Eishockey
ERC Sonthofen gewinnt nach Penaltyschießen gegen EC Peiting

Symbolbild Eishockey.

Die Bulls erkämpfen sich zwei Punkte in Peiting. Konstantin Kessler und Ondrej Havlicek avancieren zu den Matchwinnern.

Anfangs standen beide Teams in der Defensive sicher und nur vereinzelt mussten beide Torhüter eingreifen. In der fünften Minute führte ein Aufbaufehler der Bulls zum ersten Treffer der Partie: Mayer konnte die Chance eiskalt zum 1:0 für Peiting nutzen. Die Bulls blieben aber dran und konnten nur zwei Minuten später den Ausgleich markieren: Adam Skala wurde von Robert Hechtl mustergültig freigespielt und vollendete seinen Zug mit einem schönen Schlenzer ins obere Eck zum 1:1. Im Anschluss ein weitestgehend ausgeglichenes Spiel ohne größere Höhepunkte. In der 14. Minute dann erneut eine schöne Kombination der Bulls: Edgars Homjakovs bediente Marc Sill und der sorgte mit dem Direktschuss für die 2:1-Führung des ERC. Im Anschluss Sonthofen das agilere Team. Der ERC wollte die Führung weiter ausbauen, doch Hechenrieder im Tor des ECP rettete mehrmals für seine Farben. So blieb es bei der knappen, aber nicht unverdienten Führung für die Bulls.

Im zweiten Drittel blieb das Spiel über weite Strecken ausgeglichen. Das erste Powerplay für den ERC konnten die Bulls nicht nutzen. Danach Powerplay für Peiting und diese machten es besser: Ty Morris glich die Partie in der 28. Minute zum 2:2 aus. Zwei Minuten später erneut Strafzeit für den ERC. Diesmal standen die Bulls aber sicher. Kurz vor Drittelende nochmals die Gelegenheit für den ERC in Überzahl. Die größte Möglichkeit während des Powerplays hatte jedoch Peiting durch Krabbat. Das Torgestänge rettete die Bulls und so ging es mit einem 2:2-Unentschieden dann ins letzte Drittel.

Im letzten Drittel zeigten sich beide Teams zunächst etwas abwartend ohne wirklich zwingende Chancen herauszuspielen. Mit zunehmender Spielzeit sollte das Niveau zusehends abflachen. Sechs Minuten vor Ende nochmals Powerplay für den ERC, doch Peiting stand sehr sicher und die Bulls konnten nichts Zählbares verbuchen. Peiting danach nochmals im Vormarsch, aber beim 2:2 sollte es bis zum Drittelende bleiben.

In der anschließenden Overtime hatte Peiting gleich zweimal die Möglichkeit in Überzahl. Die Bulls konnten sich jedoch immer wieder befreien. Edgars Homjakovs hatte zehn Sekunden vor Ende noch eine große Chance, durch einen Alleingang alles zu entscheiden, scheiterte aber an Hechenrieder. Damit musste das Penaltyschießen für die Entscheidung sorgen. Konstantin Kessler hielt seinen Kasten sauber und Ondrej Havlicek trifft als Einziger. Der ERC gewinnt somit 3:2 nach Penalty.

Autor:

ERC Sonthofen aus Immenstadt i. Allgäu

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019