Podcast mit Jörn Homburg
OK-Bergbahnen nach 2. Corona-Winter im Allgäu: "Saison war nicht berechenbar!"

Der Sommer kann kommen: An den OK-Bergbahnen neigt sich die Wintersportsaison dem Ende.
2Bilder
  • Der Sommer kann kommen: An den OK-Bergbahnen neigt sich die Wintersportsaison dem Ende.
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Wintersaison bei den Allgäuer Bergbahnen ist so gut wie vorbei, die Frühjahrs- und Sommersaison mit Wandern und Naturerlebnissen auf der Alpe steht in den Startlöchern. Es war die zweite Wintersaison unter Corona-Pandemie-Bedingungen. Im Gegensatz zur ersten Corona-Wintersaison (2020/21) konnte in der zweiten Wintersaison Skibetrieb stattfinden, wenn auch unter gewissen Auflagen.

Wintersport-Saison mit Schwierigkeiten

Jörn Homburg, Leitung Marketing, Presse und Kommunikation bei den Oberstdorf-Kleinwalsertal Bergbahnen (OK-Bergbahnen) blickt im Podcast zurück auf die Saison, auf die er sich wirklich sehr gefreut hat, wie er im Podcast auf all-in.de angekündigt hatte. Am Ende lief sie recht gut, war allerdings durchaus nicht frei von Schwierigkeiten. Die oft wahrgenommene "Spaltung der Gesellschaft": Auch bei den Bergbahnen war sie teilweise zu spüren. Was Homburg selbst bemerkt: Die Menschheit wird offenbar "egoistischer". Wie er das meint, erklärt er im Podcast.

Jörn Homburg, Leiter Marketing der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
  • Jörn Homburg, Leiter Marketing der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
  • Foto: Homburg
  • hochgeladen von Holger Mock

Corona-Maßnahmen: Immer noch Schwierigkeiten bei der Planung

Und dann natürlich der Ausblick auf die Frühjahrs- und Sommersaison. Was erwarten die OK-Bergbahnen vom Frühjahr/Sommer 2022? Was erwartet Homburg von der Politik? "Wir warten immer noch auf die Planungssicherheit", sagt er im Podcast. Da hat sich auch nach dem Regierungswechsel auf Bundesebene nicht viel getan.

Wie lange ist das Allgäu noch schneesicher?

A propos Regierungswechsel: Allein schon dadurch, dass die Grünen jetzt mit in der Regierungsverantwortung stehen, bekommen Themen wie "Klimawandel", "sanfter Tourismus" und "umweltverträgliche Besucherlenkung" neuen Schub. Jörn Homburg erklärt, wie man sich seitens der Bergbahnen bei diesen Themen aufstellt und wie schneesicher das Allgäu in den nächsten 15 bis 20 Jahren seiner Meinung nach tatsächlich ist.

Der Sommer kann kommen: An den OK-Bergbahnen neigt sich die Wintersportsaison dem Ende.
Jörn Homburg, Leiter Marketing der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ