Verkehr
Blockabfertigung in Tirol laut EU "unverhältnismäßig" - Stellungnahme zu Fahrverboten angekündigt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Bundespolizei
  • hochgeladen von Pia Jakob

Nach der Ausweitung der Straßensperrungen in Tirol auf die Bezirke Reutte und Kufstein steht das Land Tirol weiter in der Kritik. Die EU-Kommission hat sich jetzt zunächst zur Blockabfertigung für Lastwagen geäußert und diese als "unverhältnismäßig" bezeichnet. Die systematischen Blockabfertigungen in Tirol würden den Verkehr einschränken. Die häufige Anwendung der Maßnahme soll laut Informationen der Deutschen Presse Agentur von der Kommission missbilligt werden. EU-Kommissarin Violeta Bulc teilte in einem Schreiben an Deutschland und Italien mit, dass man die österreichischen Behörden darüber informiert habe. Italien und Deutschland hatten sich bei der EU-Kommission zuvor über die Verkehrsmaßnahmen beschwert.

Zu den Fahrverboten auf Nebenstrecken, wie sie ab dem kommenden Wochenende auch im Bezirk Reutte gelten sollen, wollte sich Bulc zunächst noch nicht äußern, kündigte aber im Schreiben an die Regierungen von Deutschland und Italien an, bald ein Statement dazu abgeben zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019