1.000 Kontakte
50 Corona-Infizierte nach Hochzeit im Oberallgäu

Coronavirus (Symbolbild).
  • Coronavirus (Symbolbild).
  • Foto: Julian Hartmann
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Eine Hochzeit feiern in Corona-Zeiten: ein Risiko. Wie soll eine Hochzeit stattfinden, ohne dass Gäste sich umarmen, ohne dass man herzlich miteinander umgeht oder tanzt?

Ein Infizierter - 1.000 Kontakte

In einer Gaststätte im südlichen Oberallgäu hat vergangene Woche ein Paar seine Hochzeit gefeiert. Laut Landratsamt Oberallgäu war ein Gast (höchstwahrscheinlich unwissentlich) mit Corona infiziert und soll rund 50 Gäste angesteckt haben, die hinterher positiv getestet wurden. Was folgte, war ein großer Aufwand für das Gesundheitsamt. Mindestens 1.000 Kontakte hat man über die Hochzeitsgäste ermittelt, die jetzt alle getestet werden müssen. Weitere Testungs-Ebenen nicht ausgeschlossen.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ