Mediathek Mediathek Video & Audio

Video
Taube in Sonthofen mit Druckluftwaffe angeschossen

Unbekannte haben eine Taube in Sonthofen mit einer Druckluftwaffe angeschossen.
7Bilder
  • Unbekannte haben eine Taube in Sonthofen mit einer Druckluftwaffe angeschossen.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Viel Glück hatte eine Taube vergangene Woche in Sonthofen. Ein Anwohnerin fand das verletzte Tier in der Jahnstraße und brachte sie in die Tierklink nach Blaichach. Fliegen konnte die erwachsene Taube nicht mehr, eine Große Wunde klaffte an ihrem rechten Flügel. "Wir haben sofort gemerkt, dass es 'knirscht' und haben anschließend gleich ein Röntgenbild gemacht", erklärt Tierärztin Sara Lumnitz.

Schuss mit einer Druckluftwaffe

Schnell war der Grund für die Verletzung klar: Ein 4,5 Millimeter großer Flachkopf-Diabolo (Projektil einer Druckluftwaffe) steckte im Flügel der Taube. "Wie er dahin kommt, ist einfach zu sagen. Ein unbekannter Schütze hat mit einer Druckluftwaffe auf das Tier geschossen", so die 33-jährige Tierärztin. Aber nicht nur die Tierärztin ist geschockt, sondern auch Anwohner der Jahnstraße in Sonthofen, wo das Tier gefunden wurde.

Geschoss hätte auch einen Menschen treffen können

"Im Wohngebiet an der Jahnstraße leben viele Familien mit Kindern, nicht auszumalen was passiert wäre, wenn das Geschoss ein Kind am Kopf oder im Auge getroffen hätte", erzählt Anwohnerin Karin Schlichterle. Doch die Taube hatte Glück im Unglück: Das Projektil steckte "nur" im Flügel und nicht im Körper. Wer auf das Tier geschossen hat, ist bisher unklar. "Es kommt immer wieder vor, dass Tauben und auch andere Tiere von Unbekannten beschossen werden. Im jetzigen Fall konnte das Projektil auf dem Röntgenbild eindeutig lokalisiert und entfernt werden", so Lumnitz. "Die Taube wird bei und jetzt aufgepäppelt bis der Flügel verheilt ist, aktuell klafft darin ein großes Loch, ihr geht es aber soweit ganz gut", ergänzt die 33-jährige.

Warum die Taube überhaupt angeschossen wurde, wird wohl nicht geklärt werden können. Meistens haben die Schützen etwas gegen die Tiere oder sehen sie einfach als Zielscheibe. "Sollten Sie ein Tier finden, dass nicht mehr fliegen kann oder auch angeschossen wurde, sollten Sie sich in einer Tierklinik melden oder direkt die Polizei darüber informieren und auf alle Fälle Anzeige gegen Unbekannt erstatten", so Lumnitz.

Flachkopf-Diabolos sind die Standardgeschosse für Druckluftwaffen. Sie haben eine sehr hohe Präzision und werden bei Wettkämpfen bevorzugt genutzt, da sie saubere Löcher in die Schießscheiben stanzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen