Mediathek Mediathek Video & Audio

Führerschein in der Corona-Pandemie
"Bin froh, dass es weiter geht": Fahrschule in Sonthofen startet mit Online-Unterricht

Fahrlehrer Axel Wagner kann den Theorie-Unterricht nun online halten.
4Bilder
  • Fahrlehrer Axel Wagner kann den Theorie-Unterricht nun online halten.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

In Zeiten der Corona-Pandemie den Führerschein zu machen ist kompliziert. Denn die Regelungen, was erlaubt ist, sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Während in Hessen noch der praktische Unterricht auf engstem Raum im Auto stattfinden darf, ist in Bayern auch der Theorie-Unterricht in der Fahrschule untersagt. Immerhin dürfen bayerische Fahrschulen neuerdings zumindest Online-Theorieunterricht anbieten.

Fahrschule in Sonthofen kann online unterrichten

Axel Wagner von der Fahrschule Bressendorf in Sonthofen kann seit vergangener Woche seine Schüler dank einer Erlaubnis des Landratsamts Oberallgäu auch via Internet unterrichten: "Lange durften wir nicht unterrichten, seit letzter Woche ist es aber wieder möglich, allerdings nur online", so Geschäftsführer Axel Wagner. Damit die Fahrschule den Online-Unterricht überhaupt anbieten kann, musste Wagner einen Antrag beim Landratsamt stellen. Dieses hatte den Antrag vergangene Woche genehmigt.

Wie in der Schule auch ist die Anwesenheit beim Präsenzunterricht Pflicht. Jeder Fahrschüler muss eine gewisse Anzahl an theoretischen und praktischen Stunden in der Fahrschule leisten, um dann zur Führerscheinprüfung zugelassen zu werden. "Durch die Pandemie und die Abstandsregeln war einfach kein Präsenzunterricht mehr möglich. Sollte der Lockdown oder die Regeln geändert werden, ist der Online-Unterricht wieder verboten", so der Leiter der Sonthofer Fahrschule.

Online-Unterricht: So funktioniert´s 

Über einen Link melden sich die Fahrschüler im System an. Sie können dann am Online-Unterricht teilnehmen. Die Teilnehmer müssen allerdings ihre Webcam eingeschaltet haben und die ganze Zeit anwesend sein.  

Damit der Unterricht online stattfinden kann, benötigt es einiges an Material. Neben der passenden Software und Hardware ist es auch wichtig, dass die Fahrlehrer den Unterricht aus der Fahrschule halten. "Das ist gesetzlich so vorgeschrieben. Es ist immer ein Fahrlehrer vor der Kamera und ein zweiter beantwortet die Fragen im Chat und unterstützt so den Kollegen. Ebenso hat er im Blick, ob auch alle Teilnehmer anwesend sind", sagt Wagner.

Keine Gruppenarbeit möglich

Damit die Schüler auch selbst mitarbeiten können, beziehen die Verantwortlichen sie, wie auch beim Präsenzunterricht, immer wieder in die Aufgaben mit ein. "Was uns sehr fehlt, ist die Gruppenarbeit, Rollenspiele oder auch das selbständige Vortragen eines Schülers. Das können wir online leider nicht machen", so Wagner. Zwar gäbe es Chaträume für die Schüler, aber eine Arbeit zwischen den Schülern und dem Fahrlehrer ist so nicht wirklich möglich.

Zukunft ungewiss

"Wenn Schüler ihre Theoriestunden absolviert haben, werden sie zur Prüfung zugelassen und diese kann auch abgelegt werden. Nur die praktische Prüfung ist aktuell noch nicht möglich", so der Fahrlehrer. Doch wie es in Zukunft weiter gehen soll, weiß noch niemand.  Fest steht: "Die Schüler haben den Unterricht online gut aufgenommen und sind einfach happy, jetzt endlich weitermachen zu können", so Wagner.

Fahrschüler sind froh um diese Lösung

"Ich bin froh, dass es weiter geht, es ist eine gute Alternative und wurde sehr gut gelöst. Ich denke nicht, dass der Lerneffekt dadurch eingeschränkt wird. Klar haben wir daheim unser Handy und könnten neben zu essen, was wir im Präsenzunterricht nicht können, aber der Lerneffekt leidet meiner Meinung nach nicht darunter", so der 17-jährige Fahrschüler Maximilian Baustetter. 

Vielen geht es aber auch wie Carolina Nick. Die 17-jährige Fahrschülerin war noch nie im Präsenzunterricht. "Ich habe bisher alles online beigebracht bekommen und verstehe es auch sehr gut. Die Fahrlehrer geben sich sehr viel Mühe und erklären alles sehr genau."

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen