ÖPNV

Beiträge zum Thema ÖPNV

Der Vorstand des SPD-Kreisverbandes Lindau-Westallgäu fordert mehr Busse auf stark genutzten ÖPNV-Linien. (Symbolbild)
796×

Eindämmung des Infektionsgeschehens
SPD Lindau-Westallgäu fordert mehr Busse auf stark genutzten ÖPNV-Linien

Der Vorstand des SPD-Kreisverbandes Lindau-Westallgäu fordert mehr Busse auf stark genutzten ÖPNV-Linien. Speziell die Linie 13 (Zubringer Lindenberg) und die Zubringer Lindau aus dem Westallgäu sind trotz Wechselunterricht zu den Schulzeiten "sehr voll bzw. überfüllt", so der Kreisverband. Kinder und Jugendliche sitzen demnach vor Schulbeginn, und somit auch vor der Testung, bis zu einer Stunde im Bus. Sie können die Abstandsregel im Bus kaum einhalten.   Mehr Busse, um Infektionsgeschehen...

  • Westallgäu/Lindau
  • 19.04.21
Weil die Schulen früher als geplant schließen, gilt auch im Ostallgäu der Ferienfahrplan schon ab Mittwoch. (Symbolbild)
157×

Nahverkehr
Ferienfahrplan gilt in Ostallgäu bereits ab Mittwoch

Aufgrund der landesweiten Schulschließungen gilt bereits ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 der Ferienfahrplan im öffentlichen Personennahverkehr. Das gilt für den Stadtbusverkehr Kaufbeuren und die Landkreislinien der Ostallgäuer Verkehrs Gemeinschaft (OVG). Der Ferienfahrplan gilt vorerst bis einschließlich 10. Januar 2021. Je nach Vorgaben des Kultusministeriums in Bezug auf den Schulbetrieb kann diese Regelung gegebenenfalls verlängert werden. Die Verkehrsunternehmen, Stadt und Landkreis werden...

  • Kaufbeuren
  • 15.12.20
Maskenpflicht im ÖPNV (Symbolbild)
3.754× 8 1

Innenministerium lässt kontrollieren
Bayernweite Kontrollaktion zur Einhaltung der Maskenpflicht im ÖPNV

Die Bayerische Polizei kontrolliert am Donnerstag die Maskenpflicht im Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV). Auch im Allgäu werden dementsprechend Beamte kontrollieren, ob Fahrgäste die Mund-Nasen-Maske anlegen, wenn sie mit Bus und Bahn unterwegs sind. Die Kontrollen sollen zwischen 07 Uhr morgens und 22 Uhr abends laufen, so das Innenministerium. Erste Zwischenbilanz am frühen Nachmittag Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will am frühen Nachmittag in München bereits eine erste...

  • Kempten
  • 12.08.20
Eine Initiative setzt sich für die Einführung eines 100-Euro-Jahrestickets in Kempten ein.
1.686×

ÖPNV
Initiative will 100-Euro-Jahresticket auch für Kempten

Eine Initiative aus 13 Gruppierungen und Parteien fordert jetzt auch für Kempten ein 100-Euro-Jahresticket im ÖPNV - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Bei einer Klimademonstration am Freitag will die Initiative Unterschriften für das Vorhaben sammeln.  Die Forderung nach dem günstigen Jahresticket lehnt sich an den Vorstoß aus dem Landkreis Oberallgäu an. Dort soll bereits im April 2020 ein derartiges Ticket für den Nahverkehr mit Bus und Bahn eingeführt werden. ...

  • Kempten
  • 27.11.19
Trotz Kritik aus Kempten: Das 100-Euro Ticket ist beschlossen. (Symbolbild)
7.949× 1

Nahverkehr
Trotz Kritik aus Kempten: Oberallgäuer Kreistag entscheidet einstimmig für 100-Euro-Jahresticket

Der Oberallgäuer Kreistag hat am Freitag einstimmig für das 100-Euro-Ticket für Bus und Bahn entschieden. Und das trotz der Kritik des Kemptener Oberbürgermeisters Thomas Kiechle. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Einen festgelegten Zeitplan gibt es allerdings noch nicht, da zunächst etliche Details geklärt werden müssen. Ziel sei es nach Landrat Anton Klotz, das Ticket bis 1. April einzuführen, so die AZ. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Kempten
  • 09.11.19
Symbolbild
4.909×

Nahverkehr
100-Euro-Jahresticket: Kempten kritisiert Oberallgäuer Alleingang

Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle hat jetzt das Vorpreschen des Oberallgäuer Landrats Anton Klotz in Sachen Jahresticket kritisiert - das berichtet die Allgäuer Zeitung. Einerseits habe es keinerlei Austausch auf fachlicher Ebene gegeben, andererseits wolle die Stadt zunächst ein Gutachten zu einem Abo für den Nahverkehr abwarten.  Grundsätzlich halte Kiechle ein vergünstigtes Nahverkehrs-Abo für sinnvoll, allerdings gelte dies nicht für den Zeitpunkt und den Alleingang des Oberallgäuer...

  • Kempten
  • 08.11.19
Damit mehr Menschen in Bus und Bahn einsteigen, möchte Landrat Anton Klotz das 100-Euro-Jahresticket einführen. (Symbolbild)
3.472×

Planungen
ÖPNV stärken: Für 100 Euro im Jahr mit Bus und Bahn durchs Oberallgäu fahren

Bereits ab 1. April 2020 soll es im Oberallgäu ein 100-Euro-Jahresticket für Fahrten mit Bus und Bahn geben - von diesen Planungen des Oberallgäuer Landrats, Anton Klotz berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt am Donnerstag. Bereits am Freitag soll der Kreistag über den Vorschlag abstimmen. Die Chancen für das geplante Ticket stünden gut, so zitiert das Blatt den Landrat weiter.  Ziel dieses Tickets sei es, den öffentlichen Nahverkehr in der Region zu stärken. Die Einführung des günstigen...

  • Sonthofen
  • 07.11.19
30 Linienbussen im Unterallgäu gibt es jetzt freies WLAN.
598× 2 Bilder

Surfen beim Busfahren
Freies WLAN in 30 Unterallgäuer Linienbussen

In 30 Linienbussen im Unterallgäu haben Fahrgäste ab sofort freies WLAN zur Verfügung. Das hat das Landratsamt jetzt mitgeteilt. Beteiligt sind demnach die Busunternehmen Brandner Unterallgäu und die Stadtwerke Bad Wörishofen. Nutzer finden den Hotspot unter dem Namen „@BayernWLAN“. Es sind keine Registrierung, Passwörter oder Anmeldedaten erforderlich. Das BayernWLAN ist mit einem zentralen Jugendschutzfilter ausgestattet. Auf folgenden Linien gibt es das freie WLAN: • Linie 811 Holzgünz -...

  • Memmingen
  • 25.07.19
Ortsschild von Kaufbeuren
3.289× 1

Nahverkehr
Kaufbeuren will kostenlosen Citybus einführen

Um die Kaufbeurer Innenstadt attraktiver zu gestalten, möchte die Verwaltung einen neuen Citybus starten. Er soll ab September im Halbstundentakt vom Bahnhof aus durch die Innenstadt pendeln. Der 15-sitzige Bus von der Firma Kirchweihtal soll zunächst von Donnerstag bis Samstag zwischen 9 und 14 Uhr verkehren. Geplant ist laut Wirtschaftsreferentin Caroline Moser ein Probebetrieb für ein halbes Jahr, der insgesamt 20.000 Euro koste. Eine Anbindung von Neugablonz ist nicht vorgesehen. Denn der...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.19
Symbolbild
1.106×

Nahverkehr
Verbesserung im ÖPNV: Neuer Bus fährt von Lindenberg nach Lindau

Der Landkreis setzt seine Ankündigung um und verbessert kurzfristig den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV). Zum 1. Juli startet eine zusätzliche Linie zwischen Lindenberg und Lindau. Der Bus fährt über Bösenreutin, Schlachters und Scheidegg. Er benötigt für die ganze Strecke 35 Minuten. Den entsprechenden Beschluss hat der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung einstimmig gefasst. „Sie sprechen eine maximale Zahl an möglichen Fahrgästen an“, nannte Planer Peter Schoop einen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.04.19
Großes Thema im Oberallgäu: Autonome Busse
465×

Selbstfahrende Fahrzeuge
"Modellregion Oberallgäu": FDP sieht autonome Busse für den ÖPNV als Lösung

Den öffentlichen Nahverkehr im Oberallgäu bis zum Jahr 2030 auf autonome Busse oder andere selbstfahrende Fahrzeuge umzustellen – das schlägt die FDP vor. Es geht darum, dass die Menschen in moderne Transporter einsteigen, die allein – ohne Fahrer – ihre Runden drehen. Die Kreisräte Stephan Thomae und Gisela Bock beantragen, eine Modellregion für autonomen öffentlichen Nahverkehr zu gründen. Man solle Kompetenzen und Ressourcen bündeln, das Thema erforschen und phasenweise umsetzen. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ