American Football: Letztes Auswärtsspiel der Allgäu Comets in Saarbrücken

3. September 2014 12:46 Uhr von Allgäuer Zeitung
Hermann Ernst

Wenn die Allgäu Comets auf die Saarland Hurricanes treffen ist zumindest eines sicher: die Allgäuer werden bei ihrem letzten Auswärtsspiel auf den 12. Mann in der Ferne zählen können. Möglich macht dies die Firma Waibel-Bus aus Landsberg, denn sie stellen den Fanbus kostenfrei zur Verfügung!

Doch auch sportlich wollen sich die Spieler um Coach Brian Caler von ihrer besten Seite präsentieren. Konnte man das Hinspiel deutlich mit 31:14 für sich entscheiden, wird es bei den Canes doch schwerer. Eine lange Anfahrt steckt in den Knochen und auch die Gastgeber werden sich mehr als gut vorbereitet haben, um die Niederlage in Kempten wett zu machen. Coach Caler kann fast wieder aus dem Vollen schöpfen.

Die verletzten Hafels, Frasch und John werden zwar fehlen, aber es kehren einige urlaubs- und berufsbedingte Ausfälle vom letzten Spieltag wieder zum Kader zurück. Rein rechnerisch geht es für den Allgäuer Bundesligisten um Nichts mehr. Die Gastgeber hingegen müssen das Spiel der Munich Cowboys abwarten.

Verliert München, muss Saarbrücken gewinnen um den letzten Play Off Platz zu ergattern. Gewinnt München, sind sie der Viertplatzierte. Kick Off der Partie am Samstag ist für die Allgäuer zu einer ungewohnten Zeit, denn dieser ist um 18 Uhr im Ludwigparkstadion. Das letzte Heimspiel der Allgäu Comets findet am 14.09. um 15 Uhr im Illerstadion Kempten statt