Allgäuer Bäcker Tipps

Beiträge zum Thema Allgäuer Bäcker Tipps

Lokales

Profi-Tipp
Wie rollt man Croissants richtig?

Gute Croissants fertigt man aus Butter. Die Butter muss angewirkt werden und genau zum richtigen Zeitpunkt touriert werden, damit es nicht schmiert aber auch nicht bricht. Der gekühlte Teig muss dünn ausgerollt werden, dann in Stücke schneiden und einfach aufwickeln. Fertig ist ein Allgäuer Croissant.

  • Kempten
  • 19.10.17
  • 45× gelesen
Lokales

Profi-Tipp
Ist dunkles Brot gesünder als Weißbrot?

Nein, ob Weizenmehl oder Roggenmehl verwendet wird hat keine Auswirkung auf den gesundheitlichen Aspekt. Wer jedoch Wert auf eine ballaststoffreiche Ernährung legt, kann auf Vollkornbrote zurückgreifen, die dann den ganzen Keimling sowie die ganzen Schalenanteile enthalten. Durch den groben Ausmahlungsgrad enthält es auch mehr von den vielen B- Vitamine und Vitalstoffe.

  • Kempten
  • 19.10.17
  • 34× gelesen
Lokales

Profi-Tipp
Wie wird Schwarzbrot so dunkel?

Wer heute Schwarzbrot sagt, meint meistens Roggenbrot. Roggenmehl ist dunkler als Weizenmehl und gibt dem Brot eine etwas dunklere Farbe. Umso höher die Typenzahl beim Mehl ist, umso mehr Schalenanteile sind im Mehl enthalten und färben das Brot entsprechend dunkler. Wird Malz dann noch hinzugefügt, bekommt das Brot eine dunkle Färbung.

  • Kempten
  • 19.10.17
  • 69× gelesen
Lokales

Profi-Tipp
Was kann ich schnell und einfach aus hartem Brot und Semmel zaubern?

Wenn mal was übrig bleibt, muss man es nicht wegwerfen. Brotsuppe: altes Brot in dünne Scheiben schneiden, Speckwürfel und Zwiebeln in Topf anrösten, Brotscheiben dazugeben, anrösten und dann mit Fleischbrühe aufgießen. Eine halbe Stunde köcheln lassen. Grillbeilage: Alte Semmel in dicke Scheiben schneiden, in Backrohr 5 - 10 Minuten hellbraun anrösten, warm servieren Salatcroutons: Weißbrot oder Semmel in Würfel schneiden, in Sonnenblumenöl anbraten, auf...

  • Kempten
  • 10.10.17
  • 26× gelesen
Lokales

Profi-Tipp
Wie bleiben mein Brot und Semmel länger frisch und wie wird es am besten gelagert?

Brot bleibt länger frisch wenn es im Brotkasten aus Holz, Ton und dergleichen bei Raumtemperatur aufbewahrt wird. Da die Luftfeuchtigkeit im Brottopf relativ hoch ist, sollte er regelmäßig mit Essigwasser ausgeputzt werden, damit sich kein Schimmel ansetzen kann. Auf keinen Fall sollte Brot im Kühlschrank aufbewahrt werden, da bei diesen Temperaturen die Alterung des Brotes am schnellsten vonstattengeht.

  • Kempten
  • 10.10.17
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019