Eishockey - Spielbericht
ERC Sonthofen gewinnt 3:2 gegen Blue Devils Weiden

Der ERC Sonthofen gewannt am Samstag im Spiel gegen die Blue Devils Weiden mit 3:2.
  • Der ERC Sonthofen gewannt am Samstag im Spiel gegen die Blue Devils Weiden mit 3:2.
  • Foto: Ernst Mayer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Drittes Spiel, dritter Sieg für die Bulls gegen die Blue Devils aus Weiden

Die Blue Devils bleiben weiterhin der Lieblingsgegner des ERS Sonthofen. So spielte das Team von Martin Sekera von Beginn an mutig auf und konnte gleich ein doppeltes Ausrufezeichen setzen: In der 6. Spielminute war es Martin Guth, der auf Vorarbeit von Marc Sill und Vladimir Kames für das 1:0 sorgte. Doch nur 14 Sekunden später wieder Grund zum Jubeln: Petr Sinagl erhöhte umgehend nach dem Führungstreffer auf 2:0. Hierzu leisteten Franz Mangold und Fabjon Kuqi die Vorarbeit.

Das war für Ken Latta zu viel. Er nahm die erste Auszeit, um sein Team wieder in die Spur zu bekommen. Danach wachte Weiden auf und sie erspielten sich einige gute Gelegenheiten. Doch die Defensive der Bulls stand soweit sicher und wenn ein Schuss durchkam, war Patrick Glatzel zur Stelle. In der 19. Minute sollte den Blue Devils dennoch der Anschlusstreffer gelingen: Nach einem Versuch von der Blauen prallte der Puck unglücklich an einem ERC-Verteidiger ab und ließ Glatzel keine Chance. Mit 2:1 ging es in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel legten die Bulls auch gleich nach. Vier Minuten waren gespielt, da erhöhte Martin Guth mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 3:1. Danach stand die Defensive der Bulls weiterhin sicher, aber die Bulls verpassten es, die Führung noch weiter auszubauen. Weiden dagegen nicht gut im Spiel. So ging es mit der verdienten 3:1-Führung in die letzte Pause.

Im dritten Drittel verwaltete der ERC das Ergebnis und versuchte vor allem das Aufbauspiel der Blue Devils zu stören, was bis kurz vor Ende auch gelang. 42 Sekunden vor Ende der Partie konnte Heinisch für Weiden dann aber doch nochmal auf 3:2 verkürzen. Am Sieg für die Bulls änderte das an diesem Abend jedoch nichts mehr.

Somit gewinnen die Sonthofer auch das dritte Aufeinandertreffen mit den Blue Devils Weiden. Martin Sekera lobte in der anschließenden Pressekonferenz sein Team: „Die Mannschaft hat heute wirklich gut gespielt und auch von der ersten bis zur letzten Minute gekämpft. Sie haben sich so den Sieg auch redlich verdient. Weiden bleibt einfach unser Lieblingsgegner.“

Weiter geht es für die Bulls am Sonntag, 20.01.2019 um 18:00 Uhr daheim gegen die Höchstadt Alligators.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020