Drei Promille
Betrunkener Radfahrer (40) stürzt in Stacheldrahtzaun

Polizei (Symbolbild)

Betrunken aufs Fahrrad steigen? Keine gute Idee! Diese Erfahrung machte auch ein 40-jähriger Mann am Montagnachmittag in Rieden. Mit knapp drei Promille stürzte der Mann mit seinem Fahrrad alleinbeteiligt in einen Stacheldrahtzaun.

Laut Polizei erlitt er dabei Verletzungen am Kopf und im Gesicht. Eine Zeugin half dem Betrunkenen mit weiteren Passanten aus dem Stacheldrahtzaun herauszukommen. Anschließend rief sie den Rettungsdienst. Der Fahrradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen