Special Eishockey SPECIAL

Eishockey-Bezirksliga Gruppe 4
ERC bleibt Spitzenreiter

Verteidiger Vladimir Kames

Der ERC Sonthofen gewinnt auch das dritte Hauptrundenspiel in Kempten, allerdings mit anfänglichen Schwierigkeiten. Sonthofen, so hatte man den Eindruck, nahm das Spiel zu Beginn auf die leichte Schulter und geriet zeitweise sogar in einen Rückstand. Mit starkem Kampfgeist kamen die Mannen um Torhüter Dominik Bauer jedoch wieder ins Spiel und sicherten sich drei weitere Zähler auf der Habenseite. Der ERC führt damit weiterhin die Tabelle der Bezirksliga Gruppe 4 an.

Das erste Drittel begann wie von Sonthofner Seite aus erwartet. Nach nur 27 Sekunden schoss Ondrej Havlicek sein Team mit 1:0 in Führung. Wer nun von einem Sonthofner Torreigen ausging wurde eines Besseren belehrt. Der ERC kam nicht richtig ins Spiel und wirkte überrascht von der Gegenwehr der Hausherren. So kam es wie es kommen musste und Kempten glich in der 11. Spielminute in Person von Toni Plath aus. Eine für den ERC bisher ungewohnte Situation, welche Marco Reinholz in der 13. Spielminute mit seinem Treffer zum 2:1 zu korrigieren wusste. Kempten ließ nicht nach und kam kurz vor Ende des 1. Drittels durch Andreas Ziegler erneut zum 2:2 Ausgleich.

Die Pausenaussprache der Schwarz-Gelben erwies sich zunächst als wirkungslos. Kempten ging knapp 6 Minuten nach Wiederanpfiff erstmals in Führung. Reinhard Sinner wurde von Lukas Linnartz bedient und schloss erfolgreich zum 3:2 für die Römerstädter ab. Sonthofen erkämpfte sich von da an wieder mehr Spielanteile, was sich in der 28. Spielminute auszahlen sollte. Phillip Stalla wurde von Vladimir Kames in Szene gesetzt und glich zum 3:3 aus. Der ERC kam jetzt immer mehr in Fahrt. Kurz vor Drittelende war es dann Vladimir Kames selbst, der die Führung für die Kreisstädter wiederherstellte. Mit 4:3 ging es aus Sicht der Oberallgäuer in die Drittelpause.

Im letzten Drittel war die Ordnung wiederhergestellt, die anfänglichen Hemmungen waren gänzlich verflogen. Der ERC war die spielbestimmende Mannschaft und ließ keine Zweifel mehr an seiner Favoritenrolle aufkommen. Knappe drei Minuten waren gespielt und der junge David Mische nutze das Zuspiel von Kevin Adebahr zum 5:3. Gute sechs Minuten vor Spielende zog Kemptens Phillipp Clermont eine Strafe wegen Hakens, Sonthofens Ondrej Havlicek kam dies gelegen und er nutze das Überzahlspiel zum 6:3 Endstand.

Für den ERC Sonthofen beginnt ab dem 02. November die gut vierwöchige Corona-Pause. Die nächste Partie ist höchstwahrscheinlich am 13.12.2020 in Sonthofen. Gegner ist der ERV Schweinfurt 1b.

Foto: Klaus Ottenbreit / #97 Vladimir Kames

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen