Vandalismus
Tausende Fische in Kögelweiher bei Seeg verendet

Symbolbild

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind im Kögelweiher bei Seeg tausende Fische verendet. Nach Angaben der Polizei hatte ein unbekannter Täter den Ablaufverschluss des Weihers geöffnet - die Fische wurden daraufhin aus dem See gesogen und verendeten qualvoll im Ablauf des Weihers.

Der Weiher war zuvor bereits vom örtlichen Fischereiverein abgelassen worden, da die Fischer das Abfischen des Gewässers vorbereiten wollten. Ein Vereinsmitglied entdeckte den geöffneten Ablauf glücklicherweise und konnte weitere Tiere retten.

Durch den Vandalismus ist dem Verein ein wirtschaftlicher Schaden in Höhe von 15.000 bis 20.000 Euro entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen