Jung, hübsch, sexy
Auf dem Bauernhof aufgewachsen: Oberallgäuerin (24) auf dem Weg zum Model

Barbara Mägdefrau (24) , Model aus dem Oberallgäu
  • Barbara Mägdefrau (24) , Model aus dem Oberallgäu
  • Foto: Barbara Mägdefrau
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Es ist der Traum vieler jungen Frauen, doch nicht für alle wird er wahr: Eine Karriere als Model starten. Das ist nicht einfach, doch eine Oberallgäuerin ist auf dem besten Weg dahin. Sie ist jung, hübsch, sexy und sie weiß, wie man die richtigen Posen für die Bilder findet. Die 24-jährige Barbara Mägdefrau aus dem südlichen Oberallgäu, gelernte tiermedizinische Fachangestellte, machte eine weitere Ausbildung zur Vermessungstechnikerin und ist daneben noch bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Modeln als Hobby

Eines ihrer größten Hobbys ist das Modeln. Schon früh hat die hübsche Oberallgäuerin mit dem Modeln angefangen. So war sie schon im Jungbauernkalender zu sehen. Auch ein Shooting bei der Feuerwehr hat sie hinter sich. Ein Kamerateam der Fernsehsendung "Abenteuer Leben" (Kabel Eins) hat Barbara auf einem Kalendershooting begleitet. Hauptsächlich ist die junge Allgäuerin als Dessousmodel tätig, mittlerweile bekommt sie aber auch Anfragen für Dirndl- und Sportbilder. 

Du modelst gerne, wie bist du dazu gekommen?

Barbara Mägdefrau: Es hat mir schon immer Spaß gemacht, vor der Kamera zu stehen. Aber richtig angefangen hat alles mit einer Nachricht eines Freundes, der mir einen Link zur Bewerbung des Jungbauernkalenders geschickt hat. Zuerst nahm ich diese Nachricht nicht ernst, dann dachte ich mir: Ach, wieso nicht, ich hab ja nichts zu verlieren. Als nächstes wurde ich zum Casting eingeladen. Eine Woche später kam die E-Mail "Herzlichen Glückwunsch zum Kalendermodel". Nach dem Jungbauernkalender kamen weitere Kalender- und Shootinganfragen.

Was macht dir am Modeln so viel Spaß?

Barbara Mägdefrau: Das ist eine gute Frage. Ich glaube es ist das Gesamtpacket. Zuerst das Styling vor dem Shooting, darauf folgt das Shooting selbst und last but not least freu ich mich auf die Ergebnisse.

Wo warst du schon überall zu sehen?

Barbara Mägdefrau: Bisher war ich hauptsächlich als Dessoumodel tätig. Momentan kommt mehr im Bezug auf Bekleidung. Natürlich shoote ich gerne in Dirndl, Sport- oder Arbeitskleidung. Zuletzt lief ich die Brautmodenschau auf der Hochzeitsmesse Allgäu mit.

Wie finden es deine Freunde und deine Eltern?

Barbara Mägdefrau: Am Anfang war schon etwas Skepsis dabei. Doch als sie die Ergebnisse sahen und wie glücklich mich das macht, freuten sie sich für mich mit.

Es gibt auch Fotos mit einem Feuerwehrfahrzeug und dir, warum?

Barbara Mägdefrau: Die waren für den Feuerwehrkalender. Zum Einen macht es mir Spaß, zum Anderen möchte ich meine Aufmerksamkeit nutzen, um das Interesse für das Ehrenamt bzw. für den Rettungsdienst zu wecken.

Du warst in einem Musikvideo zu sehen, wie kam es dazu und warum setzt du dich so für die Landwirtschaft ein?

Barbara Mägdefrau: Ich war auf der Arbeit, als der "Addnfahrer" mich angerufen hat und wissen wollte, ob ich Zeit und Lust für einen Musikvideodreh mit ihm und den Dorfrockern habe. "Der King" soll eine Dankeshymne für die Landwirte sein. Meiner Meinung nach wurde es zu lange als selbstverständlich angesehen, was Landwirte jeden Tag leisten. Die Menschen wollten immer noch mehr und noch günstiger. Ich bin froh, dass sich das Konsumverhalten langsam ändert und immer mehr darauf geachtet wird, wo das Essen wirklich herkommt und wie es produziert wurde. Außerdem versorgen Landwirte nicht nur die Allgemeinheit mit Lebensmitteln, sie erhalten zusätzlich die Natur und den respektvollen Umgang mit den Tieren. Wie würde unsere schöne Heimat ohne die Land- und Alpwirtschaft aussehen? Wir haben selbst Rinder, Schafe und Hühner daheim und ich bin sehr dankbar, auf einem Hof aufgewachsen zu sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen