Fuchsbaby von der Mutter alleingelassen
Lebensrettung für "Fuchsi": Wie eine Oberallgäuerin (26) zur "Fuchs-Mama" wurde

Fuchs "Fuchsi" wird per Hand aufgezogen.
9Bilder
  • Fuchs "Fuchsi" wird per Hand aufgezogen.
  • Foto: Sabine Bertele
  • hochgeladen von Benjamin Liss

"Klein und flauschig": So kann man den kleinen"Fuchsi" beschreiben, der die letzten Wochen per Hand aufgezogen wurde. Sabine Bertele aus Sulzberg (Oberallgäu) hat sich als Ziehmutter für den kleinen Babyfuchs angeboten. "Ein befreundeter Jäger fragte mich, ob ich mich mit Tierbabys auskenne und die verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen möchte," so die 26-jährige Produktassistentin. Von der Mutter des Fuchses fehlte jede Spur, das Tier war alleine aufgefunden worden.

10 Tage altes Baby

Knapp 10 Tage alt war der Babyfuchs, als er bei Sabine Bertele einzog. Anfangs lebte der nur wenige Tage alte Fuchs noch im Haus in einem Gehege, bevor es dann nach zwei Wochen in einen Hasenstall ging. "Ich habe ihn mit Milch aus der Flasche gefüttert und nach ein paar Tagen dann langsam mit Katzenfutter zugefüttert. Wenig später hat er dann schon von selber gefressen", saget die "Fuchs-Mama".

Fuchs "Fuchsi" wird per Hand aufgezogen.
  • Fuchs "Fuchsi" wird per Hand aufgezogen.
  • Foto: Sabine Bertele
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Hasenstall wir zu klein

Nach kurzer Zeit wurde auch der Hasenstall für den mittlerweile fünf Wochen alten Fuchs zu klein. Darum ging es für das Wildtier dann in eine Wildgehe in einem Waldstück. "Ich war mit ihm viel im Wald spazieren, wo er mächtig Spaß hatte, neue Gerüche zu erschnuppern und die Natur zu erkunden. Ab und an hat er auch mal eine Maus gefangen," so Ziehmutter Sabine. Egal bei welchem Wetter, die 26-Jährige war immer mit ihrem "Fuchsi" spazieren, damit er so viel wie möglich von der Natur mitbekommt.

Viel Aufwand, hohe Kosten, aber es lohnt sich.

Ein tolles Erlebnis ist es immer wieder, sagt die 26-jährige. "Es macht immer wieder Spaß, Tiere wie Katzen, Hasen oder Ziegen per Hand aufzuziehen. Es ist zwar mit viel Aufwand und Kosten verbunden, aber wenn das Tier dann überlebt, hat man alles richtig gemacht und man kann stolz auf sich sein", so Sabine Bertele.

Fuchs "Fuchsi" wird per Hand aufgezogen.
  • Fuchs "Fuchsi" wird per Hand aufgezogen.
  • Foto: Sabine Bertele
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Wildpark nimmt Fuchs auf

Weil der Fuchs erstmal nicht alleine in Freiheit leben kann, wurde das Tier in einem Wildpark im südlichen Oberallgäu aufgenommen. Dort lebt der jetzt zehn Wochen alte Fuchs nun zusammen mit einem Artgenossen in einem Wildgehege und wird so weiterhin per Hand aufgezogen und versorgt.

"Zieheltern" gesucht: Tierklinik in Blaichach wird von Wildtieren überflutet

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen