Impfzahlen steigen
Immer weniger Teilnehmer bei Corona-Protest vor dem Landratsamt Oberallgäu

Wie schon die Wochen zuvor versammelten sich auch am vergangenen Sonntag wieder knapp 100 Personen unangemeldet vor dem Landratsamt Oberallgäu und entzündeten dort nach eigenen Worten Kerzen gegen die Spaltung der Gesellschaft. Weiße Kerzen sollen dabei für ungeimpfte, rote Kerzen für geimpfte Personen stehen. Waren es zu Beginn vor einigen Wochen noch knapp 300 Teilnehmer, schrumpft die Zahl immer mehr. So versammelten sich am vergangenen Sonntag gerade einmal 100 Teilnehmer vor dem Landratsamt. Auch die Polizei war nur noch mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort.

Impfzahlen steigen

Während die Teilnehmerzahl bei den Versammlungen immer weiter sinkt, steigt die Zahl der geimpften Personen weiter an. 143.524 Geimpfte gibt es demnach aktuell im Landkreis Oberallgäu und der kreisfreien Stadt Kempten (Stand Sonntag). Diese Zahl wurde wie jeden Abend am Landratsamt eingeblendet.

Am Sonntagabend versammlten sich gerade einmal 100 Menschen vor dem Landratsamt Sonthofen.
  • Am Sonntagabend versammlten sich gerade einmal 100 Menschen vor dem Landratsamt Sonthofen.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Weniger rote Kerzen

Auch die Zahl der geimpften Teilnehmer an der Versammlung vor dem Landratsamt schrumpft. Waren es anfangs noch etwa gleich viele Kerzen, standen am vergangenen Sonntag gerade einmal 17 rote Kerzen (für Geimpfte) auf dem Platz vor dem Landratsamt. "Ob es an der Kälte oder der Einsicht liegt, kann man nicht sagen. Dennoch sieht man ja, dass keiner mehr Lust hat, sich am Sonntagabend vor das Landratsamt zu stellen", so Teilnehmer Jürgen Kienle.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ