Coronavirus
Süd-Tirol als Risikogebiet eingestuft: Kontakte zu Risikogruppen reduzieren

Symbolbild.

Das Robert-Koch-Institut hat die Region Südtirol zum Risikogebiet für das Coronavirus erklärt. Personen, die in den vergangen Tagen in Südtirol waren und Erkältungssymptome aufweisen, könnten den Kreis der sogenannten "begründeten Verdachtsfälle" ausweiten, teilte das Landratsamt Oberallgäu mit. Dadurch könne es möglicherweise zu einem Anstieg der Anzahl von Infektionsfällen kommen.

Deshalb fokussiert sich das Gesundheitsamt nun vor allem auf den besonderen Schutz von Risikogruppen. Dazu zählen zum Beispiel Menschen in Altenpflegeheimen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Kliniken und Reha-Kliniken. Besonders dann, wenn bereits Vorerkrankungen bestehen.

Das Gesundheitsamt bittet alle Bürgerinnen und Bürger im Oberallgäu und in Kempten, Kontakte mit Angehörigen von Risikogruppen soweit möglich auf ein nötiges Maß zu reduzieren. Damit könne das Ansteckungsrisiko für die betroffenen Personen reduziert und sie dadurch geschützt werden.

Wie das Landratsamt Oberallgäu mitteilt, bleibt die Hotline des Gesundheitsamtes auch am Wochenende zwischen 12 und 15 Uhr unter der Telefonnummer 08321/612-520 besetzt.

Die Landesregierung Baden-Württemberg bitte zudem alle Reisenden, die sich in den letzten zwei Wochen in Südtirol aufgehalten haben, unnötige Kontakte zu vermeiden und wenn möglich vorläufig zu Hause zu bleiben. Und das unabhängig von Symptomen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen