Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Werkschließung in Sonthofen
Waffenstillstand wegen Corona: Voith-Konzernleitung reagiert nicht auf Angebot

Die Konzernleitung von Voith hat auf einen angebotenen Waffenstillstand nicht reagiert.
  • Die Konzernleitung von Voith hat auf einen angebotenen Waffenstillstand nicht reagiert.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Im Konflikt um die geplante Werkschließung von VoithTurbo in Sonthofen, hat die IG Metall der Konzernleitung einen Waffenstillstand angeboten - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Ausgabe am Samstag. Die Gewerkschaft habe dem vom Konzern allerdings gefordert, dass sämtliche Verlagerungsaktivitäten bezüglich des Standortes Sonthofen für die Dauer der Krise eingestellt werden. 

Von Seiten der Konzernleitung habe es keine Reaktion auf das Angebot gegeben, so die Zeitung weiter. Die IG Metall bezeichnete das Verhalten der Unternehmensleitung als beschämend. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe XXX, vom 21.03.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen