100 Personen anwesend
Polizei löst unerlaubten Faschingsumzug in Schwangau auf

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Am Faschingssonntag hat die Polizei in Schwangau einen kleinen, aber dennoch illegalen Faschingsumzug aufgelöst. Nach eigenen Angaben war der Polizei zunächst mitgeteilt worden, dass in einer Nebenstraße in Schwangau eine "reges Faschingstreiben" herrschen würde. 

Vor Ort stellten Polizisten dann drei Faschingswägen, zahlreiche Teilnehmer und auch Zuschauer fest. Die Anzahl anwesenden Personen schätzt die Polizei auf etwa 100. Als die Polizei eintraf verschwanden einige Personen. Die Beamten lösten die Veranstaltung auf und erhoben die Personalien der noch anwesenden Personen. Der Vorfall wurde durch die Polizei aufgenommen und wird beim zuständigen Landratsamt zur Anzeige gebracht.

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen