Special Wölfe im Allgäu SPECIAL
Wölfe im Allgäu

Wildtiere
Oberallgäuer Landrat: "Bayern ist kein geeigneter Lebensraum für den Wolf"

Nach Ansicht des Oberallgäuer Landrates hat der Wolf keinen Platz in Bayern.
  • Nach Ansicht des Oberallgäuer Landrates hat der Wolf keinen Platz in Bayern.
  • Foto: Julian Stratenschulte
  • hochgeladen von David Yeow

Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz macht sich große Sorgen hinsichtlich der Wolfs-Zuwanderung in Bayern. In einem Schreiben an Ministerpräsident Markus Söder formulierte Klotz: "Bayern ist kein geeigneter Lebensraum für den Wolf".

Gleichzeitig forderte Klotz die Staatsregierung dazu auf, geeignete Maßnahmen im Bezug auf das Vorhandensein des Wolfes in Bayern zu ergreifen. Neben einem Wolfs-Management, der Einrichtung von Vorranggebiete für Weidetiere und einer schnellen Beweissicherung, fordert Klotz eine schnelle Genehmigung zum Abschuss von Wölfen. Diese könne nur durch den Landkreis erteilt werden. Eine Beurteilung durch das Bayerische Landesamt für Umwelt würde zu lange dauern.

Eine weitere Forderung ist eine unkomplizierte Entschädigung für betroffene Landwirte. Diese solle auch dann möglich sein, wenn nur Indizien für einen Schaden durch einen Wolf vorlägen. Laut Klotz ginge es um den Bestand der Weidetierhaltung in Bayern und damit um den Erhalt "unserer einzigartigen Kulturlandschaft".

Hinter der Forderung von Anton Klotz stehen unter anderem auch die Landräte aus dem Ostallgäu, Weilheim-Schongau, Bad Tölz und Garmisch-Partenkirchen. Auch der Bayerische Bauernverband, diverse Kreisjagd-Verbände und der Tourismusverband Allgäu-Bayerisch Schwaben haben das Schreiben an die Staatsregierung unterschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019