Eishockey
Sonthofener Bulls verlieren ein enges Derby gegen die ECDC Memmingen Indians mit 3:5

Eishockey (Symbolbild)
  • Eishockey (Symbolbild)
  • Foto: Felix Heyder
  • hochgeladen von Holger Mock

1.500 Zuschauer sahen am Sonntagabend in der Eissporthalle Sonthofen ein enges und spannendes Allgäu-Derby zwischen dem ERC Sonthofen und dem ECDC Memmingen. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und attraktives Eishockeyspiel. In der 11. Spielminute fiel dann der erste Treffer des Abends: Im Powerplay nutzte Pfalzer, nach starker Vorarbeit von Snetsinger, die sich ihm bietende Einschussmöglichkeit zum 0:1. Nur fünf Minuten später gelang den Bulls aber schon der Ausgleich: Ebenfalls im Powerplay, war es Santeri Ovaska, der zum viel umjubelten 1:1 traf. Mit diesem leistungsgerechten Unentschieden ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel zeigten beide Mannschaften weiterhin ein sehr ausgeglichenes Spiel. Wie bereits im ersten Drittel Memmingen mit etwas mehr Puckbesitz, Sonthofen dagegen mit den besseren Chancen. Mitte des zweiten Drittels dann erneut Powerplay für Memmingen. Sonthofen stand gut, Edgars Homjakovs erkämpfte sich den Puck, lief allein auf Joey Vollmer im Tor der Indians zu und lies diesem bei seinem Abschluss keine Chance. Somit brachte der junge Lette den ERC nicht ganz unverdient mit 2:1 in Führung. Mit dieser glücklichen, aber nicht unverdienten Führung, ging es in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel wurden die Bulls kalt erwischt. Bereits in der 42. Minute konnte Beck für die Indians ausgleichen. Die Mannschaft von Martin Ekrt blieb jedoch dran und konnte in der 48. Minute erneut in Führung gehen. Filip Stopinski konnte nach Vorarbeit von Manuel Malzer und Ondrej Haclicek zum 3:2 einnetzen. Nur zwei Minuten später der Knackpunkt des Spiels: Sonthofen erneut in Überzahl.

Doch nach einem individuellen Fehler war es Böhm, der zum 3:3 Ausgleich traf. Dies gab den Indians nochmals Schub und sie legten prompt nach. In der 53. Minute war es erneut Pfalzer, der zum 3:4 für seine Farben treffen konnte. Die Bulls steckten nicht auf, aber Memmingen agierte nun sehr clever. So konnte Kharboutli zweieinhalb Minuten vor Ende der Partie für die Vorentscheidung sorgen. Er erzielte das 3:5. Kurz vor Ende ging Konstantin Kessler zu Gunsten eines weiteren Feldspielers noch vom Eis, doch auch dies sollte am Endstand nichts mehr ändern.

Somit entschied Memmingen durch ein starkes letztes Drittel das erste Allgäu-Derby für sich. Für die Fans des ERC Sonthofen bleibt jedoch ein spannendes und aufregendes Derby zurück. Das Team von Martin Ekrt zeigte, dass mit dem ERC Sonthofen zu rechnen ist.

„Drei Einzelfehler haben heute für die Entscheidung gesorgt. Dies kann im Eishockey passieren, aber dies gilt es für uns abzustellen. Es war ein wirklich gutes Spiel für uns und bei besserer Chancenverwertung hätte das auch anders ausgehen können“, resümiert Martin Ekrt.

„Sonthofen hat heute sehr gut und mit einem Plan gespielt. Es werden in dieser Saison hier sicherlich noch einige Mannschaften Punkte lassen“, so der Memminger Trainer Sergej Waßmiller in der anschließenden Pressekonferenz.

Weiter geht es für die Bulls bereits kommenden Mittwoch, 2.10.2019, zum nächsten Derby beim EV Füssen.

Autor:

ERC Sonthofen aus Immenstadt i. Allgäu

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019