Special Tourismus im Allgäu SPECIAL
Tourismus im Allgäu

Proteste
"Grünten Bergwelt": Unternehmerfamilie Hagenauer zeigt Verständnis für Aktion "Rote Linie"

"Die Rote Linie": Demonstration gegen die Pläne zur "Grünten Bergwelt". Die unternehmerfamilie Hagenauer wehrt sich gegen die Vorwürfe.
  • "Die Rote Linie": Demonstration gegen die Pläne zur "Grünten Bergwelt". Die unternehmerfamilie Hagenauer wehrt sich gegen die Vorwürfe.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Donnerstag, dem "Tag der Deutschen Einheit" haben über 1.000 Menschen am Grünten demonstriert. Mit der Aktion "Die Rote Linie" wollte die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" möglichst viele Menschen mobilisieren, die sich gegen die Pläne der Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer zu einer "Grünten Bergwelt" richten. Familie Hagenauer hat jetzt in einer Pressemitteilung Verständnis für die Demonstration geäußert.

Allerdings sei der Grünten „das falsche Beispiel, an dem sich der Protest gegen Umweltverschmutzung und CO²-Belastung festmacht“, so Anja Hagenauer in einer Stellungnahme. Es müsse auch in Zukunft möglich sein, Tourismus umweltverträglich und nachhaltig zu gestalteten. Die Pläne zur "Grünten Bergwelt" würden genau das vorsehen. So würden beispielsweise statt ehemals sieben veralteter Dieselaggregate künftig effiziente Elektromotoren in nur noch drei Anlagen eingesetzt.

Weder sei am Grünten, wie in den Leitbildern der Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ beschrieben, ein „Rummelplatz“ geplant, noch verursache die neue Grünten Gondel, wie im Leitbild ebenfalls moniert, ein „Sicherheitsrisiko für die bestehenden Wege im Gipfelbereich“, so die Pressemitteilung. Wer ein Projekt wie die Grünten Bergwelt in Gänze ablehne, müsse sich aber auch die Frage stellen, wie Tourismus im Allgäu künftig betrieben werden solle und wie er gestärkt werden könne.

Autor:

Holger Mock aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019