Ölfleck

Beiträge zum Thema Ölfleck

44×

Ermittlungen
Ölfleck-Anschlag, Kokain-Affäre, Parterre-Mord und Schießerei im Zug: Die Großbaustellen der Allgäuer Polizei

Mit vier 'Großbaustellen' hat es die Polizei im Allgäu derzeit zu tun: mit der Kokain-Affäre in den eigenen Reihen, dem ungelösten 'Parterre-Mord' in Kempten und mit der Schießerei im Zug von München ins Allgäu. Vierter und am weitesten zurückliegender Fall ist der tödliche Ölfleck-Anschlag im Unterallgäu, dem ein damals 37 Jahre alter Motorradfahrer zum Opfer fiel. Vor allem bei der Kokain-Affäre und beim 'Parterre-Mord' hüllen sich offizielle Stellen in Schweigen und werden nicht müde, immer...

  • Kempten
  • 24.04.14

Ölfleckunfall
Drei Jahre danach: Polizei hat beim Ölfleckunfall noch immer keine heiße Spur

Es ist einer der ungewöhnlichsten Fälle, die die Polizei im Allgäu zu bearbeiten hat. Am Donnerstag vor genau drei Jahren rutscht ein 37-jähriger Familienvater zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren mit seinem Motorrad auf einem Ölfleck aus, stürzt und stirbt. Die Polizei geht davon aus, dass ein Unbekannter das Öl mutwillig auf der bei Bikern beliebten Strecke ausgeschüttet hat. Und sie ist im Rahmen ihrer Ermittlungen auf ähnliche Fälle gestoßen. Aber wer steckt hinter der Tat? Noch immer...

  • Kempten
  • 18.04.14
22×

Ermittlungen
Ölfleck-Anschlag jährt sich zum dritten Mal

Der Ölfleck-Anschlag auf einen Motorradfahrer im Unterallgäu ist heute genau drei Jahre her. Die Polizei hat den Täter noch immer nicht gefunden. Der Unbekannte hatte Öl auf der Straße verteilt, wodurch ein Familienvater mit dem Motorrad tödlich verunglückte. Die Ermittlungsgruppe verfolgt zurzeit über 500 Hinweise, darunter auch am Tatort sichergestellte DNA-Spuren. Aus den vergangenen sieben Jahren sind der Polizei in Kempten insgesamt sieben Fälle bekannt, bei denen vorsätzlich...

  • Kempten
  • 17.04.14
32×

Motorradfahren
Allgäuer Motorradfahrer nach Ölfleck-Anschlag noch immer verunsichert

Drei Jahre nach dem Ölfleck-Anschlag auf einen Motorradfahrer im Unterallgäu fährt bei den Motorradfahrern in der Region immer noch die Angst mit. Damals hatte ein bislang unbekannter Täter Öl auf der Straße verteilt, wodurch ein Familienvater mit dem Motorrad tödlich verunglückte. Die Ermittlungsgruppe verfolgt derzeit über 500 Hinweise, darunter auch am Tatort sichergestellte DNA-Spuren. Aus den vergangenen sieben Jahren sind der Polizei in Kempten insgesamt sieben Fälle bekannt, bei denen...

  • Kempten
  • 14.04.14
20×

Fernsehreportage
Ölfleck-Anschläge: Nach Reportage bei Spiegel TV über 30 Hinweise bei der Polizei

Nach der Fernsehreportage über die Ölfleck-Anschläge auf Allgäuer Straßen am Abend bei SPIEGEL TV haben sich etliche Zuschauer bei der Polizei gemeldet. Über 30 neue Hinweise sind bis jetzt bei den Beamten eingegangen. Jedem einzelnen geht die Polizei jetzt nach. Eine heiße Spur, das kann Pressesprecher Christian Owsinsky jetzt schon sagen, sei allerdings nicht darunter. Aufgrund der regen Resonanz auf die Fernsehreportage gestern Abend bei SPIEGEL TV könnte es laut Owsinsky sein, dass die...

  • Kempten
  • 30.09.13
41×

Stau
Ölspur löst Verkehrschaos in Kempten aus

Am Mittwoch Nachmittag kam es ab 16.00 Uhr, einer Ölspur geschuldet, zu größeren Verkehrsbehinderungen im Bereich Berliner Platz und Kaufbeurer Straße. Aufgrund einer Ölspur, welche am Berliner Platz begann und sich über die Kaufbeurer Straße bis hin zur Füssener Straße erstreckte, bildete sich wegen des herrschenden Regens ein derart rutschiger Schmierfilm, so dass mehrere Verkehrsteilnehmer ins Rutschen kamen und sich querstellten. Glücklicherweise kam tatsächlich nur eine...

  • Kempten
  • 04.07.13
50×

Allgäu
Polizei zieht nach einer Woche DNA-Massentest positive Bilanz

Bei über 100 Personen hat die Polizei schon Speichelproben entnommen. Eine Woche nach dem Start des DNA-Massentest, zieht Polizeisprecher Owsinski eine positive Bilanz. Wie berichtet will die Polizei mit dem groß angelegten DNA-Test den Täter finden, der für das Motorradunglück vor eineinhalb Jahren bei Markt Rettenbach verantwortlich ist. Damals kam ein Familienvater auf einer vorsätzlich gelegten Öllache ins Rutschen und verunglückte tödlich.

  • Kempten
  • 12.11.12
27×

Aufklärung
Start der DNA-Massentests im Allgäu

Im Allgäu beginnt heute einer der größten DNA–Massentests der letzten Jahre. Der DNA-Massentest soll helfen, den tödlichen Motorradunfall bei Markt Rettenbach vor eineinhalb Jahren aufzuklären. Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West mitteilt, werden in den nächsten Wochen mehr als 100 Personen gebeten, freiwillig eine Speichelprobe abzugeben. Anders als bei normalen DNA-Test werden die Speichelproben dezentral abgenommen, erklärt Polizeisprecher Christian Owsinski. Bei dem Motorradunfall...

  • Kempten
  • 05.11.12
38×

Ölunfall
Weitere 50 000 Euro Belohnung für Hinweise auf Motorradunfall bei Markt Rettenbach

Ein Privatmann stellt die Summe zur Aufklärung des tödlichen Motorradunglücks zusätzlich zur Verfügung 8000 Euro Belohnung sind bereits ausgesetzt. Jetzt hat ein Privatmann weitere 50 000 Euro für die Ergreifung des Täters in Aussicht gestellt, der vor viereinhalb Monaten bei Markt Rettenbach (Unterallgäu) Öl auf die Straße geschüttet und somit den Tod eines Motorradfahrers verursacht hatte. Kein tragischer Unfall, es war ein Anschlag. Das war für die Polizei schnell klar, als sie am 17. April...

  • Kempten
  • 26.09.11
10×

Markt Rettenbach
Zeuge zum tödlichen Motorradunfall vernommen

Nach dem tödlichen Motorradunfall in Markt Rettenbach konnte jetzt der gesuchte Motorradfahrer als Zeuge einvernommen werden. Er passierte als einer der ersten Verkehrsteilnehmer die Unfallstelle. Da er kein Mobiltelefon bei sich hatte, ließ er von einem nahegelegenen Anwesen aus die Polizei informieren. Weitergehende Ermittlungsansätze ergaben sich aus dieser Vernehmung nicht.Wie berichtet war ein 37-jähriger Motorradfahrer Mitte April zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren auf einer Öl-Spur...

  • Kempten
  • 22.06.11

Kempten
Ermittlungsgruppe Ölfleck arbeitet weiter unter Hochdruck

Knapp 2 Monate nach dem tödlichen Motorradunfall in Markt Rettenbach tappt die Polizei weiter im Dunkeln. Die Beamten der Ermittlungsgruppe Ölfleck arbeiten weiterhin mit Hochdruck in voller Personalstärke an dem Fall, so Polizeisprecher Michael Hämmer. Wie berichtet war ein 37-jähriger Motorradfahrer Mitte April zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren auf einer Öl-Spur ins Schleudern geraten, gestürzt und tödlich verunglückt. Die Polizei geht nach wie vor davon aus, dass die Ölspur mutwillig...

  • Kempten
  • 15.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ