Mobilfunkzwang per Gesetz für viele Privathaushalte?
Droht eine Zwangsbestrahlung durch Smartmeter?

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider.

Am Donnerstag, den 18. Juni 2020 2. und 3. Lesung zum Gebäudeenergie-Gesetz (GEG) im deutschen Bundestag
Es sind verpflichtend einzubauende, funkbasierte Mess-Einrichtungen für Wasser, Gas und Heizwärmeverteiler in Mehrfamilienhäusern und Mietswohnungen zu erwarten .

Am Donnerstag, den 18. Juni 2020 finden gegen 11:15 die 2. und 3. Lesung zum Gebäudeenergie-Gesetz (GEG) statt. Da steht zu befürchten, dass zusätzliche Strahlenbelastung durch verpflichtend einzubauende, funkbasierte Mess-Einrichtungen für Wasser, Gas und Heizwärmeverteiler in Mehrfamilienhäusern und Mietswohnungen zu erwarten sind.
Folgenabschätzung von Prof. Werner Thiede:
https://baubiologie-magazin.de/mobilfunk-zwang-im-privathaushalt/

Dadurch werden die Grundrechte auf
• Unverletzlichkeit der Wohnung,
• Informationelle Selbstbestimmung
• und körperliche Unversehrtheit
in unverhältnismäßiger Weise verletzt, geradezu außer Kraft gesetzt.
Viele Bundesbürger sind äußerst sekptisch, was den weiteren Ausbau der Drahtlos-Technologie angeh:
https://www.all-in.de/sulzberg/c-lokales/48-der-bevoelkerung-gegen-mobilfunkausbau_a5066460

Jedem Abgeordneten sollte klar sein, dass nach der Verabschiedung des Gesetzes Fakten geschaffen werden, was die Einschränkung von den Grundrechten auf körperliche Unversehrtheit und Unverletzlichkeit der Wohnung angeht.

Die Debatte kann per Livestream verfolgt werden

Funkbasierte Zähler und Mess-Systeme Was Immobilieneigentümer und Mieter wissen sollten.
Smart Meter als funkende Verbrauchszähler für Strom, Wasser, Heizkörper, Fernwärme, Gas und auch Pumpen ...
Stromzähler/SmartMeter: Vorsicht Funk!
STOP-Smartmeter.at

06.03.2021:
Gericht stoppt Einbaupflicht intelligenter Stromzähler
Das nordrhein-westfälische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster hat eine Verpflichtung zum Einbau von intelligenten Stromzählern vorerst gestoppt. Laut Gericht ist eine Verfügung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit Sitz in Bonn voraussichtlich rechtswidrig.
Laut OVG hat das BSI hat zustehende Kompetenz überschritten. Außerdem seien gesetzliche Anforderungen missachtet worden.
https://www.heise.de/news/Smart-Meter-Gericht-stoppt-Einbaupflicht-intelligenter-Stromzaehler-5073655.html
https://www.golem.de/news/smart-meter-gericht-stoppt-zwangs-rollout-der-vernetzten-stromzaehler-2103-154733.html

heise online 05.08.2021:
Heizkosten: Auch ältere Zähler müssen ab 2027 fernablesbar sein
Die Bundesregierung hat eine Reform der Verordnung zur Heizkostenabrechnung befürwortet. Sie will damit auch Smart Meter voranbringen.
Alle Zähler für die verbrauchsabhängige Messung der Heiz- und Warmwasserkosten sowie Erfassungsgeräte wie Heizkostenverteiler müssen bis Ende 2026 aus der Ferne per Funk ablesbar sein. Eine entsprechende Novelle der Verordnung zur Heizkostenabrechnung hat das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen. Für entsprechende Geräte, die seit dem 25. Oktober 2020 neu installiert werden, gilt diese Auflage bereits. Davor eingebaute Teile müssen nun bis zum Ablauf der neuen Frist nachgerüstet oder ersetzt werden.

https://www.heise.de/news/Heizkosten-Auch-aeltere-Zaehler-muessen-ab-2027-fernablesbar-sein-6155757.html?wt_mc=nl_ho_top.2021-08-05

- Es droht eine Zwangsbestrahlung!

.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ