Aktueller "Hotspot" bei Schwangau
Leidiges Thema: Wildcamper im Ostallgäu

Wildcamping im Ostallgäu: Ein leidiges Thema im Sommer 2021. (Symbolbild)
  • Wildcamping im Ostallgäu: Ein leidiges Thema im Sommer 2021. (Symbolbild)
  • Foto: Jill Wellington auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Ein Thema, das sich bereits über den ganzen Sommer zieht: Wildcamper im Ostallgäu. Verständlich, dass man die schöne Ostallgäuer Natur genießen möchte, aber nicht durch wildes Übernachten im Landschaftsschutzgebiet.

Hotspot: Ein Wanderparkplatz bei Schwangau

Auch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat die Füssener Polizei Wildcamper im südlichen Ostallgäu erwischt. Wegen des guten Wetters standen viele Fahrzeuge im Landschaftsschutzgebiet im Bereich Schwangau und Rieden am Forggensee - jedes einzelne Fahrzeug ein Verstoß gegen das Naturschutzgesetz, und das trotz der deutlichen Hinweisschilder. Am stärksten frequentiert ist momentan der Wanderparkplatz am Deutenhauser Weg im Schwangauer Ortsteil Brunnen. Dieser Parkplatz ist zur Nachtzeit als Schutzgebiet ausgewiesen.

Bei allen Fahrzeugen nahmen die Beamten eine Anzeige auf, die jeweils an das Landratsamt Ostallgäu weitergeleitet wird.

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen