Ski nordisch: Allgäuer Langläufer mit starkem Auftritt beim Deutschen Schülercup

23. Februar 2011 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung
gerhard mã¼ller

Schwierigen Kurs bravourös gemeistert

Das vierte Rennen um den Deutschen Schülercup der Langläufer der Jahrgänge 1996 bis 1998 richtete die SG Niederwangen aus. Mehr als 300 Teilnehmer lieferten sich an zwei Tagen packende Wettkämpfe, wobei der Nachwuchs des Allgäuer Skiverbandes (ASV) beachtliche Platzierungen verbuchte. Die Alpinen Fahrformen konnten - wie geplant, aber auf sehr schwieriger Piste - am Panoramalift Hopfen gestartet werden. Das Langlaufrennen in klassischer Technik musste wegen Schneemangels ins Nordiczentrum nach Sulzberg/Österreich verlegt werden.

Einen tollen Einstand in die Serie hatten als "Schnupperer" des Jahrgangs 98 Jenny Buhl (SC Fischen) und Josef Fäßler (SC Scheidegg). Als Ex-Alpine fuhr Jenny Buhl gekonnt durch den "Abfahrtslauf" mit Hindernissen und siegte. Michaela Wechs (SC Hinterstein) zeigte sich ebenfalls gut vorbereitet und wurde Zweite. Auch Josef Fäßler hatte mit dem Lauf keine Probleme und gewann. Seine älteren Clubkolleginnen Bianca und Regina Fäßler kamen in der S14 auf die Ränge zwei und fünf. Coletta Rydzek (SC Oberstdorf) fuhr auf Platz vier und übernahm das blaue Trikot der Gesamtführenden (S14). Sebastian Milz (SV Oberreute) bewältigte den Hang als Zweiter. Bei den Buben 15 gewann Mathias Math (SC Oberstdorf).

Matthias Scherm (SC Fischen) fuhr trotz immer schlechter werdender Pistenverhältnisse und Sturz auf Rang vier. Julia Titscher (SC Oberstdorf) gewann die Klasse S15, Andrea Boch (SC Scheidegg) kam auf Platz vier. Kritik gab es an der Piste aus gefrorenem Kunstschnee, die von den Buben und Mädchen mit schmalen Langlaufski ohne Stahlkante bewältigt werden musste.

Beim eigentlichen Langlaufrennen musste die ebenfalls sehr selektive Strecke (2,5 km) zwei bis drei Mal durchlaufen werden. Den einzigen Sieg für den ASV errang hier Josef Fäßler. Vereinskollege Timo Reichart erkämpfte sich Rang fünf. Jenny Buhl wurde Vierte, Coletta Rydzek behielt als Fünfte ihr Führungstrikot. Hannah Heckmair (SC Oberstdorf) sicherte sich bei der S15 den tollen dritten Platz. Juri Miosga (SC Sonthofen) wurde ebenfalls Dritter.

Damit sind Heckmair und Miosga für die "OPA-Spiele" der Alpenländischen Skiverbände am kommenden Wochenende in der Schweiz qualifiziert. (gm)

Alle Ergebnisse unter

 

Hannah Heckmair

 

Juri Miosga