Brauchtum
Eine der schönsten Pferdeprozessionen: das Colomansfest mit dem Umritt in Schwangau

Bereits am Samstag, 13. Oktober, wird der Colomanstag gefeiert mit einer Messe um 10 Uhr, anschließend wird ein neues Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Schwangau gesegnet. Um 14 Uhr wird ein Rosenkranz in der Wallfahrtskirche gefeiert.
  • Bereits am Samstag, 13. Oktober, wird der Colomanstag gefeiert mit einer Messe um 10 Uhr, anschließend wird ein neues Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Schwangau gesegnet. Um 14 Uhr wird ein Rosenkranz in der Wallfahrtskirche gefeiert.
  • Foto: Allgäuer Zeitung
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Es gilt seit langem als eine der schönsten Pferdeprozessionen im Freistaat: das Colomansfest mit dem Umritt in Schwangau. Zu Beginn dieses Jahres wurde die Veranstaltung vom damaligen Heimatminister und jetzigen Ministerpräsidenten Markus Söder mit dem Heimatpreis ausgezeichnet. Traditionell am zweiten Oktobersonntag – heuer also am 14. Oktober – findet das Colomansfest statt.

Und dies mit einem besonderen Festprediger: Pfarrer Markus Dörre hat dafür den Berliner Erzbischof Dr. Heiner Koch gewonnen, teilte die Gemeinde mit. Darüber freue man sich sehr, sagte Bürgermeister Stefan Rinke – auch darüber, dass sich der Erzbischof im Anschluss an das Fest ins Goldene Buch der Gemeinde eintragen wolle.

Mehr über den Brauchtum erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 11.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ