Alpinunfall
Kletterer (29) stürzt am Widderstein in den Tod

Symbolbild.

Am Samstag ist ein 29-jähriger Kletterer am Widderstein im Kleinwalsertal etwa 400 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. 

Der Mann war bei einer Mischung aus Sonne und Hochnebel mit seinem 26-jährigen Begleiter vom Bärenkopf zum Widderstein unterwegs. Die beiden Männer hatten entsprechende Alpinausrüstung dabei und wählten eine im 3. Schwierigkeitsgrad ausgewiesene Kletterroute. Diese ist im freien Aufstieg zu bewältigen.

Kurz vor dem Gipfel des Kleinen Widdersteins verlor der voraussteigende 29-jährige Alpinist das Gleichgewicht und stürzte durch eine felsdurchsetzte Steilrinne über 400 Höhenmeter ab, so die Polizei. Sein Begleiter verständigte sofort die Rettungskräfte. Diese konnten vor Ort jedoch nur noch den Tod des 29-Jährigen feststellen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019