Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Weihnachtseinkäufe ohne Parkticket
"Einzelhandel unterstützen": Stadt Sonthofen verzichtet auf Parkgebühren

Der städtische Wirtschaftsförderer Andreas Maier präsentiert zusammen mit Dr. Hans-Peter Keiß, 1. Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung ASS e.V. die Schilder, die freies Parken anzeigen.
  • Der städtische Wirtschaftsförderer Andreas Maier präsentiert zusammen mit Dr. Hans-Peter Keiß, 1. Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung ASS e.V. die Schilder, die freies Parken anzeigen.
  • Foto: Kerstin Spiegelt
  • hochgeladen von Holger Mock

Parken in Sonthofen ist ab Dienstag, 8. Dezember von 14 bis 18 Uhr kostenlos. Die Stadt Sonthofen verzichtet bis einschließlich 10. Januar auf die Parkgebühren.

Weihnachtseinkäufe attraktiver machen

Laut einer Pressemitteilung will die Stadt damit den städtischen Einzelhandel unterstützen. Der Einzelhandel in Sonthofen leide "massiv unter den Corona-Auflagen von Bund und Freistaat". Die Aktion soll es für die Bürger attraktiver machen, die Weihnachtseinkäufe vor Ort zu erledigen. 

Die Parkgebühren-Befreiung gilt demnach auf folgenden Parkflächen:

  • Parkplatz Immenstädter Straße
  • Alemannenparkplatz
  • Parkplatz vor dem Landratsamt
  • Schiffparkplatz
  • Parkplatz Vordere Burgauffahrt
  • alle Parkflächen an den Straßenrändern

Die kostenlosen Parkplätze sind an Hinweisschildern an den jeweiligen Parkautomaten erkennbar. Ausgenommen sind die Marktangertiefgarage und die Parkflächen von privaten Eigentümern in der Innenstadt.

Das sagt der Sonthofener Bürgermeister Christian Wilhelm dazu:

"Wir müssen dem örtlichen Einzelhandel unter die Arme greifen. Bisher ist dies eine Branche, die fast keinen Zugang zu den staatlichen Finanzhilfen hat. Zudem werden wir alle angehalten, Kontakte zu beschränken und wenn möglich, zu Hause zu bleiben. Der Einzelhandel blutet aber ohne die entsprechende Frequenz aus. Und wir setzen mit dem Verzicht auf die Parkgebühren ein weiteres solidarisches Signal."

Das ist die Einschätzung des städtischen Wirtschaftsförderers Andreas Maier:

"Es handelt sich um ein weiteres starkes Zeichen für unsere Innenstadt. Wir hoffen, dass es für unsere BürgerInnen und Bürger ein Anreiz sein wird, alle möglichen Besorgungen und Anschaffungen stationär zu tätigen. Dadurch begünstigen wir das existenziell wichtige Weihnachtsgeschäft in der Innenstadt und können hoffentlich die ein oder andere Betriebsaufgabe verhindern."

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen