Tierquälerei
Hunde im Auto gelassen - Polizei schlägt Scheiben ein

Hund im Auto lassen: Bei sommerlichen Temperaturen keine gute Idee. (Symbolbild)
  • Hund im Auto lassen: Bei sommerlichen Temperaturen keine gute Idee. (Symbolbild)
  • Foto: Sibylle Mettler
  • hochgeladen von Holger Mock

Die ersten heißen Tage - und die ersten Meldungen über Hunde im viel zu heißen Auto. In einem in Hohenschwangau geparkten Auto hat die Polizei am Sonntagnachmittag zwei kleine Hunde befreit.

Passanten hatten die Hunde in dem Auto entdeckt und die Polizei gerufen. Die Hunde hechelten schon stark. Das Fenster war nur einen kleinen Spalt offen. Von den Hundehaltern war weit und breit nichts zu sehen, eine Kontaktaufnahme nicht möglich. Daher hat die Polizei kurzerhand eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Hunde befreit. Die Besitzer haben sie später bei der Polizei abgeholt.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich darauf hin, bei den aktuellen Temperaturen keine Tiere im Pkw zurückzulassen, sei es für noch so kurze Zeit. Die entstandenen Schäden und Einsatzkosten tragen die Hundehalter. Außerdem gibt es eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019