Mobilität
Kostenloser Stadtbus in Sonthofen kommt gut an

der Sonthofener Stadtbus mit neuer Beklebung
  • der Sonthofener Stadtbus mit neuer Beklebung
  • Foto: Kerstin Spiegelt
  • hochgeladen von Kathrina Rudolph

Mit neuer, farbenfroher Beklebung fährt der neue Bus nun in Sonthofen seine Runden. Als besondere Aktion lädt die Stadt Sonthofen alle Interessierten ein, im März kostenlos den neuen Stadtbus auf Herz und Nieren zu testen.

Erste Zahlen bestätigen - der Stadtbus kommt gut an. Nach acht Tagen sind bereits über 1.500 Fahrgäste zugestiegen (zum Vergleich – der Durchschnitt im gesamten Monat März lag bisher bei ca. 2.500 Fahrgästen).
Dass der Stadtbus so ankommt, hat gute Gründe. Denn im Vergleich zum bisher eingesetzten Sprinter stehen den Fahrgästen nun 14 Plätze mehr zur Verfügung. Der neue Stadtbus kann ca. 36 Fahrgäste aufnehmen und ist somit auch für Gruppenfahrten geeignet.

Besonders wichtig ist, dass der neue Stadtbus einen wichtigen Schritt zur Barrierefreiheit beiträgt. Denn, Barrierefreiheit nutzt allen: Menschen mit und ohne Behinderung, Senioren, Kindern, Eltern und Menschen, die nur vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Der neu ausgewählte Stadtbus erfüllt die Norm ECE R107 Klasse 1 und somit die strengste Norm bei Linienbussen in Bezug auf Behindertenfreundlichkeit. Im großen Niederflurbereich finden ein Rollstuhl oder ein Kinderwagen bequem Platz. Auch beim Einstieg wurde darauf geachtet, dass dieser besonders niedrig ist.

Viele fragen sich sicherlich, warum der Bus nicht als Elektro- oder Hybridvariante fährt. Dies liegt an dem fehlenden Angebot in dieser Busgröße. Allerdings erfüllt das Fahrzeug mit der Euro VI Abgasnorm den neuesten Umweltstandard.

Das Stadtbusangebot soll nach dem Willen der Stadtpolitik stetig ausgebaut und verbessert werden. Hierzu gehören Planungen über neue Routen, bessere Taktzeiten und auch ein modernes Informationssystem. Es gibt also noch viel zu hören, vom Sonthofer Stadtbus. In der Zwischenzeit ist es wichtig, dass das vorhandene Konzept gut angenommen wird, damit die Umwelt geschont, die Straßen von Individualverkehr befreit und das Angebot zukünftig ausgebaut werden kann.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen