Abschleppdienst

Beiträge zum Thema Abschleppdienst

Nachdem sie blind dem Navi gefolgt waren, landeten ein 35-jähriger Mann und seine 32-jährige Begleiterin mit ihrem Wohnmobil in einem Morast. (Symbolbild)
5.770× 1

Campingausflug fällt ins Wasser
Wohnmobilfahrer (35) folgt blind dem Navi und fährt sich in Morast bei Schwangau fest

Die Fahrt eines 35-jährigen Fahrers eines Wohnmobils und seiner 32-jährigen Begleiterin ist am Dienstagmorgen in einem Morast bei Schwangau geendet.  Die beiden Camper folgten laut eigenen Angaben blind dem Navi und fuhren in eine nasse Wiese im Bereich des Schwansees. Dort blieb das Fahrzeug stecken.  Fahrer muss doppelt bezahlenDas Wohnmobil konnte nur mit Hilfe eines hinzugerufenen Abschleppfahrzeugs zurück auf den festen Boden gezogen werden. Der Mann musste nicht nur die Gebühren für das...

  • Schwangau
  • 10.11.21
In Bad Hindelang ist am frühen Montagmorgen ein 42-jähriger Autofahrer betrunken gegen einen Baum gefahren. (Symbolbild)
1.263×

Abschleppunternehmen gerufen
Betrunkener (42) baut Unfall und versucht ihn zu vertuschen

In Bad Hindelang ist am frühen Montagmorgen ein 42-jähriger Autofahrer betrunken gegen einen Baum gefahren. Er war auf der Straße in Richtung Hinterstein nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Ohne den Unfall zu melden rief er direkt ein Abschleppunternehmen. Eine dazugekommene Polizeistreife stellte bei dem 42-Jährigen dann einen Alkoholgeruch fest und veranlassten eine Blutentnahme.

  • Bad Hindelang
  • 11.10.21
Ein 57-jähriger Opel-Fahrer verlor am Mittwochnachmittag bei Wangen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ein Insekt hatte sich in sein Auto verirrt.
2.124×

Allergische Reaktion befürchtet
Insekt im Auto: Fahrer (57) kollidiert in Wangen mit Zaun und Auto

Weil sich ein größeres Insekt in das Innere seines Fahrzeugs verirrt hat und er eine allergische Reaktion befürchtete, hat ein 57-jähriger Opel-Fahrer am Mittwochnachmittag bei Wangen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.  In Zaun und gegen Auto gepralltDas Auto prallte zwischen Beutelsau und Wangen erst gegen einen eisernen Zaun und krachte dann gegen einen geparkten Daimler. Dieser wurde wiederum auf einen daneben abgestellten Mini geschoben, teilt die Polizei weiter mit.  Der 57-Jährige...

  • Wangen
  • 11.06.21
Am Dienstagnachmittag ist es auf der B19 zu einem Auffahrunfall gekommen (Symolbild).
1.737×

Ungebremst
Kettenreaktion bei Auffahr-Unfall in Langenwang: Schaden in Höhe von ungefähr 35.000 Euro

Auf der B19 in Richtung Sonthofen auf Höhe des Jägersberger Weg hat am Dienstagnachmittag ein Fahrzeug ein stehendes Auto übersehen und ist dem ungebremst aufgefahren. Laut Mitteilung der Polizei wurden zwei Unfallbeteiligte leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Insgesamt ist an den drei beteiligten Autos ein wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 35.000 Euro entstanden.  Was ist genau passiert?Ein Auto-Fahrer wollte links abbiegen und musste...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 24.03.21
Mitten auf der B19 bei Waltenhofen war in der Nacht auf Mittwoch eine völlig desorientierte, verwirrte Frau unterwegs. (Symbolbild).
4.201× 1

"Völlig desorientiert"
Verwirrte Frau nachts mitten auf der B19 bei Waltenhofen unterwegs

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist eine verwirrte Frau auf der B19 zwischen Kuhnen und Waltehofen unterwegs gewesen. Wie die Polizei mitteilt, hatte die Frau ihr Auto mitten auf der Straße abgestellt und war "völlig desorientiert".  Sie war dunkel gekleidet, trug nur einen Schuh und sprach völlig zusammenhanglos. Die Frau kam wegen ihres Zustands ins Klinikum. Das Auto wurde abgeschleppt.

  • Waltenhofen
  • 02.12.20
Der Lkw ist in der Unterführung festgesteckt.
8.198× 11 Bilder

Unfall
Lkw bleibt in Unterführung bei Betzigau stecken

Ein beladener Getränkelaster ist am Dienstagvormittag in einer Unterführung in Betzigau stecken geblieben. Der Fahrer war mit seinem 40-Tonner auf der Hauptstraße in Betzigau unterwegs. Als er unter einer Bahnbrücke hindurchfahren wollte, gab es einen lauten Knall und der Lkw blieb stecken. Ausgelegt ist die Unterführung für Höhen bis zu 3,20 Meter, der Lkw war höher. Der beladene Lkw verkeilte sich unter der Brücke und musste durch ein Spezialunternehmen geborgen werden. Nachdem Luft aus den...

  • Betzigau
  • 24.11.20
Polizei (Symbolbild)
2.196× 1

25.000 Euro Sachschaden
Pannenfahrzeug ausgewichen: Autofahrer übersieht Auto auf A7 bei Sulzberg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein Autofahrer einem Pannenfahrzeug auf der A7 bei Sulzberg ausgewichen und hat einen Sachschaden von 25.000 Euro verursacht. Das gibt die Polizei in einer Meldung bekannt.  Demnach bemerkte der Autofahrer kurz nach dem Autobahn-Dreieck Allgäu ein Pannenfahrzeug. Weil er sich nicht sicher war, ob dieses Fahrzeug auf der rechten oder linken Spur fuhr, wechselte er auf die linke Fahrbahn. Dabei übersah er allerdings ein von hinten kommendes Auto. Der...

  • Kempten
  • 08.10.20
Ein Kleinwagen rollte in Immensatdt in den Steigbach, verletzt wurde niemand.
9.989× 4 Bilder

Ungewöhnlicher Anblick
Auto "parkt" in Immenstädter Steigbach - Abschleppunternehmen muss Kleinwagen bergen

Erstaunen bei den Anwohnern des Steigbachs in Immenstadt am Sonntagabend: Im Bach parkte ein Auto. Eine 46-jährige Frau hatte ihr Auto in der Gottesackerstraße abgestellt. Nachdem sich die Fahrerin von ihrem Hyundai entfernt hatte, machte sich das Auto selbständig und landete im Bachbett des Steigbaches. Das Auto wurde nur leicht am Heck beschädigt, es musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Betriebsstoffe liefen nicht aus.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.09.20
Am Freitagnachmittag haben sich auf der A7 im Unterallgäu drei Unfälle ereignet (Symbolbild).
3.083× 1

50.000 Euro Schaden
Drei Unfälle innerhalb von eineinhalb Stunden auf der A7 bei Memmingen

Innerhalb von eineinhalb Stunden haben sich am Freitagnachmittag auf der A7 Richtung Kassel drei Unfälle ereignet. Bei jedem Unfall war die Ursache ein zu geringer Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, teilt die Polizei in einer Meldung mit. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Alle Beteiligten blieben unverletzt.  Unfall bei BerkheimDemnach musste ein 52-jähriger Daimler E-Klasse - Fahrer auf dem linken Fahrstreifen der A7 kurz vor der Anschlussstelle Berkheim wegen...

  • Buxheim
  • 01.08.20
Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
10.817× 7

Dem Navi vertraut
Auto mit fünf Frauen bleibt im Sumpfgebiet bei Schwangau stecken

Eine Gruppe junger Frauen ist mit einem Auto in ein Landschaftsschutzgebiet in der Nähe des Forggensees gefahren und in einem Sumpfgebiet steckengeblieben. Nach Angaben der Polizei hatte die Fahrerin "ihrem Navigationsgerät mehr getraut als ihren eigenen Sinnen." Sie soll dabei sämtliche Verbotsschilder ignoriert haben. Die Füssener Wasserschutzpolizei hatte die Gruppe bei einer routinemäßigen Streife entdeckt. Die fünf Frauen sollen aufgeregt um den Wagen herumgestanden sein. Dabei stellten...

  • Schwangau
  • 26.07.20
In Sonthofen ist es zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem sich eine Frau leichte Verletzungen zuzog (Symbolbild).
1.764×

Eine Leichtverletzte
Autofahrerin (34) verursacht Auffahrunfall in Sonthofen

Am Mittwochnachmittag hat sich in Sonthofen ein Auffahrunfall ereignet, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Das gibt die Polizei in einer Mitteilung bekannt.  Demnach fuhr eine 34-jährige Autofahrerin in der Östlichen Alpenstraße bei zähfließendem Verkehr auf den vor ihr fahrenden Pkw auf. Durch den Aufprall wurde das vordere Auto noch auf ein weiteres Auto geschoben. Die Beifahrerin im mittleren Fahrzeug zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Sie kam zur weiteren Behandlung in...

  • Sonthofen
  • 11.06.20
In Heimenkirch ist ein Auto in einem Bach gelandet (Symbolbild).
2.864×

Keine Verletzten
Im Bach gelandet: Autofahrer (27) verursacht Unfall in Heimenkirch

Am frühen Mittwochmorgen hat sich in Heimenkirch ein Unfall ereignet, bei dem ein Auto in einem Bach gelandet ist.  Der 27-jährige Autofahrer kam alleinbeteiligt von der Nadenbergstraße ab. Wie die Polizei mitteilt, fuhr er über ein Feld und stürzte dann mit seinem Auto in den dort befindlichen Bach. Beide Insassen bleiben unverletzt. Ein Abschleppdienst barg das Auto aus dem Bach. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.  Vergangene Woche ist am Bodensee ein fast neuer BMW-SUV...

  • Heimenkirch
  • 11.06.20
Ein 20-Jähriger kam bei Füssen von der Straße ab.
1.093×

Sachschaden
Autofahrer (20) kommt aus Unachtsamkeit von Straße bei Füssen ab

Am Mittwochnachmittag fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Audi von Füssen in Richtung Pfronten. Zwischen Moos und Oberried geriet er aus Unachtsamkeit in einer Linkskurve auf das Bankett und in weiterer Folge in das Bachbett neben der Fahrbahn. Dort blieb das Fahrzeug liegen und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Dazu war die Fahrbahn für kurze Zeit gesperrt. Da die Fahrbahn durch den Unfall stark verschmutzt worden war, musste diese auch durch die Straßenmeisterei gereinigt werden...

  • Füssen
  • 19.03.20
Auf der B19 sind zwei Autos zusammengestoßen (Symbolbild).
985×

Verkehrsunfall
Autofahrer (59) übersieht Fahrzeug: Zwei Verletzte nach Zusammenstoß auf B19 bei Fischen

Auf der B19 bei Fischen sind zwei Autos zusammengestoßen. Zwei Personen zogen sich Verletzungen zu.  Wie die Polizei mitteilt, war am Mittwochnachmittag ein 59-jähriger Autofahrer auf der B19 Richtung Sonthofen unterwegs. Auf Höhe Weiler wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Auto und stieß mit ihm zusammen. Zwei Frauen im geschädigten Auto verletzten sich und kamen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Der 59-Jährige blieb unverletzt.  Bei dem Aufprall...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 19.03.20
Ein Reifen eines Kleintransporters ist geplatzt (Symbolbild).
4.602×

Überladung
Reifen geplatzt: Kleintransporter bei Kempten mit 1.750 Kg zu viel Ladung unterwegs

Am Freitagmittag ist ein Reifen eines Kleintransporters geplatzt. Der Transporter war um 1.750 Kilogramm überladen.  Ein Abschleppdienst sollte den Kleintransporter abschleppen. Der Abschleppfahrer war der Meinung, dass der Transporter "erheblich überladen" sei, so die Polizei in einer Mitteilung. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs kam heraus, dass der Kleintransporter tatsächlich massiv überladen war: Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm stellte die Polizei nach Abzug der...

  • Kempten
  • 18.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ