Ökologie

Beiträge zum Thema Ökologie

Lokales
Putzig, fleißig, hungrig: An ihren tierischen neuen Kollegen im Außendienst scheinen die Mitarbeiterinnen des Kaufbeurer Unternehmens Hawe, Sophia Stecker (links) und Cassandra Simon, Gefallen gefunden zu haben.

Landschaftspflege
Schafe statt Rasenmäher: Tiere kommen bei Kaufbeurer Unternehmen Hawe zum Einsatz

Auf der B 12 bei Kaufbeuren zieht die markante Fassade des Unternehmens Hawe Hydraulik die Blicke der Autofahrer auf sich. Nun ist dieser Straßenabschnitt um eine kleine Attraktion reicher. Wer genau hinsieht, kann mitunter eine Herde Schafe auf dem 3,5 Hektar großen Werksgelände erkennen. 18 schwarze und zwei weiße Lämmer tummeln sich dort auf den Wiesen und halten das Gras kurz. In seinen vier Hallen produziert der Hydraulikkomponenten-Hersteller Hochtechnologie für mobile...

  • Kaufbeuren
  • 23.04.19
  • 2.506× gelesen
Lokales
Mehr Geld für mehr Bio-Landwirtschaft erhält das Ostallgäu vom Freistaat.

Zuschüsse
Ausbau der Bio-Landwirtschaft im Ostallgäu

Der Landkreis Ostallgäu und das Günztal sind nun auch offiziell Öko-Modellregionen. Das Landwirtschaftsministerium hat aus den 27 Bewerbungen für das Projekt 15 Modellregionen ausgewählt. Ursprünglich sollten nur sechs Modellregionen gefördert werden, die Bewerbungen seien aber qualitativ sehr hochwertig gewesen. In einer Pressemitteilung sieht Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber die Auswahl auch als „Optimierung des Volksbegehrens zur Artenvielfalt“. Ziel in den Modellregionen ist...

  • Kaufbeuren
  • 17.04.19
  • 588× gelesen
Lokales
Der Ostallgäuer ÖDP-Kreisvorsitzende Roland Brunhuber

Politik
Umsetzung des Volksbegehrens Artenvielfalt in Bayern: Das sagt der Ostallgäuer ÖDP-Kreisvorsitzende Brunhuber

Da waren dann doch viele erstaunt: Der Bayerische Landtag will den Gesetzesentwurf des Volksbegehrens Artenvielfalt ("Rettet die Bienen") ohne Änderungen übernehmen. Ministerpräsident Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger haben verkündet, nachdem sie mehrmals mit den Initiatoren des Volksbegehrens und mit Vertretern von Verbänden (vor allem dem Bauernverband) und Initiativen zusammengesessen und beraten hatten. Ziel war eigentlich, Kompromisse zu finden. Jetzt kommt also die...

  • Füssen
  • 05.04.19
  • 1.363× gelesen
  •  1
Lokales
Alfred Enderle, Bauernverbands-Kreisobmann im Kreisverband Oberallgäu, Bezirkspräsident Schwaben

"Rettet die Bienen"
Volksbegehren Artenvielfalt: Podcast mit Alfred Enderle vom Bauernverband Oberallgäu

"Soll ich oder soll ich nicht unterschreiben?" Diese Frage stellen sich noch viele bis zum 13. Februar 2019. Dann nämlich endet die Frist, sich für das Volksbegehren Artenvielfalt einzutragen. Landläufig heißt dieses Volksbegehren mittlerweile "Rettet die Bienen". In einem sind sich alle einig: Alle wollen die Bienen retten (und sämtliche anderen Arten auch). Nur: Ob das von der ÖDP initiierte Volksbegehren tatsächlich die Lösung ist, daran zweifeln viele. Allen voran der Bayerische...

  • Kempten
  • 08.02.19
  • 5.516× gelesen
Lokales
Viele Landwirte setzen zur Direktvermarktung ihrer Bio-Produkte auf Automaten, an denen sich die Kunden rund um die Uhr bedienen können. Ein solcher Automat steht auch am Grünen Zentrum in Kaufbeuren.

Bewerbung
Ja zur Öko-Offensive: Landkreis Ostallgäu will Modellregion werden

Der Landkreis Ostallgäu will staatlich anerkannte Öko-Modellregion werden und beteiligt sich am Wettbewerb des bayerischen Landwirtschaftsministeriums. Davon verspricht sich der Kreis eine Stärkung bäuerlicher Strukturen durch eine intakte Landwirtschaft, sowie einen Image-Gewinn. Der Kreisausschuss hat sich einstimmig für die Bewerbung ausgesprochen. „Um ökologischen Landbau voranzubringen, müssen Kommunen, Landwirte, Verarbeiter und Verbraucher zusammenarbeiten“, sagt Landrätin Maria Rita...

  • Buchloe
  • 05.02.19
  • 639× gelesen
Lokales
Volksbegehren Artenvielfalt: Plakat"

Podcast
"Rettet die Bienen": Roland Brunhuber von der ÖDP Ostallgäu zum Volksbegehren

"Rettet die Bienen" - so heißt das Volksbegehren, zumindest im Volksmund, für das man sich bis zum 13. Februar 2019 eintragen kann. Eigentlich heißt es "Volksbegehren Artenvielfalt" und hat durchaus noch wesentlich mehr Dimensionen als "nur" die Bienen zu retten. Initiiert hat dieses Volksbegehren unter anderem die ÖDP. In Füssen hat sich kürzlich ein neuer ÖDP-Ortsverband gegründet. Im Vorstand: Der ÖDP-Kreisvorsitzende Roland Brunhuber. Im Podcast nimmt er unter anderem Stellung zur Kritik am...

  • Füssen
  • 04.02.19
  • 2.668× gelesen
Lokales
Ökologische Landwirtschaft: Landkreis Ostallgäu will Öko-Modellregion werden.

Landwirtschaft
Landkreis Ostallgäu sagt Ja zu Öko-Offensive

Der Landkreis Ostallgäu will staatlich anerkannte Öko-Modellregion werden und beteiligt sich am vom bayerischen Landwirtschaftsministerium ausgeschriebenen Wettbewerb. Der Kreisausschuss hat sich am Freitag einstimmig für eine Bewerbung ausgesprochen. Vom Prädikat Öko-Modellregion verspricht sich der Landkreis eine Stärkung von bäuerlichen Strukturen im Ostallgäu und der Kommunen durch eine intakte Landwirtschaft. Zudem verspricht sich der Landkreis einen Image-Gewinn. „Um ökologischen...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 25.01.19
  • 544× gelesen
Lokales
Solche Torfdämme, die mit hölzernen Spundwänden befestig werden, sollen dafür sorgen, dass dem Räsenmoos bei Marktoberdorf künftig wieder mehr Wasser zur Verfügung steht.

Projekt
Allgäuer Zweckverband stellt laufende Renaturierungsarbeiten im Räsenmoos bei Marktoberdorf vor

Der Zweckverband Allgäuer Moorallianz hat bei der Sitzung der projektbegleitenden Arbeitsgruppe im Landratsamt Ostallgäu auf seine Aktivitäten zum Erhalt und zur ökologischen Verbesserung von Moorflächen in der Region im zu Ende gehenden Jahr zurückgeblickt. Zusammen mit den Vorsitzenden, der Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker und dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz, gab es ein Resümee der Bauarbeiten, der Öffentlichkeitsarbeit und der Flächenankäufe. Einen besonderen Fokus legte...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 27.12.18
  • 434× gelesen
Lokales
Auf einem Floß nahe eines Tümpels am Alpsee in Immenstadt suchen Jonas Philip Nagl (links) und Luis Klare nach Mückenlarven und Schnecken.

Ökologie
1.600 Allgäuer Schüler erleben im Naturerlebniszentrum in Immenstadt ihre Umwelt mit anderen Augen

Mit konzentriertem Blick suchen Jonas Philip Nagl und Luis Klare die Wasseroberfläche des kleinen Tümpels ab. Sie knien auf einem hölzernen Floß, umgeben von Schilf. Mit einem Kescher fischen sie nach Mückenlarven, Wasserschnecken, Molchen und Rückenschwimmern. Becherlupen und Auffanggefäße stehen schon bereit. Das Keschern am Tümpel ist eine von zehn Stationen auf der Ökoralley des Naturerlebniszentrums in Immenstadt am Alpsee. An diesem Tag streifen über 120 Fünftklässler des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.07.18
  • 423× gelesen
Lokales
Noch immer (fast) ohne Wasser: Der Forggensee bei Füssen.
7 Bilder

Natur
Kein Wasser im Forggensee: Experten befürchten großen Schaden für die Ökologie

Der Forggensee gibt im Sommer eigentlich ein idyllisches Bild ab: Tiefblau liegt er eingebettet in der Landschaft des Königswinkels, dahinter die Königsschlösser und die Gipfel der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen. Einer der Hauptgründe, warum jedes Jahr so viele Touristen ihren Urlaub im südlichen Ostallgäu verbringen. Momentan aber prägt ein anderes Bild die Landschaft. Der See liegt trocken, gleicht eher eine Steinwüste. Karg, abweisend und wenig idyllisch – dabei sollte er...

  • Füssen
  • 15.06.18
  • 16.433× gelesen
Lokales
15 Bilder

Umwelt
Bayern und Baden-Württemberg wollen Iller zwischen Memmingen und Neu-Ulm ökologisch aufwerten

Vom Gebirgsfluss zum müden Rinnsal: Die Iller hat ihre ursprüngliche Kraft durch zahlreiche Umbauten größtenteils eingebüßt. Sie begannen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts: Um Flächen entlang des einst mehrere hundert Meter breiten Stroms urbar zu machen, wurde er verschmälert. Weil sich die Iller daraufhin eingrub und auch das Grundwasser absank, wurden Wehre zur Befestigung eingebaut. Um Strom aus Wasserkraft zu gewinnen, entstanden Kanäle. Das alles drosselte die Geschwindigkeit...

  • Memmingen
  • 06.11.17
  • 725× gelesen
Lokales

Projekt
Der Blaichacher Verein Zamm will in Missen-Wilhams sechs Häuser ohne Wasser- und Stromanschluss bauen

Geht es nach dem Verein Zamm aus Blaichach, könnte es schon bald im Oberallgäu die ersten nach dem 'Earthship'-Konzept gebauten Wohnhäuser Deutschlands geben. Auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück ist der Verein mit seinem Vorsitzenden Stefan Miksa in Missen fündig geworden. Dort hat er, gemeinsam mit Planer Erwin Keck, das Konzept im Gemeinderat vorgestellt. Bereits vor viereinhalb Jahren suchte eine Projektgruppe einen Standort im Oberallgäu für ein 'Earthship-Projekt'. Doch die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.03.17
  • 133× gelesen
Lokales

Unternehmen
Hubert Schmid betreibt Kompostieranlage jetzt auch in Pforzen

Wo das Grüngut dampft Hubert Schmid Recycling und Umweltschutz setzt verstärkt auf Kompostfertigung für Ökolandbau. Für die umstrittene Gewerbeabfallsparte soll der Brandschutz abermals erhöht werden. Jeder, der sich und andere nicht in Gefahr bringt, darf an der Hangkante stehen und schauen. 'Wir haben nichts zu verbergen', sagt Eduard Albrecht. Der Betriebsleiter im Unternehmen Hubert Schmid Recycling und Umweltschutz kennt das Publikum schon. 'Wir stehen ständig unter Beobachtung.' Derzeit...

  • Kaufbeuren
  • 07.12.16
  • 419× gelesen
Lokales

Nordische Ski-WM
Grüne und ÖDP wollen 2021 eine ökologische Weltmeisterschaft in Oberstdorf

Eines vorneweg: Die Grünen und die Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP) begrüßen die Nordische Ski-Weltmeisterschaft im Februar 2021 in Oberstdorf. Während einer gemeinsamen Pressekonferenz gestern in Immenstadt forderten aber beide Parteien 'eine ökologische WM'. Man dürfe die Gigantomanie vergangener Sport-Großereignisse nicht mehr mitmachen, sagte Ulli Leiner, Landtags-Abgeordneter der Grünen aus Sulzberg. Nicht von ungefähr wollen viele Städte und Regionen keine Olympischen Spiele oder...

  • Oberstdorf
  • 25.10.16
  • 30× gelesen
Lokales

Stadtökologie
Rollendes Hochbeet soll für Gartenschau in Sonthofen werben

Die Sonthofer dürfen heute zum Aktionsstart Blumen bringen und pflanzen. Dafür gibt’s Freibier und Samen. Wäre es der Stadt nicht so ernst mit ihrer Landesgartenschau – man könnte es für eine Posse halten: Das Dach des Sonthofer Stadtbusses wird begrünt. Bürgermeister Christian Wilhelm will so die Bedeutung der Gartenschau (wir berichteten mehrfach) unterstreichen und bei der Bevölkerung um Unterstützung werben. Er hofft auch auf Hilfe der Blumen- und Gartenfreunde. Die Bürger sind heute,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.04.16
  • 61× gelesen
Lokales

Ökologie
Unterallgäu: Neuer Anlauf für Wasserkraftwerke an der Iller

Eine neue ökologische Technik und ein entsprechendes Standortkonzept sollen dem Bau von Wasserkraftwerken im Bereich der Iller zwischen Illertissen und Tannheim zum Durchbruch verhelfen. Im Zentrum stehen dabei von der TU München entwickelte Schachtwasserkraftwerke. Sie sollen unter anderem einen schonendere Lösung für die Fische im Gewässer bieten. Überarbeitet werden unter anderem die Pläne für Bauten in Heimertingen, Tannheim sowie in Kellmünz und Illertissen. Den Bürgermeistern von...

  • Kempten
  • 15.03.16
  • 16× gelesen
Lokales

Gefährliche Tiere?
Oberallgäuer entdeckten Spinnen in der Futterbox für ihr Chamäleon

Uschi aus Vorderburg mag Heimchen, die kleinen Krabbler aus der Familie der Heuschrecken. Sie sind reich an Protein, Fett, Kalzium und anderem. Ein Leckerbissen also, wenn man - wie Uschi - ein Chamäleon ist. Das wissen Jennifer und Matthias Marxen, die das kleine Reptil in einem Terrarium halten. Die Insekten kaufen sie im Futterhandel. Unlängst erlebten sie eine unliebsame Überraschung: In der Heimchen-Dose, die sie aus dem Regal nehmen wollten, saßen auch zwei Spinnen. Nun gut, die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.09.15
  • 73× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Der Iglinger Biogärtner Werner Albrecht setzt voll auf die Karte Ökologie

Vor sechs Jahren hat sich der in Igling lebende Gärtnermeister Werner Albrecht selbstständig gemacht und mit dem Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern nach den Richtlinien von Bioland e.V. begonnen. Der Gärtner, der zuvor jahrelang bei Regens Wagner Holzhausen beschäftigt war und dort die Umstellung von konventionellem zu Bioland-Anbau mitverantwortete, bewirtschaftete zunächst Flächen in der Nähe seines Wohnhauses. Jetzt hat er ein etwa drei Hektar großes Stück Land neben dem Iglinger...

  • Buchloe
  • 11.09.15
  • 50× gelesen
Lokales

Neue Verkehrsader
Beim Bau der Nordspange in Kempten kommt auch die Ökologie zu ihrem Recht

Auf insgesamt 24 Hektar Fläche wurde ein Ausgleich geschaffen für den Eingriff in die Natur, den der Bau der Nordspange mit sich brachte. Bäche wurden verlegt, Auwald vernässt, Lebensräume geschaffen wie eine Insel bei der neuen Riederaubrücke. Beim aktuellen Niedrigwasser wurden dort auch schon zweibeinige Pionier-Arten gesichtet. Neue "Verkehrsleitsysteme" gibt es für die geschützten Amphibien und Fledermäuse. Trotz des massiven Eingriffs in die Natur hatte sich der Stadtrat mit...

  • Kempten
  • 20.07.15
  • 52× gelesen
Lokales

Energiepolitik
Gemeinderat Waal stimmt für Ökostrom statt Normalstrom

Verstärkt auf Ökoenergie setzt die Marktgemeinde Waal in den kommenden Jahren. In ihrer jüngsten Sitzung hatten die Gemeinderäte die Wahl, ob Normalstrom oder Ökostrom bezogen werden soll. Nach Zulassung der Windräder entschied sich das Gremium auch hier für ein politisches Signal und plädierte für Ökostrom. Angestrebt wird, dass sich die Stadt Buchloe und Waal zusammenschließen und auf Strom aus hundert Prozent erneuerbarer Energie setzen. in der Ausgabe vom 12. Juni Weitere Themen aus der...

  • Buchloe
  • 11.06.15
  • 6× gelesen
Lokales

Unternehmen
Opfenbacher Firma Neluplast wächst und spart Energie

Die Neluplast Tiefzieh-Technik GmbH in Opfenbach expandiert. Um 15 Prozent sind allein im vorigen Jahr die Umsätze gestiegen. Möglich macht das unter anderem die Produktion von Kaffeekapseln. Bis zu einer Milliarde Stück pro Jahr kann das Unternehmen inzwischen liefern. Die Expansion will Geschäftsführer Florian Ennemoser aber im Einklang sehen mit der Ökologie - weshalb Neluplast sich jetzt am Ökoprofit-Projekt der Industrie- und Handelskammern beteiligt hat. Dafür gab es am Ende ein...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.01.15
  • 255× gelesen
Lokales

Ökologie
Stadt Sonthofen will Klimaschutz nachhaltig voranbringen

Beim Klimaschutz will Sonthofens Stadtrat Gas geben - und das nicht mit hohem Spritverbrauch, sondern ganz ökologisch. Zumeist einstimmig, teils auch mit großer Mehrheit hat der Stadtrat eine ganze Reihe von Grundsatzbeschlüssen gefasst. Sie zielen darauf ab, den Klimaschutz nachhaltig in Sonthofen voranzubringen. Sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadtverwaltung. Für die Menschen in der Kreisstadt relevant ist vor allem das Thema Bauen. Die Stadt will die Bürger mit dem vor wenigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.11.13
  • 17× gelesen
Lokales

Ernährung
Bodensee-Fischer werben für eigene Produkte

Mehr Fische aus dem Bodensee, weniger aus dem Ausland importierte Fische. Unter dieser Überschrift haben die Bodesee-Fischer heute eine Kampagne gestartet. bei Touristen und Einheimischen für eine nachhaltige und ökologische Erzeugung von Lebensmitteln durch die Bodensee-Fischerei.

  • Lindau
  • 09.09.13
  • 13× gelesen
Lokales

Allgäuer Bauern arbeiten ökologisch und nachhaltig

Die Allgäuer Bauern arbeiten ökologisch und nachhaltig. Das beweist unter anderem der aktuelle Nitratbericht 2012. Wie der parlamentarische Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium Gerd Müller mitteilte, zeigt der Nitratbericht, dass die Stickstoffbelastung in Gewässern und im Grünlandgürtel der Alpen deutlich abgenommen hat. Das sei vor allem auf die strengen Vorgaben beim Düngen zurückzuführen, so Müller. Weitergehende Maßnahmen, wie etwa eine Nachrüstung bei Güllegrüben, lehnt Müller...

  • Kempten
  • 14.12.12
  • 10× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019