Eishockey Bezirksliga
ERC weiterhin ungeschlagen

Auch das zweite Gipfeltreffen der Eishockeybezirksliga Gruppe IV geht an den ERC Sonthofen. Die Oberallgäuer bezwangen am Freitagabend die „Young Pirates“ des ESV Buchloe mit 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) und bleiben damit weiterhin Spitzenreiter der Liga. Die 524 anwesenden Zuschauer sahen ein kampfbetontes Spiel, dass trotz vieler ERC Chancen lange offen blieb, aber aus Sicht der Hausherren mit 56 zu 11 Torschüssen nie gefährdet war. ERC-Trainer Peter Waibel musste auf eine ganze Reihe an Akteuren verzichten: Ondrej Havlicek, Dustin Ottenbreit, Jonas Gotzler, Dominik Bauer, Phillip Stalla, Christian Tarrach, Sebastian Schütze, David Mische und der junge U20-Spieler Luca Dick konnten aus den verschiedensten Gründen nicht teilnehmen.

Der ERC war von Spielbeginn an präsent und spielbestimmend. Die Gäste agierten anfangs noch etwas zurückhaltend und wurden so im eigenen Drittel unter Druck gesetzt. Nach knapp zwei Minuten forderte Buchloes Fabian Zinth die Aufmerksamkeit der beiden Unparteiischen mit einem Beinstellen an Sonthofens Kristof Spican. Die anschließende Überzahlsituation sollte sich für die Schwarz-Gelben sofort auszahlen. Vladimir Kames brachte die Scheibe über die Rundungen an die Blaue Linie zu Kristof Spican, der bediente dann seinerseits den jungen U20-Spieler Matyas Stansky links im Slot stehend. Stransky schloss trotz der guten Schussposition nicht ab und legte quer vor das Tor zurück auf Kristof Spican, der kurzerhand mit einem Schlenzer zum 1:0 abschloss. Sonthofen blieb weiterhin spielbestimmend. Buchloe beschränkte sich zunächst auf Konter, erhöhte dann aber mit aggressiverem Forechecking den Druck auf die Hausherren. In der 9. Spielminute brachte genau dieses Forechecking dann den ersten Erfolg für die Gäste, da Sonthofen im eigenen Drittel zu leichtfertig die Scheibe an den Jungpiraten Jakob Bottner abgab. Bottner zog vor das Sonthofner Tor und „verlor“ dort den Puck an seinen Teamkollegen Felix Knopf, der die Gelegenheit zum 1:1 Ausgleich nutzte. Weitere Tore sollten in diesem Drittel nicht mehr fallen, so ging es mit einem 1:1 Unentschieden in die erste Pause.

Beflügelt durch den Ausgleich im ersten Spielabschnitt kamen die Jungpiraten bis in die Haarspitzen motiviert aus der Gästekabine zurück auf die Eisfläche. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams mit Vorteilen für die Gäste. Gerade in dieser Anfangsphase musste Sonthofens Torhüter Calvin Stadelmann tief in die Trickkiste greifen, um die Führung der Gäste zu verhindern. In der 24. Minute hatten dann die Oberallgäuer großes Glück, als Buchloes Mattias Imhof mit einem Schlagschuss nur das Torgestänge zum Singen brachte. Sonthofen kam dann wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich mehr und mehr Chancen, scheiterte aber immer wieder am sehr gut aufgelegten Gästetorwart Fabian Strobel. In der 30. Spielminute wollte Robin Berger dem Schlagschuss von Tobias Waibel nachgehen und wurde dabei mit dem hohen Stock von Gästeverteidiger Christoph Kühn attackiert. Berger wusste sich zu helfen und verließ die folgende Liebelei als Sieger in Richtung Kabine. Die beiden Unparteiischen beendeten die Partie für beide Kontrahenten mit je einer Spieldauerdisziplinarstrafe. Das nächste vermeintliche Highlight ließ nicht lange auf sich warten. Drei Minuten später wurde Matyas Stransky mit verbotenen Mitteln am Alleingang gehindert und bekam einen Penalty zugesprochen, scheiterte aber an Gästetorhüter Strobel. In der 35. Spielminute waren dann auch Strobel trotz Überzahl seiner Mannschaft die Hände gebunden. Den Schlagschuss von Christian Engler flach ins rechte Eck konnte er noch parieren, den Abpraller, den sich Vladimir Kames für einen Alleingang schnappte, allerdings nicht mehr. Kames schloss gekonnt zwischen Strobels Beinen zum viel umjubelten 2:1 ab. Trotz sehenswerter Kombinationen aufseiten der Oberallgäuer fiel kein weiterer Treffer und es ging mit dem Zwischenstand von 2:1 zum Pausentee.

Das Schlussdrittel begann in der 44. Und 45. Minute mit einem Doppelschlag der Hausherren. Zuerst verwertete Routiner Alexander Henkel das Zuspiel von Matyas Stransky mit einem Schlagschuss, bei dem Buchloes Schlussmann nicht ganz so glücklich aussah zum 3:1, ehe sich dann erneut Vladimir Kames unbehelligt von der Gästeabwehr in eine erfolgversprechende Position bringen konnte und so mit einem gezielten Schlagschuss ins lange Eck den 4:1 Endstand herstellte.

Das nächste Spiel findet am 19.11.2021 um 20 Uhr auf heimischen Eis statt. Gegner ist der ESV Türkheim.

Hier die Highlights:

https://www.youtube.com/watch?v=12QTibEQ67g

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen