Gemeinderat
Bauliche Mängel und Konflikte: Asylbewerberheim in Rieden soll Ende 2017 schließen

1.350 Einwohner zählt die Gemeinde Rieden. Bis zu 75 Flüchtlinge nimmt sie nach eigenen Angaben seit 1980 in dem Asylbewerberheim der Regierung von Schwaben in Zellerberg auf. Immer wieder gab es im Laufe der Jahre Konflikte. Nun riss den Gemeinderäten der Geduldsfaden.

Am Montagabend verabschiedeten sie vor zahlreichen Zuhörern einstimmig eine Resolution an Ministerpräsident Horst Seehofer und die bayerische Staatsregierung. Sie fordern, die Unterkunft bis zum Jahresende zu schließen. Unterstützung erhalten sie vom Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke (CSU) und dem Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler).

Auslöser für die aktuelle Forderung war ein 'dramatischer Vorfall' am 25. August. Laut Polizei <span style='display: none;'> </span><span style='display: none;'> </span>griff ein Ehepaar aus Nigeria (24 und 25 Jahre) Polizisten und eine Mitarbeiterin des Landratsamtes mit einer Glasscherbe an<span style='display: none;'> </span><span style='display: none;'> </span>. Zusätzlich drohte das Paar, sich umzubringen. Verletzt wurde zwar niemand. Die Situation habe aber nur mit 'einem beherzten Polizeieinsatz entschärft' werden können, heißt es in der Resolution.

Zudem beklagen die Gemeinderäte, dass das ehemalige Arbeiterwohnheim einer Maschinenfabrik nach beinahe 40-jähriger Nutzung als Asylbewerberheim 'erhebliche bauliche Mängel' aufweise.

Den ausführlichen Artikel zum Zustand des Asylbewerberheimes und warum die Regierung keinen Anlass sieht, das Heim zu schließen, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 06.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

  • <a href='http://www.all-in.de/servicecenter'>in den jeweiligen AZ Service-Centern</a>
  • <a href='http://www.all-in.de/aboservice/'>im Abonnement</a>
  • <a href='http://all-in.de/extern/epaper.php?datum=20170906&ausgabe=KF'>oder digital als e-Paper</a>
Autor:

Dieter Kaufmann aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019