Verkehrssituation
Fahrverbote in Tirol: Verkehrsminister Scheuer zu Gesprächen bereit

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Bundespolizeiinspektion Rosenheim
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Das Land Tirol hat bis September Fahrverbote auf Landstraßen entlang der Stau-Umgehungsstraßen zwischen Italien und Deutschland verhängt. Orte an den Landstraßen sollen so vom Durchgangsverkehr entlastet werden. 

Die österreichische Polizei will an den Wochenenden von 13. Juli bis 18. August auch in Salzburg auf einer Autobahnlänge von rund 100 Kilometern den Verkehr kontrollieren. Diese Maßnahmen stoßen in Deutschland auf Kritik. Sowohl Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart als auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatten zuletzt über Gegenmaßnahmen gesprochen, etwa einer Klage gegen Österreich.

Zwischen den beiden Ländern ist ein regelrechter Verkehrsstreit entfacht. Nun ist Tirol aber bereit, mit Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) über die Situation zu sprechen - allerdings nur unter Bedingungen. „Ich werde nur Gespräche über Maßnahmen führen, die die Tiroler und bayerische Bevölkerung entlasten“, teilte Tirols Landeschef Günther Platter (ÖVP) am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat laut einem Bericht des Münchner Merkur  den österreichischen Verkehrsminister  Andreas Reichhardt nach Berlin eingeladen, ebenso wie den Tiroler Landeschef. Nach Scheuers Gesprächsangebot erklärten sich beide am Donnerstag zu einem Treffen bereit. Platter bevorzuge allerdings ein Treffen in Tirol.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020