Überschwemmung

Beiträge zum Thema Überschwemmung

Das Technische Hilfswerk hat eine Übung mit dem Hubschraubergeschwader 64 (HSG 64) der Luftwaffe der Bundeswehr geplant.
2.006× 2 Video

Mit Hubschraubergeschwader
Extremes Wetter: THW und Bundeswehr üben für den Ernstfall

Starkregen und andere extreme Wetterereignisse nehmen zu, teils mit katastrophalen Folgen: Überschwemmungen, Hangrutsche oder Hochwasser. Erst in diesem Jahr hat uns das Sturmtief Bernd in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz deutlich vor Augen geführt, was das bedeutet. Deshalb hat das Technische Hilfswerk eine Übung mit dem Hubschraubergeschwader 64 (HSG 64) der Luftwaffe der Bundeswehr geplant. Übungsszenario: Langanhaltende UnwetterIm Übungsszenario wurde davon ausgegangen, dass wegen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.10.21
Die Stadt Lafitte (Louisiana) wurde vom Hurrikan "Ida" überflutet.
270×

Mindestens zwei Tote!
Hurrikan "Ida": Die volle Wucht der Zerstörung in Louisiana

Hurrikan "Ida" hat im US-Bundesstaat Louisiana mit Sturmböen von bis zu 241 Km/h gewütet und dabei große Zerstörungen angerichtet. Mindestens zwei Menschen sind den Angaben zufolge gestorben. Hunderttausende Haushalte sind weiter ohne Strom. Es soll Wochen dauern, bis flächendeckend wieder Grundversorgung möglich ist. US-Präsident Biden zeigt sich bestürztHelfer haben hunderte Menschen aus den überschwemmten Gebieten gerettet. "Uns ist bewusst, dass der Hurrikan das Potential hatte, sehr große...

  • 31.08.21
Der Hurrikan "Ida" wütet im US-Bundesstaat Lousiana.
94×

USA
Hurrikan "Ida" fordert mindestens ein Todesopfer

Der Hurrikan "Ida" wütet im südlichen US-Bundesstaat Lousiana. Mindestens ein Mensch kam ums Leben. Er ist von einem herabstürzenden Baum getroffen und tödlich verletzt worden. Im gesamten Stadtgebiet von New Orleans fiel der Strom aus. Der Stormversorger rechnet nicht damit, das sich das bald ändert. Auch das Abwasser kann in der Region nicht mehr abgepumpt werden. In der Nachbargemeinde Jefferson stürzte laut Medienberichten ein Strommast in den Mississippi. "Ida" könnte weitere...

  • 30.08.21
Polizei (Symbolbild)
7.645×

Polizei sucht Eigentümer
Unwetter: Allein in Raum Sonthofen 21 Nummernschilder von Autos gerissen

Das schwere Unwetter im Oberallgäu hat allein in Sonthofen viele KFZ-Kennzeichen von Autos abgerissen. Nach Angaben der Polizei wurden im Bereich der Stadt bislang 21 Nummernschilder nach den Überflutungen gefunden.  Ein Großteil der Kennzeichen konnte bereits an die Eigentümer zurückgegeben werden. Die restlichen Schilder können bei der Polizei in Sonthofen abgeholt werden.

  • Sonthofen
  • 28.07.21
In Jettingen-Scheppach haben Unbekannte eine öffentliche Toilette überschwemmt. (Symbolbild)
3.088× 1

Es gibt Überwachungsvideos...
Unbekannte überschwemmen öffentliche Toilette in Jettingen-Scheppach

Unbekannte haben am Sonntag in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 23:30 Uhr ein Waschbecken der öffentlichen Toilette am so genannten Outlet-Center in Scheppach verstopft. Aufgrund dessen stand dort bis zum Eintreffen der herbeigerufenen Polizeistreife das Wasser ca. 5 cm hoch im Raum. Dadurch quollen drei Holztüren auf. Bei diesen beträgt der Schaden ca. 500 Euro. Videoaufnahmen werden ausgewertetOb in den angrenzenden Geschäften ein Schaden entstand muss durch die Beamten der PI Burgau noch...

  • 27.07.21
Unwetter haben in Teilen Deutschlands bereits zu Katastrophen geführt. Ein Wetterexperte kündigt für kommendes Wochenende erneut Unwetter an, die auch wieder zu Sturzfluten führen können.
4.059× Video 2 Bilder

Kommt die nächste Flut-Katastrophe in Deutschland?
Schockprognose! Wetterexperte warnt vor neuen Unwettern kommendes Wochenende

Während die Menschen in den Unwetter-Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen um über 160 Todesopfer trauern und mit Aufräumarbeiten beschäftigt sind, kündigt sich für kommendes Wochenende bereits die nächste Schlechtwetterfront an. Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met warnt vor neuen Sturzfluten in der Region der Hochwasser-Katastrophe. Luftmassen treffen aufeinanderNach einigen ruhigen Wettertagen soll demnach am Samstag und Sonntag wieder eine...

  • 20.07.21
In Seifen bei Immenstadt haben am Freitag zwei Schaufelbagger eine Baggeraupe befreit, die sich in einer überfluteten Wiese festgefahren hatte und dort auch zum Teil versunken war.
42.180× 8 Bilder

Hochwasser und Gewitter
Das sind die bisher heftigsten Bilder vom Unwetter-Sommer im Allgäu

Der Sommer des Jahres 2021: Bisher ist er geprägt von Unwettern, Starkregen, Gewittern und Hagel. Besonders das Unwetter in den vergangenen Tagen wird in Deutschland im Gedächtnis bleiben: Eine Unwetter- und Umweltkatastrophe mit Überflutungen, deren Ausmaß noch gar nicht endgültig abgeschätzt werden kann. Die Zahl der bestätigten Todesopfer ist mittlerweile auf mehr als 160 gestiegen. Im Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz sind nach Polizeiangaben jetzt 117 Todesopfer zu beklagen. In...

  • Kempten
  • 19.07.21
Die Toten Hosen um Sänger Campino haben sich zum Hochwasser in Deutschland geäußert.
851×

Emotionaler Instagram-Post
Mitarbeiter und Freunde der Toten Hosen von Flutkatastrophe betroffen

Die Toten Hosen berichten auf Instagram über Überschwemmungen, die sie in der Flutkatastrophe unmittelbar erlebt haben: "Nicht weit von unserem Büro wurden ganze Straßenzüge geflutet", schreibt die Band in ihrem Post. Auch Mitarbeiter und Freunde seien betroffen. Die Toten Hosen haben sich auf Instagram zu den verheerenden Überschwemmungen geäußert. Die Band aus Düsseldorf schrieb in ihrem Post: "Wie viele von euch blicken wir geschockt auf die Ereignisse der letzten Tage. Nicht weit von...

  • 18.07.21
Die Lage in den Hochwasser-Gebieten bleibt angespannt.
101×

"Brennpunkt" und "RTL-Spezial"
Weitere Sondersendungen zur Flutkatastrophe angekündigt

Die TV-Sender reagieren auf die nach wie vor angespannte Lage in den Hochwasser-Gebieten in einigen Teilen Deutschlands und haben weitere Sondersendungen angekündigt. Die Umweltkatastrophe in einigen Regionen Deutschlands hat große Schäden angerichtet, die Lage ist vielerorts weiterhin dramatisch. Über die neuesten Entwicklungen informieren auch an diesem Sonntag (18. Juli) und dem darauffolgenden Montag einige TV-Sondersendungen. "Brennpunkt" und "ZDF Spezial" Am Sonntagabend wird Das Erste ab...

  • 18.07.21
Prinz William und seine Ehefrau Herzogin Kate haben sich in einem Tweet zu den Überschwemmungen geäußert.
248×

Von König Harald V. bis Prinz William
So trauern die Royals mit den Opfern der Flutkatastrophe

Überschwemmungen haben in Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden zu großen Schäden und vielen Opfern geführt. Zahlreiche europäische Royals haben mit offiziellen Schreiben oder Social-Media-Posts ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht. Die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands und den Benelux-Staaten hat viele Menschen erschüttert, zahlreiche Stars haben bereits ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht und riefen teilweise zu Spenden in den sozialen Medien auf. Auch Mitglieder der...

  • 17.07.21
Starkregen-Fälle haben auch im Allgäu für Einsätze gesorgt. (Regen-Symbolbild)
13.174× Video

Straßen überflutet
Starkregen sorgt für Einsätze im Allgäu: Landkreis Lindau am stärksten betroffen

Während in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz schwere Überschwemmungen viele Todesopfer gefordert haben, blieb es im Allgäu vergleichsweise ruhig. Allerdings sorgten Starkregenfälle auch im Allgäu für Einsätze. In der Stadt Wangen (Landkreis Ravensburg) wurde unter anderem ein ganzes Wohngebiet überflutet, nachdem Treibgut zwei Brückendurchflüsse des Epplingser Bachs blockiert hatten.  ILS Allgäu registriert 46 Einsätze  Im Zuständigkeitsgebiet der Integrierten Leitstelle Allgäu (ILS...

  • Lindau
  • 16.07.21
Der Starkregen ließ den Grenzfluss die Leiblach bei Lindau stark anschwellen. An der Brücke Ziegelhaus verkeilten sich Bäume, Wurzeln und Äste, sodass das Wasser nicht mehr abfließen konnte.
23.474× Video 17 Bilder

Treibgut lässt auch Pegel der Leiblach ansteigen
Wohngebiet in Wangen wird überflutet

In der Stadt Wangen im Allgäu ist am Donnerstagabend das Wohngebiet Epplingser Halde überschwemmt worden. Zum Teil sei das Wasser kniehoch gestanden, teilt die Polizei mit. Demnach liefen zahlreiche Keller und Garagen voll. Durch die Überschwemmungen war das Versorgungs-Blockheizkraftwerk Epplings besonders gefährdet. Zeitweise stand dort das Wasser 1,6 Meter hoch. Auch Gebäude beschädigt Laut der Feuerwehr Wangen wurden auch Gärten und Gebäude in dem Gebiet teilweise erheblich beschädigt....

  • Wangen
  • 16.07.21
Die Menschen schauen in der Gemeinde Schuld im Kreis Ahrweiler nach dem Unwetter auf die Zerstörungen. Mindestens sechs Häuser wurden durch die Fluten zerstört.
18.151× 20 4 Bilder

1.300 Menschen in Kreis Ahrweiler vermisst
Hochwasserkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz: Zahl der Toten steigt auf über 100

+++Update vom 16. Juli, 12:40 Uhr+++ Die Zahl der Todesopfer in den betroffenen Regionen in Deutschland ist weiter gestiegen. Medien berichten mittlerweile von 103 Todesopfern. Die Zahl dürfte in den kommenden Stunden und Tagen vermutlich noch steigen. Noch immer werden hunderte Menschen vermisst.  +++Update vom 16. Juli, 11:20 Uhr+++ Medienberichten zufolge haben die starken Regenfälle auch Tote in Belgien gefordert. Dort stieg die Zahl auf bislang zwölf Todesopfer. Neben Deutschland und...

  • 15.07.21
Die Selbitz ist in der gleichnamigen Ortschaft durch die starken Niederschläge zu einem reißenden Fluss geworden. Im Landkreis Hof wurde am Dienstagabend wegen weitreichender Überschwemmungen der Katastrophenfall ausgerufen
3.060× 1

Katastrophenfall ausgerufen
80 Liter innerhalb von zwölf Stunden: Starke Überschwemmungen im Landkreis Hof

Wegen Starkregen ist es am Dienstag im oberfränkischen Landkreis Hof zu starken Überschwemmungen gekommen. Gegen 21:00 Uhr rief Landrat Oliver Bär deshalb sogar den Katastrophenfall aus. Wie die dpa berichtet, fielen im Landkreis Hof innerhalb von 12 Stunden 80 Liter vom Himmel.  Knapp 1.000 Feuerwehrleute im Einsatz Zeitweise waren laut dem Landratsamt 51 Feuerwehren mit knapp 1.000 Einsatzkräften und 140 weitere Kräfte des THWs im Einsatz. Allein in der Stadt Selbitz war es demnach zu über...

  • 14.07.21
Unwetter mit Gewitter und Hagel im Bereich Fischen / Hinang im Oberallgäu
339.467× 32 Video 16 Bilder

Feuerwehreinsätze
Schweres Unwetter mit Hagel trifft Fischen und Hinang: "Es sah aus wie im Winter"

Samstag ab dem späten Nachmittag hat ein schweres Unwetter Teile des südlichen Oberallgäus erwischt. Die Blitze waren weithin sichtbar. Dazu kamen starke Regenfälle und Hagel. Mancherorts sah es aus "wie im Winter", wie Augenzeugen berichten. Mehrere FeuerwehreinsätzeDie Feuerwehr rückte im Raum Fischen / Hinang zu mehreren Einsätzen aus. Über die Höhe von Schäden ist noch nichts bekannt.

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 27.06.21
Zu einem Einsatz in den eigenen Keller musste die Feuerwehr in Fischen ausrücken.
2.091× 5 Bilder

Unwetter
Einsatz im eigenen Feuerwehrhaus: Starkregen in Fischen überschwemmt Keller

Zu einem Einsatz in ihr eigenes Feuerwehrhaus musste die Feuerwehr Fischen am Dienstagabend ausrücken. Anhaltender Starkregen überschwemmte dort den Keller im Feuerwehrhaus. Ein Gully auf einem Pausenhof konnte die Wassermassen nicht mehr aufnehmen. Innerhalb weniger Minuten wurden erst die Kellerschächte, dann ein Wohnhaus und das ehemalige Feuerwehrhaus überflutet. Rund 30 Zentimeter hoch stand das Wasser in den Kellerräumen. Mit Pumpen und Nasssaugern wurde das Wasser aufgenommen und so die...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 23.06.21
Der Deutsche Wetterdienst warnt ganz aktuell wieder vor schwerem Gewitter (Symbolbild)
8.474× 2 Bilder

Deutscher Wetterdienst
Erneute Warnung vor schwerem Gewitter im Allgäu

Update 21:52 Uhr Der DWD warnt erneut vor starken Gewittern in der Region. Unter anderem für die Landkreise Unterallgäu und Lindau gelten Unwetterwarnungen bis 23 Uhr.  Update 16:22 Uhr Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat die aktuellen Unwetterwarnungen für das Allgäu wieder aufgehoben. Allerdings können es im Laufe des Abends wieder Gewitter aufziehen.  Update 14:30 Uhr Der Deutsche Wetterdienst hat die Warnstufe für den Landkreis Ostallgäu vor schweren Gewittern von der höchsten Warnstufe auf...

  • Kempten
  • 22.06.21
Massiver Regen, laut Wetterdienst rund 43 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde, hat in dem Weiler Ortsteil Siebers den gleichnamigen Bach zum Überlaufen gebracht.
38.568× 1 Video 23 Bilder

Vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßen
Gewitter im Allgäu: Vor allem Weiler-Simmerberg und Betzigau hat es erwischt

+++Update+++ Auch am Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst vor Gewittern: Auch am Donnerstag gewittert es im Allgäu Bezugsmeldung Am Dienstag haben die Gewitter auch das Allgäu getroffen. "Schwerpunkte waren Weiler-Simmerberg im Westallgäu und Betzigau im Oberallgäu", so Frank Rindermann, Sachbearbeiter Feuerwehr und stellvertretender Leiter der Integrierten Leitstelle Allgäu (ILS) . Insgesamt hat die ILS am Dienstag 50 Einsätze gezählt. "Vermutlich waren es aber tatsächlich mehr", meint...

  • Weiler-Simmerberg
  • 09.06.21
Ein 65-jähriger Mann ist in der Nacht von Montag auf Dienstag bei Unwettern in Rot an der Rot ums Leben gekommen. (Rettungsdienst-Symbolbild).
6.665×

Drama im Keller eines Mehrfamilienhauses
Rot an der Rot: Mann (65) ertrinkt wegen Starkregen in seiner Wohnung

Ein 65-jähriger Mann ist in der Nacht von Montag auf Dienstag bei Unwettern in Rot an der Rot ums Leben gekommen. Laut dem Landratsamt ertrank der 65-Jährige in seiner Wohnung im Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Ellwangen, als er sein Hab und Gut sichern wollte. "Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen des Verstorbenen", äußerte sich der Biberacher Landrat Dr. Heiko Schmid am Dienstag. Landkreis Biberach stark betroffen Im zahlreichen Gemeinden des Landkreises Biberach...

  • 09.06.21
Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Freitagmorgen gegen die Überschwemmungen bei Obermaiselstein gekämpft.
10.899× 2 Video 19 Bilder

Schneeschmelze und Regen
Einsatzkräfte kämpfen bei Obermaiselstein gegen Überschwemmungen

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Freitagmorgen gegen die Überschwemmungen bei Obermaiselstein gekämpft. Im Bereich Lochwiesen - zwischen Tiefenbach und Obermaiselstein - war ein Bach über die Ufer getreten und hatte einen Pferdehof überschwemmt. Ebenfalls betroffen war ein Wohnhaus. Nach Angaben der Feuerwehr war bei dem betroffenen Wohnhaus der komplette Keller vollgelaufen. In den Wohnräumen im Erdgeschoss stand ebenfalls das Wasser. Ähnlich sah die Situation auf dem Pferdehof...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 30.01.21
Hochwasser (Symbolbild).
6.032×

Regen ab Donnerstag
Warnung vor starkem Tauwetter: Besteht im Allgäu Hochwassergefahr?

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt von Donnerstag bis Sonntag vor starkem Tauwetter im Allgäu. Neben dem Tauwasser wird es bis Sonntag voraussichtlich viel und teilweise langanhaltend regnen. Der DWD erwartet Abflussmengen von bis zu 180 l/m². Die Schneefallgrenze steigt auf etwa 1.500 Meter an. Hochwassergefahr? Das sagt das Wasserwirtschaftsamt Laut Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes in Kempten, wird die Hochwassergefahr im Allgäu durch den Regen und das Tauwetter...

  • Kempten
  • 27.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ