Verkehr
Tempo 30 in Altstädten gekippt: Landkreis Oberallgäu und Stadt Sonthofen gehen in Berufung

Tempo 30 oder 50? Diese Frage beantworten gerade unmittelbare Anwohner einer Straße häufig anders als die, die dort nur fahren wollen. (Symbolfoto)
  • Tempo 30 oder 50? Diese Frage beantworten gerade unmittelbare Anwohner einer Straße häufig anders als die, die dort nur fahren wollen. (Symbolfoto)
  • Foto: Marcus Führer/dpa
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Ein Verwaltungsgericht hat die Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 im Sonthofener Ortsteil Altstädten gekippt. Jetzt haben sich der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Sonthofen darauf geeinigt, zusammen in Berufung zu gehen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Die Kosten wollen sich die Stadt und der Landkreis teilen.

Die Tempo 30 Schilder werden wohl bis zum Ende der rechtlichen Prüfung in Altstädten stehen bleiben. Davon geht Felix Fleischhauer, Chef der Verkehrsabteilung in der Kreisbehörde, momentan aus. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 28.04.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen