Unwetterschäden im Allgäu
Blitzeinschlag bei Unwetter am Montag: Schwelbrand an Photovoltaik-Anlage in Stöttwang

Feuerwehr (Symbolbild)

Bei dem Unwetter am Montagnachmittag schlug ein Blitz in eine Photovoltaik-Anlage ein, die auf einem landwirtschaftlichen Anwesen angebracht ist. Zunächst konnte der Eigentümer hier keinen Schaden feststellen. Im Laufe des Dienstagvormittags kam dann aber ein Schwelbrand an der Verkabelung der Anlage zum Ausbruch.

Umliegende Feuerwehren sind zur Stelle

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren Stöttwang, Mauerstetten, Osterzell und Dösingen konnte ein größerer Brand auf dem Dachstuhl verhindert werden. Die Feuerwehr Kaufbeuren suchte dann noch mit einer Wärmebildkamera das Dach nach weiteren Glutnestern ab. Im Einsatz waren rund 50 Frauen und Männer der verschiedenen Wehren. Zwei Streifen der PI Kaufbeuren übernahmen zeitweise die Verkehrsregelung an der Einsatzstelle. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Nach schweren Unwettern im Oberallgäu - Aufräumarbeiten laufen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen