Pétanque: Christian Faimann (17) aus Lindenberg ist zweifacher deutscher Jugendmeister 2011

7. Oktober 2011 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung
Petra Laschewski

'Die letzte Chance genutzt' - Lindenberger Club fehlt Nachwuchs

In seinem letzten Wettkampfjahr bei den Junioren gelangen Christian Faimann aus Lindenberg spektakuläre Erfolge. Der 17-jährige Pétanque-Sportler des Boule Club Lindenberg hat im niederbayerischen Straubing zwei deutsche Meistertitel geholt: im Tireur-Wettbewerb sowie im Triplett.

Nachdem er in den Jahren zuvor einen für ihn enttäuschenden neunten sowie einen fünften Platz erreicht hatte und einmal sogar nicht über die Vorrunde hinausgekommen war, hat er in seinem letzten Jahr als Juniorensportler zugeschlagen. "Ich habe meine letzte Chance genutzt, denn in der nächsten Altersklasse U23 werden solche Erfolge deutlich schwieriger zu holen sein", freut sich der gebürtige Bergstädter umso mehr über seinen Doppelerfolg. Christian Faimann macht derzeit bei der Firma Mayser eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker und spielt zudem beim TC 46 Lindenberg Tischtennis in der Jugend U 18. Vor zehn Jahren entdeckte ihn der damalige Boule-Vereinsvorsitzende Dieter Keller. 'Man erkannte gleich, dass da ein Riesentalent vor einem steht. Ich habe Christian in den Verein eingebunden, und mit unwahrscheinlich viel Trainingsfleiß hat er sich nun bis an die deutsche Spitze hochgearbeitet', bilanziert Keller.

Faimanns aktuellen Erfolgen gingen bereits sieben bayerische und zwei baden-württembergische Meistertitel sowie ein Sieg beim Jugendländermasters 2011 voraus. 'Ich übe zwischen zehn und 15 Stunden wöchentlich, wobei im Winter zweimal wöchentlich Hallentraining angesagt ist.

Bei diesem Sport merkt man jedenfalls sehr schnell, ob auch das richtige Gefühl dafür vorhanden ist', so der 17-jährige Azubi, der einer von etwa 20 Aktiven des aktuell 30 Mitglieder zählenden Clubs ist.

Seine bislang größten Erfolge holte er nun in den Disziplinen Tireur und Triplette. Bei erstgenanntem handelt es sich um einen Präzisionswettbewerb, bei dem fünf sogenannte Bilder mit je vier Schuss aus verschiedenen Distanzen getroffen werden müssen. Den Meistertitel im Triplette feierte er zusammen mit seinen Teamkameraden Robin Fritzsche und André Skiba (beide aus Mannheim).

Der 1983 gegründete und 1996 ins Vereinsregister eingetragenen Boule Club Lindenberg hat neben Christian Faimann aber noch weitere Erfolgssportler auf seiner Mitgliederliste, wie Dieudonné Duffrin, Gründungsmitglied und derzeitiger Mannschaftsführer der 'Ersten', aufzählt: Susanne Fleckenstein (29) aus Wangen (unter anderem baden-württembergische Landesmeisterin im Damen-Doppel 2008, 2009, 2010; deutsche Meisterin im Mix 2006), Dieudonné Duffrin (40; bayerischer Landesmeister Jugend/Erwachsene zusammen mit Christian Faimann 2011), Markus Becher (19 Jahre alt; dritter Platz deutsche Jugendmeisterschaft 2007) sowie Laurent Vigneau (11 Jahre alt; fünfter Platz deutsche Jugendmeisterschaft 2011). Dennoch fehlt der Nachwuchs. 'Obwohl wir in Bayern eines der erfolgreichsten Jugendteams stellen, ist der Boule Club Lindenberg überaltert.

Dabei ist Pétanque ideal für jedes Alter und beileibe kein Rentnersport. Zudem wollen wir den Aufbau eines eigenen Vereinsheims in Angriff nehmen', macht Dieudonné Duffrin Werbung in eigener Sache.

Kontakt: Der Boule Club Lindenberg sucht neue Mitglieder, wobei das ideale Einstiegsalter bei neun bis zehn Jahren liegt. Gespielt wird dienstags und freitags ab 16.30 Uhr am Lindenberger Hallenbad. Spielkugeln können vor Ort ausgeliehen werden. Näheres bei Dieudonné Duffrin, (01 70) 1 87 11 73.