Abonnement

Beiträge zum Thema Abonnement

Telefonbetrug (Symbolbild)
3.191×

Betrugsmasche
Abofalle Apothekenumfrage: Unterallgäuerin (60) fällt nicht auf Betrug herein

Eine 60-Jährige aus dem Unterallgäu konnte gerade noch einen Betrugsversuch verhindern. Per Telefon wurde am Dienstagvormittag, 11.02.2020, eine Apothekenumfrage vorgetäuscht, die dann ziemlich geschickt durch den Anrufer in eine Abo-Falle für eine Zeitschrift gelenkt wurde. Die Frau erkannte den Trick und gab keine persönlichen Daten bekannt. Trotzdem bekam die Frau jetzt Post mit dem Hinweis, sie hätte ein Zeitschriftenabonnement abgeschlossen. Die 60-Jährige erstattete deshalb jetzt Anzeige...

  • Mindelheim
  • 12.02.20
Gewinnversprechen: Nicht immer seriös. (Symbolbild "Geld")
791×

Dubios
Abo-Falle mit Gewinnversprechen: Baden gegangen statt Gondeln in Venedig

Zwei Reisen, 500 Euro in Bar und ein Hauptgewinn lockten – ein schnödes Abonnement war das Ergebnis Jeder hat früher oder später mal an einem Gewinnspiel teilgenommen. Genau darauf setzen dubiose Firmen. Sie rufen Bürger an und versprechen - momentan sind zwei Reisen und 500 Euro in Bar in - "tolle Gewinne". Am Ende soll sogar noch ein Hauptgewinn winken. Die Realität sieht aber anders aus: Der Kunde bekommt letztlich ein langfristiges Abonnement aufgeschwätzt und seine Adresse - nun mit...

  • Buchloe
  • 29.08.19
Der Angebliche Mitarbeiter wollte den Rentner zum Abschluss eines Abos überreden.
651×

Betrug
Angeblicher Microsoft Mitarbeiter fordert Abonnement von Buchloer Rentner

Am Dienstagmorgen funktionierte der Laptop eines Rentners plötzlich nicht mehr. Kurze Zeit später erhielt er auf dem Festnetz einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft. Der Angerufene gewährte dem „Mitarbeiter“ online Zugriff auf seinen Laptop. Anschließend wurde das Unterzeichnen eines Abos gefordert. Andernfalls wäre das Laptop nicht mehr nutzbar. Der Geschädigte schöpfte Verdacht und verständigte parallel per Handy die Polizei Buchloe. Als der vermeintliche Betrüger...

  • Buchloe
  • 21.11.18
Internet (Symbolbild)
864×

Anzeige
Schüler aus Jengen von Streaming-Dienst um 360 Euro betrogen

Auf einen betrügerischen Streaming Dienst ist ein Schüler aus Jengen hereingefallen. Dieser hatte sich im Mai angemeldet und für das Herunterladen und Abspielen von Filmen auf seinem PC eine Jahresgebühr von 360 Euro nach Großbritannien überwiesen. Da er sich aber nicht einloggen und die Dienste gar nicht in Anspruch nehmen konnte, kündigte er sein Abonnement, erhielt aber sein Geld nicht zurück. Jetzt wurde er von einem anderen Streaming Dienst angeschrieben, der behauptet, er habe ein...

  • Jengen
  • 11.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ