Abwasser

Beiträge zum Thema Abwasser

Abwasser
Blaichach will 2013 die Abwassergebühren ändern

Versiegelte Flächen im Visier - Luftaufnahmen sollen klären, wer dann mehr und wer weniger bezahlen muss Es wird zwar noch viel Wasser durch Kloschüssel und Dachrinne rauschen, bis die Blaichacher ihre erste Abwasserrechnung nach einem neuen Gebührenmaßstab bekommen: Erst im Januar 2013 will die Gemeinde eine gesplittete Abwassergebühr einführen. Dass sie aber kommen muss, sei «rechtlich unabdingbar», betonte Bürgermeister Otto Steiger bei der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses. Noch hat das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.05.11
64×

Verordnung
Stadt Kaufbeuren: Abwasserkanäle werden wieder gefilmt

Die Stadt Kaufbeuren ist gemäß einer Verordnung verpflichtet, die öffentlichen Kanäle und Grundstücksanschlüsse regelmäßig zu untersuchen. Darum werden in von 9. Mai bis 14. Oktober in folgenden Straßen die Kanäle und Grundstücksanschlüsse gefilmt: Peter-Dörfler-Straße, Schlehenstraße, Thomas-Kuile-Weg, Schroppstraße, Am Kaiserweiher, Kemnater Straße, Mühlleite, Kohlgrub, Ölmühlhang, Am Schlossfeld, Stefanstal, Am Köhlberg, Am Herrenfeld, Am Buch, Apfeltranger Straße, Am Mösle, Eisenbergweg,...

  • Kempten
  • 04.05.11

Abwasserverband Rothach
Geruchsbelästigung durch Abwasser in Simmerberg soll 2012 vorbei sein

Mit Verlegung der neuen 2,2 km langen Leitung von Oberreute nach Weiler wird voraussichtlich im Herbst begonnen - Schuldenstand steigt auf 9,1 Millionen Euro Um die seit mehr als 25 Jahren leidige Geruchsbelästigung in Simmerberg endlich in den Griff zu bekommen, soll im Herbst mit dem Bau der Freispiegelleitung von Langenried nach Simmerberg begonnen werden. «Technisch sind wir soweit», teilte Ingenieur Christoph Schnell am Donnerstag in der Versammlung des Abwasserverbands Rothach (AVR) mit....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.04.11
25×

Verbandsversammlung
Abwasser: Jetzt sollen Frauenzell und Muthmannshofen ans Netz

Altusrieds Bürgermeister hält Lösung für «einzig richtig» Befürwortet hat der Abwasserverband Kempten einen Anschluss von Muthmannshofen und Frauenzell. Die beiden Ortsteile von Altusried sollen ihr Abwasser künftig nach Kimratshofen leiten, da dort bereits ein Anschluss besteht. Die anfallenden Kosten sollen mit der Abwasserabgabe verrechnet werden. Der Anschluss war eine von drei Möglichkeiten, wie Altusrieds Bürgermeister Heribert Kammel erläuterte. «Wir hätten uns auch an das Netz von...

  • Kempten
  • 21.03.11
32×

Etat
Viel Geld für Wasser und Abwasser

Knapp 10 Millionen Euro für Stadtwerke - Umstrittener Posten Im neuen Haushaltsentwurf für die Stadtwerke Marktoberdorf findet sich ein Posten für ein Projekt, das nicht unumstritten ist: der neue Abwasserkanal für Hattenhofen. Bekanntlich soll der Ortsteil an die zentrale Kläranlage in Marktoberdorf angeschlossen werden. 300000 Euro sind dafür in diesem Jahr vorgesehen. Insgesamt hat der Haushalt ein Volumen von 9,9 Millionen Euro. Damit liegt er um 1 Million unter dem des vergangenen Jahres,...

  • Marktoberdorf
  • 14.03.11
18×

Abwasser
Diskussion um Kanalsanierungen im Weitnauer Gemeinderat

Will der Weitnauer Rat wissen, was kaputt ist? Zu ungewöhnlichen Diskussionen treiben klamme Kassen den Weitnauer Gemeinderat. Jüngst ging es um das Kanalnetz, das dringend repariert werden müsste. Doch dazu ist eine teure Befahrung mit einem Kamerafahrzeug und eine ebenso teure Auswertung durch ein Ingenieurbüro nötig. Die Frage war also, ob man der Devise folgt «was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß»? Oder ob die Gemeinde wissen will, was sie reparieren sollte. «Am Ende finden wir noch...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.03.11
35×

Abwasser
Ab Januar 2012 gesplittete Abwassergebühren für die Bürger aus Memmingen

Vorbereitungen für neue Gebühr starten mit Luftaufnahmen - Stadt bittet Bürger um Mithilfe Ein Flugzeug mit eingebauter Kamera wird in den kommenden Wochen immer wieder über Memmingen seine Bahnen ziehen. Bei den Flügen soll jeder Quadratzentimeter des Stadtgebiets fotografiert werden. Ziel ist es, alle versiegelten Flächen festzuhalten. Denn dies ist Voraussetzung für die Einführung einer gesplitteten Abwassergebühr. Diese soll auf Beschluss des Stadtrats ab Januar 2012 erhoben werden. Bei der...

  • Kempten
  • 03.03.11

Abwassergebühren
Vorbereitungen zur Einführung einer gesplitteten Abwassergebühr laufen an

Ein Flugzeug mit eingebauter Kamera wird in den kommenden Wochen immer wieder über Memmingen seinen Bahnen ziehen. Bei den Flügen wird jeder Quadratzentimeter des Stadtgebiets fotografiert. Ziel ist es, alle versiegelten Flächen festzuhalten. Denn dies ist Voraussetzung für die Einführung einer so genannten gesplitteten Abwassergebühr. Dabei werden Gebühren für Schmutz- und Niederschlagswasser gesondert berechnet. Die gesplittete Gebühr soll auf Beschluss des Stadtrats ab Januar 2012 erhoben...

  • Kempten
  • 02.03.11
31×

Wertach-Ost
Abwasserverband Wertach Ost staunt über Strompreise

«Mit der Faust in der Tasche» - Fahrplan für Kläranlagen-Modernisierung steht Ein Freund markiger Sprüche war der Germaringer Bürgermeister noch nie. Auch nicht als Vorsitzender des Abwasserverbands Wertach Ost. Doch die Stromrechnung der Lechwerke LEW für das Verbandsklärwerk in Pforzen, die hat Kaspar Rager «richtig aus den Socken gehaut»: 34000 Euro mehr als 2009 verlangen die Energieversorger für das vergangene Jahr - eine Steigerung um satte 45 Prozent, die Rager «nicht nachvollziehbar»...

  • Kaufbeuren
  • 19.02.11
45×

Abwasser
Schwere Störung im Klärwerk

Biologische Stufe in Hergatz kaputt In der Kläranlage des Abwasserverbands Obere Leiblach (AOL) in Hergatz ist es zu einer schweren Störung gekommen. Bereits am Wochenende ist die biologische Klärstufe fast zum Erliegen gekommen. Das heißt, die für die Abwasserreinigung notwendigen Bakterien sind beinahe restlos abgestorben. Verschiedene Versuche, die Biologie wiederzubeleben, brachten bislang nicht den gewünschten Erfolg. Die Aufzeichnungen des Klärwerks belegen schon seit Mitte vergangener...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.02.11
396× 3 Bilder

Abwasserentsorgung
Schwere Störung im Klärwerk Hergatz

Bakterien der biologischen Klärstufe sind fast gänzlich abgestorben - Verschiedene Versuche, die Anlage wieder voll funktionsfähig zu machen, sind bisher gescheitert - Verband forscht nach den Ursachen Die biologische Klärstufe der Kläranlage in Hergatz ist in den vergangenen Tagen fast zum Erliegen gekommen. Das heißt, derzeit werden die täglich 3000 Kubikmeter Abwässer des Abwasserverbands Obere Leiblach (AOL) lediglich mechanisch gefiltert und fließen ohne weitere Reinigung in die Leiblach....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.02.11
61×

Abwasserverband Memmingen-Land
Abrechnung zwischen Stadt und Gemeinden soll einfacher werden

Heuer gibt es neue Mess-Einrichtungen «Es hört leider noch nicht auf», sagte Bernhard Kerler in der jüngsten Sitzung des Abwasserverbands Memmingen-Land mit Blick auf die anstehenden Investitionen. Kerler, Rathauschef von Bad Grönenbach und seit rund zwei Jahren Vorsitzender des Verbands, fügte hinzu, dass «wir unseren Pflichten und Aufgaben aber nachkommen müssen». Eine dieser Aufgaben ist die finanzielle Beteiligung an den Sanierungsarbeiten am Gruppenklärwerk in Heimertingen. 150000 Euro...

  • Altusried
  • 28.01.11
34×

Abwasserentsorgung
Staudach soll nicht angeschlossen werden

Gemeinderat Hergatz spricht sich für Kleinkläranlagen aus - Entscheidung trifft jedoch der Abwasserverband Obere Leiblach - Beschluss von 2004 rechtswidrig Nochmals hat sich der Hergatzer Gemeinderat einstimmig dagegen ausgesprochen, den Ortsteil Staudach an die Kanalisation anzuschließen. Darüber entscheiden kann das Gremium jedoch nicht. Denn die Entscheidung trifft der Abwasserverband Obere Leiblach (AOL). Die Gemeinde hat in den 1980er Jahren dem Zweckverband die Aufgabe und Befugnis der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.01.11
30×

Abwasserverband
Eine halbe Million für Investitionen

AOL verabschiedet Haushalt 2011 - Gebühren- und Beitragseinnahmen sinken Der Abwasserverband Obere Leiblach will 2011 rund eine halbe Million Euro investieren: in je zwei Regenrückhaltebecken in Engelitz und Ruhlands für insgesamt 200000 Euro, den Ausbau des Prozessleitsystems auf dem Klärwerk (150000 Euro), die Aufstockung des Betriebsgebäudes (100000 Euro) und den Erwerb eines Motormähers, einer Formsäge, eines Hochdruckspülgerätes und einer Kanalkamera (56000 Euro). Starkverschmutzerzulagen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.12.10
31×

Gemeinderat
Lengenwang erhöht Abwassergebühren

Ziel sind Rücklagen für die Sanierung der Kläranlage In der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderats Lengenwang beschlossen die Räte einstimmig eine neue Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung. Mit ihr wurde - wie bereits angekündigt - die Einleitungsgebühr von Abwasser in die gemeindliche Kanalisation erhöht, und zwar von bisher 1,70 Euro auf 2,45 Euro pro Kubikmeter Abwasser. Mit dem Neuerlass der Satzung wurde ein Paragraf der neuesten Rechtsprechung angepasst: Darin galt...

  • Marktoberdorf
  • 24.12.10

Kosten
Das Abwasser wird in Stiefenhofen teurer

Gemeinde hebt die Gebühren an und investiert rund 60000 Euro in die Kläranlage in Oberthalhofen 40 Cent mehr pro Kubikmeter Abwasser müssen die Bürger in Stiefenhofen bezahlen. Der Gemeinderat hat die Anhebung der Gebühren für die Kläranlage in Oberthalhofen von 2,40 auf 2,80 Euro einstimmig beschlossen. In Oberthalhofen wird das meiste Abwasser der Gemeinde geklärt. Grund für die Erhöhung sind steigende Ausgaben für Strom und auch für Verschleißteile, so Bürgermeister Toni Wolf. «Die Anlage...

  • Kaufbeuren
  • 15.12.10
18×

Abwasser
Abwasserverband baut Schulden ab

Der Abwasserzweckverband Füssen will sich in den nächsten Jahren voll dem Schuldenabbau widmen. Größere Investitionen seien für den Verband, dem neben der Stadt Füssen die Gemeinden Eisenberg, Hopferau und Schwangau angehören, nicht in sicht, so Füssens Kämmerer Helmut Schuster. Der Haushalt für kommendes Jahr, den der Zweckverband jetzt verabschiedete, sieht vor, die Schulden von 11,8 Millionen Euro Anfang 2010 bis Ende 2011 auf 10,4 Millionen Euro zu senken. «In ungefähr zehn Jahren könnten...

  • Füssen
  • 09.12.10
34×

Gemeinderat II
Mehr Geld für Abwasser

Jengen beschließt nach vier Jahren wieder eine Erhöhung - Wasserverbrauch im Ort sinkt Die Abwassergebühren in der Gemeinde Jengen steigen. Ab dem 1. Januar 2011 müssen die Bürger für Schmutz- und Regenwasser 1,78 Euro pro Kubikmeter (bisher 1,65 Euro), für reines Schmutzwasser 1,56 Euro (bisher 1,50 Euro) zahlen. Die neuen Gebühren schrieb der Gemeinderat bis einschließlich 2014 fest. Nötig geworden ist die Anpassung, da die Gemeinde bei der Abwasserentsorgung zuletzt drauf zahlte. «Wir haben...

  • Buchloe
  • 24.11.10
37× 2 Bilder

Bürgerversammlung
Baggern für die neue Kanalisation

Abwasser in Reicholzried großes Thema - Dietmannsried erweitert Gewerbepark Die Reicholzrieder lassen sich im Schützenheim nicht lange bitten: 70 Minuten hatte Rathauschef Hans-Peter Koch in der jährlichen Bürgerversammlung eine mit vielen Bildern unterlegte «Spazierfahrt» durchs Gemeindegebiet erläutert, jetzt ergreifen die Bürger das Mikrofon. Kanaldeckel, die bis zu zehn Zentimeter aus den Ortsstraßen herausragen, stehen in der Kritik, eine bessere Breitbandversorgung wird angemahnt und über...

  • Altusried
  • 18.11.10
29×

Gemeinderat
Die Abwassergebühren in Baisweil steigen

Die Baisweiler haben nun eine aktualisierte Abwassersatzung - und die Gebühren für die Bürger steigen deutlich. Der Gemeinderat hatte das Thema lange diskutiert, doch einig war sich das Gremium, dass die Anpassung längst überfällig gewesen sei. «Das war notwendig», meint auch Bürgermeister Thomas Steinhauser.

  • Kempten
  • 29.10.10

Marktoberdorf
Noch keine Klärlösung in Sicht

Wenn der Sitzungssaal im Marktoberdorfer Rathaus auf der Besucherempore gut gefüllt ist, liegt das meistens am Thema Geld. Geld, das die Bürger zahlen sollen. So stieß auch die Sitzung des Bauausschuss auf großes Interesse. Es ging darum, wohin die Hattenhofener künftig ihr Abwasser leiten wollen und sollen.

  • Kempten
  • 10.12.09
13×

Marktoberdorf
30 Cent mehr fürs Abwasser

Die Marktoberdorfer zahlen ab Januar mehr für ihr Abwasser. Die Gebühr soll von 2,50 auf 2,80 Euro je Kubikmeter steigen. Grund für die Erhöhung sind die hohen Investitionen für die Modernisierung der Kläranlage. Zudem verwies Stadtkämmerer Wolfgang Guggenmos auf höhere Energie- und Personalkosten. Den einstimmigen Beschluss des Ausschusses für die Gebührenerhöhung muss der Stadtrat noch bestätigen, damit die neue Satzung zum 1. Januar in Kraft treten kann.

  • Kempten
  • 02.12.09
22×

Dietmannsried
Wer zahlt den Kanal nach Reicholzried?

Eine Spezialmaschine vergräbt derzeit den neuen Abwasserkanal - eine drei Kilometer lange Pumpendruckleitung - zwischen Reicholzried und Dietmannsried. Später folgen laut Bürgermeister Hans-Peter Koch noch Pumpstation und Rückstaukanal, insgesamt rechnet die Gemeinde mit Kosten von 800000 Euro. Hintergrund ist: Auch die Reicholzrieder werden künftig ihr Abwasser im Gruppenklärwerk in Lauben reinigen lassen.

  • Kempten
  • 28.11.09

Nesselwang
Abwassergebühr steigt

Ab Dezember müssen die Bürger in Nesselwang für ihre Abwasserentsorgung tiefer in die Tasche greifen. Diese vorweihnachtliche Bescherung beschloss der Marktgemeinderat ohne Gegenstimme. Die Erhöhung der Abwassergebühren um fast zehn Prozent gilt für den Zeitraum vom 1. Dezember 2009 bis 30. November 2012. Der Preis je Kubikmeter Abwasser steigt um 20 Cent auf 2,25 Euro.

  • Kempten
  • 23.11.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ