ihr Busangebot. "Ihr feiert, wir fahren" lautet das Motto der Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu.  Wo Faschings-Freunde an diesem Wochenende im Allgäu feiern können Folgende zusätzliche Fahrten bietet die mona...

  • Kempten
  • 14.02.20
  • 1.147× gelesen
Lokales
Auf der Strecke München-Lindau geht es unübersehbar in Richtung Elektrifizierung: Am Memminger Bahnhof ist die Oberleitung bereits installiert.

Bahn
Bald fahren erste Züge auf elektrifizierter Strecke durchs Allgäu

Seit 2018 wird an der Elektrifizierung der Strecke von Geltendorf nach Lindau gearbeitet. Modernisierung und Elektrifizierung dieses Abschnitts kosten alles in allem 500 Millionen Euro. Ab August/September diesen Jahres sollen dort die ersten strombetriebenen Züge fahren - noch im Testlauf. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ist der "richtige" Start für Dezember geplant.  Durch den Streckenausbau und die Elektrifizierung werden unter anderem die Fahrzeiten verkürzt. Die Reisezeit zwischen...

  • Kempten
  • 13.02.20
  • 5.257× gelesen
Lokales
Windräder im Allgäu: Laut Betreiber Einsiedler keine Schäden durch Sturmtief "Sabine"

Dreimal so viel Leistung wie normal
Trotz starker Orkan-Böen: Keine Schäden an Wildpoldsrieder Windrädern nach Sturmtief "Sabine"

Mit Orkanböen bis zu 150 Km/h ist Sturmtief "Sabine" durchs Allgäu gefegt, gemessen an den Windkraftanlagen in und um Wildpoldsried. Wendelin Einsiedler (63), Betreiber der dortigen Bürger-Windkraftanlagen, meldet: "keine Schäden". 18 solcher Windräder mit Bürgerbeteiligung (insgesamt 800 Bürger) betreibt Einsiedler zwischen Altusried und Schongau, elf davon in Wildpoldsried. Allesamt sind sie so ausgelegt, dass sie mindestens 220 Km/h Windgeschwindigkeit aushalten, ohne dass die Rotoren...

  • Wildpoldsried
  • 12.02.20
  • 1.939× gelesen
Lokales
Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Experten beantworten am Lesertelefon Ihre Fragen.

AZ-Service
eza!-Lesertelefon: Experten beantworten am Mittwoch Fragen um Bau, Energie & Sanierung

Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Fachleute des Energie- und Umweltzentrums Allgäu beantworten Fragen am Lesertelefon.  Am Lesertelefon werden Sie am Mittwoch, 12. Februar, rund um die Themen Bau, Sanierung, Energieeinsparung und erneuerbare Energien informiert. Dabei geht es auch um das neue Klimapaket der Bundesregierung und finanzielle Förderungen, die damit verbunden sind. Beispielsweise zahlt der Staat Zuschüsse für die vollständige Sanierung eines Hauses oder auch den...

  • Kempten
  • 12.02.20
  • 457× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Landwirtschaft
Fünf Rinder eingeschläfert: Ostallgäuer Landwirt löst nach Halte-Verbot Viehbestand auf

Ein Ostallgäuer Landwirt hat nach einem Halte-Verbot durch das Veterinäramt nun seinen Milchviehbestand aufgelöst und die Rinder verkauft. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren zuvor bereits fünf Tiere eingeschläfert worden. Bei dem Betrieb mit etwa 55 Rindern hatte das Veterinäramt Verstöße gegen den Tierschutz festgestellt. Bereits im Spätsommer 2019 erhielt der Landwirt ein Bußgeld in Höhe von 1.475 Euro, weil er unter anderem zwei verletzte Rinder nicht tierärztlich behandeln...

  • Marktoberdorf
  • 12.02.20
  • 6.174× gelesen
Lokales
Landwirtschaftsstudent Alexander Schön im Kuhstall seiner Eltern in Waltenhofen. Oft kommen Kindergartenkinder hierher und lernen, woher die Milch kommt.

Ausbildung
Warum sich junge Menschen im Allgäu für die Landwirtschaft entscheiden

Der Berufsstand der Landwirte steht immer wieder in der Kritik. Trotzdem entscheiden sich junge Leute auch heute noch für diesen Beruf. Der 24-jährige Alexander Schön aus Waltenhofen ist Student im dritten Semester an der Landwirtschaftsschule in Kempten. Wie er gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) erklärte, sei ein Vorzug seines Berufs, mit der Familie zu arbeiten. Doch das sei laut AZ nicht in jedem Betrieb. So habe ein Bauer bei einem Vortrag in Kempten kürzlich erklärt, dass er seinen...

  • Waltenhofen
  • 11.02.20
  • 8.926× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020