Special Blaulicht SPECIAL

Mit Bergseil
Polizist fängt ausgebüxte Esel am Schloss Neuschwanstein ein

Zwei Esel waren bei Schwangau ausgebüxt. Ein Polizist hat sie eingefangen. (Symbolbild)
  • Zwei Esel waren bei Schwangau ausgebüxt. Ein Polizist hat sie eingefangen. (Symbolbild)
  • Foto: Wokandapix auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Dienstag, kurz nach Mitternacht, erhielt die PI Füssen die Mitteilung, dass im "Hopfener Dreieck" zwei Esel auf den Straßen unterwegs sind. Bis zum Eintreffen der Streife hatten sich die zwei Grautiere bereits verdünnisiert, konnten jedoch unweit des Festspielhauses Neuschwanstein festgestellt werden.

Kein "Verstoß gegen die Ausgangssperre"

Der Alpinbeamte der PI Füssen (zugleich Streifenbeamter) organisierte ein Bergseil und führte die beiden Esel zur Dienststelle. Dort fanden die beiden Flüchtigen im Vorgarten eine vorübergehende Bleibe, bis der "Eselhalter" ermittelt werden konnte, "der seine beiden Ausbrecher" am Morgen abholte und zurück in den Stall führte. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen die Ausgangssperre gibt es wohl in diesem Fall keine…

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen