Spielbericht
Eishockey: ERC Sonthofen besiegt die Höchstadt Alligators mit 6:2

Gelungener Auftakt für die Bulls. Der ERC Sonthofen gewinnt bei den Höchstadt Alligators mit 6:2 und entführt somit drei Punkte aus dem Aischgrund. (Symbolbild)
  • Gelungener Auftakt für die Bulls. Der ERC Sonthofen gewinnt bei den Höchstadt Alligators mit 6:2 und entführt somit drei Punkte aus dem Aischgrund. (Symbolbild)
  • Foto: Ernst Mayer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Gelungener Auftakt für die Bulls. Der ERC Sonthofen gewinnt bei den Höchstadt Alligators mit 6:2 und entführt somit drei Punkte aus dem Aischgrund.

An der alten Wirkungsstätte von Coach Martin Ekrt legten die Bulls los wie die Feuerwehr. Gerade mal 26 Sekunden waren gespielt, da traf Filip Stopinski bereits zum 1:0 für die Bulls. Und der ERC legte prompt nach: In Überzahl traf Santeri Ovaska nur drei Minuten später zum 2:0. Danach kamen die Alligators etwas besser ins Spiel, ohne jedoch Konstantin Kessler vor allzu große Aufgaben zu stellen. Dennoch verkürzten die Franken in der 13. Minute auf 1:2. Jörg Noack musste wegen Hakens auf der Strafbank Platz nehmen und das nutzten die Alligators zum Anschlusstreffer. Dennoch kontrollierten die Bulls das weitere Spielgeschehen und somit ging es mit der knappen, aber verdienten Führung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel spielte dann nur noch der ERC. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Patrick Golombeck zu, doch die Bulls sollten die Chancen zunächst noch nicht nutzen. Erst in der 32. Minute erzielte Edgars Homjakovs das 3:1 für die Bulls. Nur zwei Minuten später dann das 4:1. Fabjon Kuqi nutze einen Patzer in der Hintermannschaft von Höchstadt eiskalt aus. Damit ging es in die zweite Drittelpause. Glück für die Franken, dass die Führung der Bulls zu diesem Zeitpunkt nicht noch höher war – Chancen hatte es genug gegeben.

Im letzten Drittel schalteten die Bulls einen Gang zurück. Dennoch gelang ihnen in der 49. Minute erneut ein Doppelschlag. Innerhalb von nur 31 Sekunden schraubte der ERC das Ergebnis auf 6:1. Jayden Schubert und Vladimir Kames waren die Torschützen. Kurz darauf trafen auch die Alligators nochmal zum 6:2-Endstand.
Ein optimaler Start in die neue Saison für die Bulls. Der Sieg gegen die Höchstadt Alligators war auch in dieser Höhe mehr als verdient. Sucht man nach Kritik, so wäre die Chancenverwertung der einzige Punkt.
Weiter geht es für die Bulls am Sonntag, 29.09.2019 um 18:00 Uhr daheim mit dem großen Allgäu-Derby gegen die ECDC Memmingen Indians.

Autor:

ERC Sonthofen aus Immenstadt i. Allgäu

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019