Hoher Schaden
Unbekannte geben sich als Bank-Mitarbeiter aus und räumen Konto von Rentner leer

Polizei (Symbolbild).

Am Samstagvormittag ist ein Rentner in Sonthofen von unbekannten Tätern um eine mittlere fünfstellige Summe betrogen worden. Die Täter hatten den Mann per E-Mail kontaktiert und sich als Mitarbeiter seiner Bank ausgegeben. Das teilt die Polizei mit. 

Täter nehmen Kontakt auf

Demnach gaben die Täter zunächst in einer E-Mail gegenüber dem Rentner an, dass seine Bank ihn über eine Umstellung seiner Daten wegen Covid-19 informiert. Der Mann füllte daraufhin eine übermittelte Eingabemaske mit seinen Daten aus. Am Abend erhielt er dann einen Anruf eines angeblichen Bankmitarbeiters. Im Display seines Telefons war sogar die Telefonnummer der Bank zu sehen. Weil der Mann zu diesem Zeitpunkt keine Zeit hatte, wurde vereinbart, das Gespräch am Samstagvormittag weiterzuführen, was dann auch geschah.

Rentner tätigt sechs Überweisungen

In dem Gespräch am Samstag wurde der Rentner aufgefordert, mehrere TANs über sein PushTAN zu generieren und Überweisungen zu tätigen. Der Mann ging darauf ein und tätigte insgesamt sechs Überweisungen. Nachdem ihm die Sache etwas später doch komisch vorkam, informierte er die Polizei.

Bankmitarbeiter kann Betrug nicht mehr verhindern

Am Sonntag konnte noch ein Mitarbeiter der Bank erreicht werden, der in seiner Freizeit in die Filiale fuhr und versuchte, die Buchungen zu stoppen. Weil es sich aber um Echtzeitüberweisungen gehandelt hatte, war das nicht mehr möglich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen