Er sagte, er könne Auto fahren
Er kam nur 200 Meter weit: Junge (15) kracht mit Auto seines Vaters in Lkw

Ein 15-Jähriger baute mit dem Auto seines Vaters einen Unfall.
16Bilder
  • Ein 15-Jähriger baute mit dem Auto seines Vaters einen Unfall.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Svenja Moller

In der Nacht auf Freitag ist ein 15-Jähriger in Sonthofen mit dem Auto seines Vaters in einen Lkw gekracht. Wie die Polizei all-in.de erzählt, gab sein Vater ihm den Schlüssel, damit der Jugendliche etwas aus dem Auto holen konnte. Zusammen mit einer 11-jährigen Freundin setzte sich der 15-Jährige in den Wagen und sagte, dass er Auto fahren könne.

Lkw wird auf parkende Autos geschoben

Das wollte er dann wohl auch beweisen. Er fuhr los. Lange dauerte die Fahrt aber nicht. Nach etwa 200 Metern krachte er in einen geparkten Lkw. Der wurde daraufhin auf zwei parkende Autos geschoben. Der 15-Jährige und das Mädchen rannten weg. Eine Zeugin hatte den Unfall aber beobachtet. Als die Polizei eintraf, kam der Jugendliche zurück.

Jugendlicher wird angezeigt

Der 15-Jährige und die 11-Jährige wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Den Jugendlichen erwarten Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fährlässiger Körperverletzung. Auch gegen seinen 39-jährigen Vater wird ermittelt, weil er ihm den Autoschlüssel ausgehändigt hatte.

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen